Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Osterhasen und Angler

05.04.2017

Meine Bürgersprechstunde in Wolfen-Nord am Dienstag wurde gut angenommen - die Osterhasen, die wir verteilt haben, auch. Dazu gab es noch einen Flyer über die in diesem Jahr geleistete Arbeit von meiner Fraktion und mir im Bundestag. Ein großes Dankeschön an die Genoss*nnen des Ortsverbandes, die zahlreich erschienen waren und mich beim Infostand auf dem Wochenmarkt wunderbar unterstützt haben!

Bereits am Montagabend gab es einen weiteren sehr angenehmen Termin in Bitterfeld-Wolfen: Ich traf meinen Anglervereinsvorsitzenden Peter Eschke, um meine Mitgliedschaft beim Anglerverein Bitterfeld zu verlängern. Außerdem ging es um erfolgreiche und weniger erfolgreiche Angelerlebnisse in der letzten Zeit.

Lesenswert
  • 06.04.2017, Presseecho

    "Staat bekommt keinen Zugriff auf Terrorfinanzen"

    Mit einem Anti-Terror-Gesetz nach dem anderen simulieren Bundesinnenminister de Maizière und Bundesjustizminister Heiko Maas Aktivität. "Es ist Zeit, die Ergebnisse dieser Gesetzgebung im Affekt, die seit Jahren bei Sicherheitsgesetzen praktiziert wird, gründlich zu überprüfen", hat Jan Korte die Antwort auf seine Schriftliche Frage zur Terrorfinanzierung kommentiert, über die die Mitteldeutsche Zeitung und andere berichten:
Presseecho
  • 18.04.2017, Presseecho

    "Ausländische Agenten nur selten enttarnt"

    In 15 Fällen wurde in den letzten zehn Jahren gegen türkische, in nur 7 Fällen gegen US-amerikanische der Spionage verdächtigte Personen ermittelt. "Entweder hat der für Spionageabwehr zuständige Inlandsgeheimdienst Verfassungsschutz seine Arbeit nicht gemacht oder ihm kommen die Aktivitäten befreundeter Dienste auf deutschem Boden ganz gelegen", hat Jan Korte diese Antwort der Bundesregierung auf seine schriftliche Frage in der Mitteldeutschen Zeitung kommentiert.
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.