Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Wie die Wahlrechtsreform von CDU/CSU und SPD Laschet zum Kanzler machen könnte

22.07.2021

Aktuelle Berechnungen der Bertelsmann Stiftung bestätigen unsere Kritik an der letzten Wahlrechtsreform und ergeben ein besorgniserregendes Szenario: Obwohl die von Union und SPD durchgedrückten Änderungen eigentlich verhindern sollten, dass nach der Bundestagswahl ein noch größerer Bundestag zusammentreten wird, könnte genau das passieren. Die Prognosen gehen von bis zu 940 gewählten Abgeordneten aus!

Noch schwerer wiegt allerdings, dass durch die „Reform“ drei Überhangmandate nicht ausgeglichen werden und dadurch das Wahlergebnis verzerrt wird. Denn damit wurde quasi ein Wahl-Bonus installiert, der aktuell allein der Union zu Gute kommen würde und ihr gegenüber anderen Koalitionsoptionen eine künstliche Mehrheit verschaffen könnte.

Es ist und bleibt eine Schande, dass die SPD diese Trickserei mitgemacht hat, die, so sieht es jedenfalls aktuell aus, Laschet per Wahlrechtsreform zum Kanzler macht. Nicht nur deswegen halten wir diese Reform für verfassungswidrig und klagen gemeinsam mit den Fraktionen von Bündnis '90/Die Grünen und der FDP vor dem Bundesverfassungsgericht.

Lesenswert
  • 01.08.2022, Wahlkreis

    Neue Wahlkreiszeitung "Korte konkret" erschienen

    Ab sofort ist die neue Wahlkreiszeitung „Korte konkret“ erhältlich. Wieder vier Seiten voll mit Infos zur Arbeit von Jan Korte im Wahlkreis und im Bundestag. Im Mittelpunkt der aktuellen Ausgabe stehen diesmal die massiv steigenden Lebenshaltungskosten und die Forderung der LINKEN nach einer umfangreichen und wirksamen Entlastung, insbesondere für Senioren und Familien mit kleinen und mittleren Einkommen.
Presseecho
  • 29.09.2022, Presseecho

    Kleine und unabhängige Verlage in Gefahr – Förderung ist jetzt bitter nötig!

    Kleine Verlage haben keine Verhandlungsmacht. Sie können nicht direkt mit Vertrieb, Barsortiment und Handel verhandeln. Amazon diktiert weitgehend das Geschehen und das hat aktuell katastrophale Auswirkungen für die Buchbranche: Denn die während der Coronakrise an Amazon gelieferten Bücher gehen jetzt palettenweise als Remittenden an die kleinen Verlage zurück ...
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen.