Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Namentliche Abstimmungen

Foto: Deutscher Bundestag/Achim Melde

Besonders wichtige Themen stimmt der Bundestag auf Antrag einer Fraktion oder mindestens fünf Prozent der Abgeordneten namentlich ab. In diesen Fällen wird nicht per Handzeichen, sondern mit einer Stimmkarte abgestimmt. Das Stimmverhalten jedes Abgeordneten wird dokumentiert und veröffentlicht. Wie die Abgeordneten aus dem Wahlkreis Anhalt, Jan Korte (DIE LINKE) und Kees de Vries (CDU) abgestimmt haben, können Sie hier nachlesen.

N. B.: Manche Namentliche Abstimmungen werden nicht immer direkt zum Antrag und dem darin formulierten Anliegen durchgeführt, sondern über die Beschlussempfehlung des federführenden Ausschusses. Beispielsweise gab es den Antrag, Honig mit gentechnisch veränderten Bestandteilen zu kennzeichnen. Die Beschlussempfehlung lautete, diesen Antrag abzulehnen. Da Jan Korte für die Kennzeichnung war hat er diese Beschlussempfehlung abgelehnt, also mit Nein gestimmt. Seit Juli 2014 wird hier i.d.R. das Abstimmungsverhalten zum Anliegen dokumentiert, nicht zur ggf. anderslautenden Beschlussempfehlung.

30.6.2017 Eheschließung für Personen gleichen Geschlechts

Gesetzentwurf des Bundesrates Entwurf eines Gesetzes zur Einführung des Rechts auf Eheschließung für Personen gleichen Geschlechts (Drucksache 18/6665 und 18/12989)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

29.6.2017 Bundeswehreinsatz "United Nations Interim Force in Lebanon" (UNIFIL)

Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses (3. Ausschuss) zu dem Antrag der Bundesregierung Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der "United Nations Interim Force in Lebanon" (UNIFIL) (Drs. 18/12492 und 18/12866)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): nicht teilg.

29.6.2017 Bundeswehreinsatz EUNAVFOR MED Operation SOPHIA

Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses (3. Ausschuss) zu dem Antrag der Bundesregierung Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an EUNAVFOR MED Operation SOPHIA (Drucksachen 18/12491 und 18/12868)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

21.06.2017 Antrag zur Verlegung des Bundeswehrkontingents von Incirlik nach Al Azraq

Antrag der Fraktionen CDU/CSU und SPD: Verlegung des Bundeswehrkontingents von Incirlik nach Al Azraq zügig durchführen (Drucksache 18/12779)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): nicht teilg.

21.06.2017 Bundeswehr aus Incirlik abziehen

Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke: Sofortiger Abzug der Bundeswehr aus Incirlik (Drucksachen 18/12372)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): nicht teilg.

01.06.2017 Neue Lagebeurteilung für Afghanistan, Antrag CDU/CSU, SPD

Antrag der Fraktionen CDU/CSU und SPD: Neue Lagebeurteilung für Afghanistan (Drucksache 18/12638)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): nicht teilg.

01.06.2017 Sofortiger Abschiebestopp nach Afghanistan, Antrag Die Linke.

Antrag der Fraktion Die Linke.: Sofortiger Abschiebestopp nach Afghanistan (Drucksache 18/12639)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): nicht teilg.

01.06.2017 Abschiebung nach Afghanistan, Beschlussempfehlung zum Antrag Bündnis 90/Die Grünen

Beschlussempfehlung des Innenausschuss (4. Ausschuss) zu dem Antrag der Abgeordneten Luise Amtsberg, Omid Nouripour, Volker Beck (Köln), weiterer Abgeordneter und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen: Abschiebung nach Afghanistan (Drucksache 18/12099 und 18/12414)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): nicht teilg.

01.06.2017 Artikel 1 Nummer 11 des Gesetzentwurfs in der Ausschussfassung betrifft Artikel 143e Grundgesetz

Gesetzentwurf der Bundesregierung: Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Grundgesetzes (Artikel 90, 91c, 104b, 104c, 107, 108, 109a, 114, 125c, 143d, 143e, 143f, 143g) hier: Artikel 1 Nummer 11 des Gesetzentwurfs in der Ausschussfassung betrifft Artikel 143e Grundgesetz (Drucksachen 18/11131 und 18/12588)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): nicht teilg.

