Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

"Kämpfer und Kumpeltyp"

Zum Tod von Norbert Blüm

24.04.2020

Norbert Blüm starb gestern im Alter von 84 Jahren. Mit ihm verliert die Union einen Vollblutpolitiker der alten Schule und den letzten ausgewiesenen Vertreter der katholischen Soziallehre. Als Typ mit Ecken und Kanten, aber auch klaren Überzeugungen, war Blüm streitbar und unbequem bis zuletzt. In seiner eigenen Partei wegen seiner sozialpolitischen Positionen als „Herz-Jesu-Marxist“ verspottet, stand er insbesondere nach seinem Ausscheiden aus der aktiven Bundespolitik oft auf der richtigen Seite. Seine Kritik an der Agenda 2010 brachte er mit einem klaren „Hartz ist Pfusch“ zum Ausdruck. Respekt verdienen seine zahlreichen Menschenrechtsaktivitäten. Bereits 1987, als seine Partei noch eng mit der Pinochet-Diktatur und der deutschen Sekte Colonia Dignidad verbandelt war, reiste er nach Chile, um die dortigen Menschenrechtsverletzungen zu überprüfen und setzte sich für verfolgte Regimegegner ein. Weitere Aktionen in anderen Konflikten, u.a. mit seinem Freund Heiner Geißler, folgten. Ein Linker war er nicht und natürlich lag er auch nicht immer richtig, wie mit seinem Versprechen der "sicheren Rente". Aber immer hatte er als Humanist das Herz am richtigen Fleck. Seine Bekanntheit auch im hohen Alter nutzte er 2016, um seine Partei für ihre kaltherzige und unchristliche Flüchtlingspolitik zu kritisieren und die miserablen Zustände in den griechischen Flüchtlingscamps, die er als „Anschlag auf die Menschlichkeit“ und „Kulturschande“ bezeichnete, anzuprangern. Er wird fehlen.

Jan Korte gratuliert Dr. Silvia Ristow zur erfolgreichen OB-Wahl in Bernburg

Bei der Oberbürgermeister-Stichwahl am 17. Oktober in der Kreisstadt Bernburg hat sich Dr. Silvia Ristow, Kandidatin der Partei DIE LINKE, mit 69,4 Prozent der Stimmen gegen den CDU-Kandidaten Thomas Gruschka (30,6%) durchgesetzt. Jan Korte gratuliert seiner Parteifreundin zum Wahlsieg: "Mit einem überwältigen Ergebnis wurde Silvia zur neuen Oberbürgermeisterin gewählt, der ersten Frau an der Spitze der Kreisstadt des Salzlandkreises. Es zahlt sich aus, über Jahre mit Erfahrung, Kompetenz und Engagement vor Ort für die Leute da zu sein."
Lesenswert
  • 25.06.2021, Blog

    Zur letzten Sitzungswoche der Wahlperiode

    Die letzte reguläre Sitzungswoche geht heute zu Ende, nur am 7. September wird der Bundestag noch einmal zu einer Debatte zusammenkommen. Wir haben die Woche genutzt, um eines der wichtigsten Themen der letzten Monate noch einmal auf die Tagesordnung zu setzen: Die Situation der Krankenhäuser im Land. Nur durch Milliardenzuschüsse der öffentlichen Hand konnten sie in der Pandemie funktionieren. Die Krise hat gezeigt, dass die Profitlogik und der Markt im Gesundheitswesen keinen Platz haben: Krankenhäuser sollen Menschen gesund machen, statt Profite abzuwerfen. Wir wollen öffentliche Krankenhäuser, die Menschen gesund machen, in denen das Personal gut verdient und die auch in ländlichen Regionen gut erreichbar sind.
Presseecho
  • 20.08.2021, Wahlkreis

    Kleine Anfrage: Zahl der Kleingärten nimmt ab

    Wie auch die Eckkneipe sind Kleingärten ein Ort des gesellschaftlichen Miteinanders, der Begegnung und auch des Streits. Und das ist wichtig, denn an solchen Orten gibt es dann auch ein Korrektiv, die Leute, die dir sagen, wenn du zu weit gegangen bist. Ich habe deshalb eine Kleine Anfrage an das Bundesinnenministerium gestellt, in der ich mich nach der Situation der Kleingärten in Deutschland erkundige ...
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.