Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Finanzielle Unterstützung während Sommertour im Harzkreis

17.08.2020
LINKE-Unterstützung für den guten Zweck: (v.l.n.r.) Ellen Fauser, Anne-Katrin Thieken (beide UFV), Oberbürgermeister Andreas Henke, Monika Hohmann (MdL), Martina Lucht (Förderverein Gedenkstätte) und Jan Korte (MdB) bei der gemeinsamen Spendenübergabe

Seit vielen Jahren gehören die Linksfraktionen des Magdeburger Landtages und des Bundestages mit ihren regionalen Abgeordneten Monika Hohmann (MdL) und Jan Korte (MdB) zu den Unterstützern des Ehrenamtes und des Vereinslebens in der Harzregion.

Aus Anlass ihrer jüngsten Harzer Wahlkreistour trafen sich beide Linkspolitiker kürzlich mit Vertreterinnen des Fördervereins der KZ-Gedenkstätte Langenstein-Zwieberge e.V. und des Unabhängigen Frauenverbandes Landkreis Harz e.V. und überreichten im Beisein von Oberbürgermeister Andreas Henke mehrere Spendenschecks zur Unterstützung der Arbeit beider Vereine.

Mit der Finanzspritze der Bundestagsfraktion über 250 Euro für den UFV wurde die Lesung zum diesjährigen Frauentag und mit der Doppelspende der Landtagsfraktion (750 Euro) und der Bundestagsfraktion (500 Euro) für den Förderverein der KZ-Gedenkstätte, die jährliche Veranstaltungsreihe der „Tage der Begegnung“ unterstützt.

Ellen Fauser und Anne-Katrin Thieken vom UFV und Martina Lucht vom Förderverein der Gedenkstätte nahmen die Spendenschecks im Namen ihrer Vereine entgegen und dankten den Abgeordneten für die langjährige Zusammenarbeit und die Unterstützung durch die Linksfraktionsmitglieder.

Zum Hintergrund der Spendentätigkeit: Der „Solidarfonds der Landtagsfraktion“ und der "Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE e.V." finanzieren sich und ihre Aktivitäten aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden der LINKEN-Landtags- und Bundestagsabgeordneten. Sie wurden gegründet, um vor allem Projekte der Kinder- und Jugendarbeit, der Selbsthilfe, der Freien Wohlfahrtspflege, Kultur und Sport zu fördern. Auch Monika Hohmann und Jan Korte spenden monatlich einen Teil ihres Einkommens für den guten Zweck.

»Dieser Krieg ist eine Zäsur, auch für uns als Linke.«

Der von Präsident Putin befohlene russische Angriffskrieg auf die Ukraine ist ein verbrecherischer Akt. Nichts rechtfertigt diesen Völkerrechtsbruch. Wir verurteilen das Handeln der russischen Regierung ohne wenn und aber aufs Schärfste. Dieser Krieg ist eine Zäsur, auch für uns als Linke…
Lesenswert
  • 25.06.2021, Blog

    Zur letzten Sitzungswoche der Wahlperiode

    Die letzte reguläre Sitzungswoche geht heute zu Ende, nur am 7. September wird der Bundestag noch einmal zu einer Debatte zusammenkommen. Wir haben die Woche genutzt, um eines der wichtigsten Themen der letzten Monate noch einmal auf die Tagesordnung zu setzen: Die Situation der Krankenhäuser im Land. Nur durch Milliardenzuschüsse der öffentlichen Hand konnten sie in der Pandemie funktionieren. Die Krise hat gezeigt, dass die Profitlogik und der Markt im Gesundheitswesen keinen Platz haben: Krankenhäuser sollen Menschen gesund machen, statt Profite abzuwerfen. Wir wollen öffentliche Krankenhäuser, die Menschen gesund machen, in denen das Personal gut verdient und die auch in ländlichen Regionen gut erreichbar sind.
Presseecho
  • 03.01.2022, Presseecho

    »Versorgungsposten der Parlamentarischen Staatssekretäre abschaffen!«

    In der Opposition dagegen, als Regierung voll dafür: Schon bevor sie wirklich angefangen haben zu regieren, zeigen FDP und Grüne, dass sie überhaupt keinen frischen Wind in die Bundesregierung bringen, sondern genauso handeln, wie etliche Regierungsparteien vor ihnen. Ein gutes Zeichen wäre gewesen, die Versorgungsposten der Parlamentarischen Staatssekretäre einfach abzuschaffen ...
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.