01.06.2017 Artikel 1 Nummer 9 des Gesetzentwurfs in der Ausschussfassung betrifft Artikel 125c Grundgesetz

Gesetzentwurf der Bundesregierung: Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Grundgesetzes (Artikel 90, 91c, 104b, 104c, 107, 108, 109a, 114, 125c, 143d, 143e, 143f, 143g) hier: Artikel 1 Nummer 9 des Gesetzentwurfs in der Ausschussfassung betrifft Artikel 125c Grundgesetz (Drucksache 18/11131 und 18/12588)

Jan Korte (DIE LINKE): Enthaltung

Kees de Vries (CDU): nicht teilg.

01.06.2017 Artikel 1 Nummer 5 des Gesetzentwurfs in der Ausschussfassung betrifft Artikel 107 Grundgesetz

Gesetzentwurf der Bundesregierung: Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Grundgesetzes (Artikel 90, 91c, 104b, 104c, 107, 108, 109a, 114, 125c, 143d, 143e, 143f, 143g) hier: Artikel 1 Nummer 5 des Gesetzentwurfs in der Ausschussfassung betrifft Artikel 107 Grundgesetz (Drucksachen 18/11131 und 18/12588)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): nicht teilg.

01.06.2017 Artikel 1 Nr. 1 des Gesetzentwurfs in der Ausschussfassung. betrifft Artikel 90 Grundgesetz

Gesetzentwurf der Bundesregierung: Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Grundgesetzes (Art. 90, 91c, 104b, 104c, 107, 108, 109a, 114, 125c, 143d, 143e, 143f, 143g) hier: Artikel 1 Nummer 1 des Gesetzentwurfs in der Ausschussfassung betrifft Artikel 90 Grundgesetz (Drucksachen 18/11131 und 18/12588)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): nicht teilg.

01.06.2017 Änderung von Artikel 91 b und Artikel 104c des Grundgesetzes

Änderungsantrag der Abgeordneten Kai Gehring, Katja Dörner, Özcan Mutlu, weiterer Abgeordneter und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zu der zweiten Beratung des Gesetzentwurfs der Bundesregierung: Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Grundgesetzes (Artikel 90, 91c, 104b, 104c, 107, 108, 109a, 114, 125c, 143d, 143e, 143f, 143g) hier: Änderung von Artikel 91 b und Artikel 104c des Grundgesetzes (Drucksachen 18/11131, 18/11186, 18/12588 und 18/12595)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): nicht teilg.

01.06.2017 Änderung von Artikel 90 und Artikel 143e des Grundgesetzes

Änderungsantrag der Abgeordneten Sven-Christian Kindler, Dr. Valerie Wilms, Anja Hajduk, weiterer Abgeordneter und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zu der zweiten Beratung des Gesetzentwurfs der Bundesregierung. Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Grundgesetzes (Artikel 90, 91c, 104b, 104c, 107, 108, 109a, 114, 125c, 143d, 143e, 143f, 143g) hier: Änderung von Artikel 90 und Artikel 143e des Grundgesetzes (Drucksachen 18/11131, 18/11186, 18/12588 und 18/12597)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): nicht teilg.

01.06.2017 Änderung von Artikel 90 des Grundgesetzes

Änderungsantrag der Abgeordneten Roland Claus, Dr. Gesine Lötzsch, Caren Lay, weiterer Abgeordneter und der Fraktion Die Linke zu der zweiten Beratung des Gesetzentwurfs der Bundesregierung. Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Grundgesetzes (Artikel 90, 91 c, 104b, 104c, 107, 108, 109a, 114, 125c, 143d, 143e, 143f, 143g) hier: Änderung von Artikel 90 des Grundgesetzes (Drucksachen 18/11131, 18/11186, 18/12588 und 18/12594)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): nicht teilg.

18.05.2017 Bundeswehreinsatz EUTM Mali

Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses zu dem Antrag der Bundesregierung auf Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der Militärmission der Europäischen Union als Beitrag zur Ausbildung der malischen Streitkräfte (EUTM Mali) (Drucksachen 18/11628 und 18/12205)

Jan Korte (DIE LINKE): nicht teilg.

Kees de Vries (CDU): Ja

18.05.2017 Bundeswehreinsatz EU NAFVOR Operation Atalanta

Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses zu dem Antrag der Bundesregierung auf Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der durch die Europäische Union geführten EU NAVFOR Somalia Operation Atalanta zur Bekämpfung der Piraterie vor der Küste Somalias (Drucksachen 18/11621 und 11/12207)

Jan Korte (DIE LINKE): nicht teilg.

Kees de Vries (CDU): Ja

30.03.2017 Fortsetzung des Bundeswehreinsatzes in Somalia

Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses (3. Ausschuss) zu dem Antrag der Bundesregierung Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der EU-geführten Ausbildungs- und Beratungsmission EUTM Somalia (Drucksachen 18/11273 und 18/11673)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

30.03.2017 Einführung eines Verbandsklagerechts im Lohngerechtigkeitsgesetz

Änderungsantrag der Abgeordneten Beate Müller-Gemmeke, Ulle Schauws, Kerstin Andreae, weiterer Angeordneter und der Franktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zu der zweiten Beratung des Gesetzentwurfs der Bundesregierung Entwurf eines Gesetzes zur Förderung der Transparenz von Entgeltstrukturen (Drucksachen 18/11133, 18/11727, 18/11733 und 18/11756)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

24.03.2017 Anpassung PKW-Maut

Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Ersten Gesetzes zur Änderung des Infrastrukturabgabengesetzes (Drucksachen 18/11237, 18/11536 und 18/11646)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Enthaltung

09.03.2017 Mietpreisbremse wirkungsvoll ausgestalten

Antrag der Fraktion DIE LINKE. Mietpreisbremse wirkungsvoll ausgestalten (Drucksache 18/9123)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

09.03.2017 Gesetzentwurf Dämpfung des Mietanstiegs (Streichung Rügepflicht / Schaffung Auskunftsrecht)

Gesetzentwurf der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Entwurf eines Gesetzes zur Dämpfung des Mietanstiegs auf angespannten Wohnungsmärkten durch die Streichung der Rügepflicht und die Schaffung eines Auskunftsrechts (Drucksachen 18/8857 und 18/11440)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

09.03.2017 Gesetzentwurf Dämpfung des Mietanstiegs (bei Modernisierungen)

Gesetzentwurf der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Entwurf eines Gesetzes zur Dämpfung des Mietanstiegs auf angespannten Wohnungsmärkten bei umfassenden Modernisierungen (Drucksachen 18/8856 und 18/11440)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

09.03.2017 Entschließungsantrag zum Europäischen Rat

Entschließungsantrag der Abgeordneten Dr. Alexander Neu, Wolfgang Gehrke, Jan van Aken, weiterer Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE. zu der Abgabe einer Regierungserklärung durch die Bundeskanzlerin zum Europäischen Rat am 9. März 2017 und zum Vorbereitungstreffen der 27 Staats- und Regierungschefs für den Jubiläumsgipfel in Rom am 25. März 2017 (Drucksache 18/11429)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

26.01.2017 Ausbildungsunterstützung der Bundeswehr im Irak

Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses (3. Ausschuss) zu dem Antrag der Bundesregierung: Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte zur Ausbildungsunterstützung der Sicherheitskräfte der Regierung der Region Kurdistan-Irak und der Irakischen Streitkräfte (Drucksachen 18/10820 und 18/10968)

Jan Korte (DIE LINKE): nicht teilg.

Kees de Vries (CDU): Ja

26.01.2017 Bundeswehreinsatz in Mali (MINUSMA)

Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses (3. Ausschuss) zu dem Antrag der Bundesregierung: Fortsetzung und Erweiterung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der Multidimensionalen Integrierten Stabilisierungsmission der Vereinten Nationen in Mali (MINUSMA) auf Grundlage der Resolutionen 2100 (2013), 2164 (2014), 2227 (2015) und 2295 (2016) des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen vom 25. April 2013, 25. Juni 2014, 29. Juni 2015 und 29. Juni 2016 (Drucksachen 18/10819 und 18/10967)

Jan Korte (DIE LINKE): nicht teilg.

Kees de Vries (CDU): Ja

19.01.2017 Dragoner-Areal dem Land Berlin zum Kauf anbieten

Antrag der Abgeordneten Caren Lay, Dr. Gesine Lötzsch, Halina Wawzyniak, weiterer Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE. Dragoner-Areal dem Land Berlin zum Kauf anbieten (Drucksache 18/9790)

Jan Korte (DIE LINKE): nicht teilg.

Kees de Vries (CDU): Nein

19.01.2017 Gerechte Renten für Beschäftigte im DDR-Gesundheits- und Sozialwesen

Antrag der Abgeordneten Roland Claus, Matthias W. Birkwald, Caren Lay, weiterer Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE. Keine Altersarmut von Ost-Krankenschwestern - Gerechte Renten für Beschäftigte im DDR-Gesundheits- und Sozialwesen schaffen (Drucksache 18/8612)

Jan Korte (DIE LINKE): nicht teilg.

Kees de Vries (CDU): Nein

19.01.2017 Gerechte Renten für Beschäftigte im DDR-Gesundheits- und Sozialwesen

Antrag der Abgeordneten Roland Claus, Matthias W. Birkwald, Caren Lay, weiterer Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE. Keine Altersarmut von Ost-Krankenschwestern - Gerechte Renten für Beschäftigte im DDR-Gesundheits- und Sozialwesen schaffen (Drucksache 18/8612)

Jan Korte (DIE LINKE): nicht teilg.

Kees de Vries (CDU): Nein

19.01.2017 Rentenansprüche der Bergleute aus der DDR-Braunkohleveredelung wahren

Antrag der Abgeordneten Roland Claus, Matthias W. Birkwald, Caren Lay, weiterer Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE. Keine Kumpel zweiter Klasse - Rentenansprüche der Bergleute aus der DDR-Braunkohleveredelung wahren (Drucksachen 18/7903)

Jan Korte (DIE LINKE): nicht teilg.

Kees de Vries (CDU): Nein

15.12.2016 Bekämpfung der Schwarzarbeit

Beschlussempfehlung des Auswärtigen Amtes (3. Ausschuss) zu dem Antrag der Bundesregierung Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte am NATO-geführten Einsatz Resolute Support für die Ausbildung, Beratung und Unterstützung der afghanischen nationalen Verteidigungs- und Sicherheitskräfte in Afghanistan (Drucksachen 18/10347 und 18/10638 (neu))

Jan Korte (DIE LINKE): Enthalten

Kees de Vries (CDU): nicht teilg.

15.12.2016 Beschlussempfehlung Bundeswehreinsatz in Afghanistan

Beschlussempfehlung des Auswärtigen Amtes (3. Ausschuss) zu dem Antrag der Bundesregierung Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte am NATO-geführten Einsatz Resolute Support für die Ausbildung, Beratung und Unterstützung der afghanischen nationalen Verteidigungs- und Sicherheitskräfte in Afghanistan (Drucksachen 18/10347 und 18/10638 (neu))

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): nicht teilg.

15.12.2016 Beschlussempfehlung Bundeswehreinsatz in Darfur (UNAMID)

Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses (3. Ausschuss) zu dem Antrag der Bundesregierung Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der AU/UN-Hybrid- Operation in Darfur (UNAMID) auf Grundlage der Resolution 1769 (2007) des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen vom 31. Juli 2007 und folgender Resolutionen, zuletzt 2296 (2016) vom 29. Juni 2016 (Drucksachen 18/10189 und 18/10549)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): nicht teilg.

15.12.2016 Beschlussempfehlung zu Bundeswehreinsatz in Südsudan (UNMISS)

Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses (3. Ausschuss) zu dem Antrag der Bundesregierung Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der von den Vereinten Nationen geführten Friedensmission in Südsudan (UNMISS) auf Grundlage der Resolution 1996 (2011) des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen vom 8. Juli 2011 und Folgeresolutionen, zuletzt 2304 (2016) vom 12. August 2016 (Drucksachen 18/10188 und 18/10547)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): nicht teilg.

15.12.2016 Verantwortung in der kerntechnischen Entsorgung

Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU/CSU, SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Entwurf eines Gesetzes zur Neuordnung der Verantwortung in der kerntechnischen Entsorgung (Drucksachen 18/10469 und 18/10671)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): nicht teilg.

1.12.2016 Seefischereigesetz

Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Dritten Gesetzes zur Änderung des Seefischereigesetzes (Drucksachen 18/9466 und 18/10496)

Jan Korte (DIE LINKE): Enthalten

Kees de Vries (CDU): Ja

1.12.2016 Ermittlung von Regelbedarfen

Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Gesetzes zur Ermittlung von Regelbedarfen sowie zur Änderung des Zweiten und Zwölften Buches Sozialgesetzbuch (Drucksachen 18/9984, 18/10349 und 18/10519)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

25.11.2016 Haushaltsgesetz 2017

Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Gesetzes über die Feststellung des Bundeshaushaltsplans für das Haushaltsjahr 2017 (Haushaltsgesetz 2017) (Drucksachen 18/9200, 18/9202, 18/9802, 18/9805, 18/9806, 18/9807, 18/9808, 18/9809, 18/9810, 18/9811, 18/9812, 18/9813, 18/9814, 18/9815, 18/9816, 18/9821, 18/9822, 18/9823, 18/9824, 18/9825, 18/9826)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

23.11.2016 Beschlussempfehlung zum Etat der Bundeskanzlerin und des Bundeskanzleramtes

Beschlussempfehlungen des Haushaltsausschusses (8. Ausschuss) zu dem Entwurf eines Gesetzes über die Feststellung des Bundeshaushaltsplans für das Haushaltsjahr 2017 (Haushaltsgesetz 2017) hier: Einzelplan 04 Geschäftsbereich der Bundeskanzlerin und des Bundeskanzleramtes (Drucksachen 18/9200, 18/9202, 18/9824 und 18/9825)

Jan Korte (DIE LINKE): nicht teilg.

Kees de Vries (CDU): Ja

10.11.2016 Gesetzentwurf zur 4. Änderung arzneimittelrechtlicher und anderer Vorschriften

Gesetzentwurf der Bundesregierung: Entwurf eines Vierten Gesetzes zur Änderung arzneimittelrechtlicher und anderer Vorschriften (Drucksachen 18/8034, 18/8333, 18/10056 und 18/10280)

Jan Korte (DIE LINKE): nicht teilg.

Kees de Vries (CDU): Ja

10.11.2016 Bundeswehreinsatz gegen die Terrororganisation IS

Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses (3. Ausschuss) zu dem Antrag der Bundesregierung Fortsetzung und Ergänzung des Einsatzes bewaffneter deutscher Streitkräfte zur Verhütung und Unterbindung terroristischer Handlungen durch die Terrororganisation IS auf Grundlage von Artikel 51 der Charta der Vereinten Nationen in Verbindung mit Artikel 42 Absatz 7 des Vertrages über die Europäische Union und den Resolutionen 2170 (2014), 2199 (2015), 2249 (2015) des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen sowie des Beschlusses der Staats- und Regierungschefs vom NATO-Gipfel am 8./9. Juli 2016. (Drucksachen 18/9960 und 18/10244)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

10.11.2016 Keine Steuerbefreiung für Atomkraftwerke - Die Brennelementesteuer muss bleiben

Antrag der Fraktion DIE LINKE. Keine Steuerbefreiung für Atomkraftwerke - Die Brennelementesteuer muss bleiben (Drucksache 18/9124)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

29.9.2016 Bundeswehreinsatz SEA GUARDIAN im Mittelmeer

Antrag der Bundesregierung Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der NATO-geführten Maritimen Sicherheitsoperation SEA GUARDIAN im Mittelmeer (Drucksachen 18/9632und 18/9793)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

29.9.2016 Privatisierung von Bundesliegenschaften stoppen

Antrag der Abgeordneten Dr. Gesine Lötzsch, Heidrun Bluhm, Caren Lay, weiterer Abgeordneter und der Fraktion Die Linke: Privatisierung von Bundesliegenschaften stoppen - Liegenschaftspolitik des Bundes nachhaltig reformieren (Drucksache 18/4419)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

29.9.2016 Mieterinnen und Mieter besser schützen

Antrag der Abgeordneten Caren Lay, Herbert Behrens, Karin Binder, weiterer Abgeordneter und der Fraktion Die Linke: Mieterinnen und Mieter besser schützen - Zweite Mietrechtsnovelle vorlegen (Drucksachen 18/8863)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

22.9.2016 CETA ablehnen

Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zu dem Vorschlag für einen Beschluss des Rates über die Unterzeichnung - im Namen der Europäischen Union - des umfassenden Wirtschafts- und Handelsabkommens (CETA) zwischen Kanada einerseits und der Europäischen Union und ihren Mitgliedstaaten andererseits KOM (2016) 444 endg.; Ratsdok. 10968/16 und zu dem Vorschlag für einen Beschluss des Rates über die vorläufige Anwendung des umfassenden Wirtschafts- und Handelsabkommens (CETA) zwischen Kanada einerseits und der Europäischen Union und ihren Mitgliedstaaten andererseits KOM (2016) 470 endg.; Ratsdok. 10969/16 hier: Stellungnahme gegenüber der Bundesregierung gemäß Artikel 23 Absatz 3 des Grundgesetzes Comprehensive Economic and Trade Agreement (CETA) ablehnen (Drucksache 18/9621)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

22.9.2016 CETA ‒ Für freien und fairen Handel

Antrag der Fraktionen CDU/CSU und SPD zu dem Vorschlag für einen Beschluss des Rates über die Unterzeichnung - im Namen der Europäischen Union - des umfassenden Wirtschafts- und Handelsabkommens (CETA) zwischen Kanada einerseits und der Europäischen Union und ihren Mitgliedstaaten andererseits KOM (2016) 444 endg.; Ratsdok. 10968/16 und zu dem Vorschlag für einen Beschluss des Rates über die vorläufige Anwendung des umfassenden Wirtschafts- und Handelsabkommens (CETA) zwischen Kanada einerseits und der Europäischen Union und ihren Mitgliedstaaten andererseits KOM (2016) 470 endg.; Ratsdok. 10969/16 hier: Stellungnahme gegenüber der Bundesregierung gemäß Artikel 23 Absatz 3 des Grundgesetzes i. V. m. § 8 Absatz 4 des Gesetzes über die Zusammenarbeit von Bundesregierung und Deutschem Bundestag in Angelegenheiten der Europäischen Union Comprehensive Economic and Trade Agreement (CETA) - Für freien und fairen Handel (Drucksache 18/9663)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

22.9.2016 Gemeinwohl vor Konzerninteressen - CETA stoppen

Antrag der Fraktion Die Linke zu dem Vorschlag für einen Beschluss des Rates über die Unterzeichnung - im Namen der Europäischen Union - des umfassenden Wirtschafts- und Handelsabkommens (CETA) zwischen Kanada einerseits und der Europäischen Union und ihren Mitgliedstaaten andererseits KOM (2016) 444 endg.; Ratsdok. 10968/16 und zu dem Vorschlag für einen Beschluss des Rates über die vorläufige Anwendung des umfassenden Wirtschafts- und Handelsabkommens (CETA) zwischen Kanada einerseits und der Europäischen Union und ihren Mitgliedstaaten andererseits KOM (2016) 470 endg.; Ratsdok. 10969/16 hier: Stellungnahme gegenüber der Bundesregierung gemäß Artikel 23 Absatz 3 des Grundgesetzes Gemeinwohl vor Konzerninteressen - CETA stoppen (Drucksache 18/9665)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

8.7.2016 Erneuerbare-Energie-Gesetz

Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU/CSU und SPD: Entwurf eines Gesetzes zur Einführung von Ausschreibungen für Strom aus erneuerbaren Energien und zu weiteren Änderungen des Rechts der erneuerbaren Energien (Erneuerbare Energie-Gesetz- EEG 2016) (Drucksachen 18/8860 und 18/9096)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Nein

7.7.2016 Bundeswehreinsatz EUNAVFOR MED Operation SOPHIA

Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses (3. Ausschuss) zu dem Antrag der Bundesregierung Fortsetzung und Erweiterung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an EUNAVFOR MED Operation SOPHIA (Drs.18/8878 und 18/9035)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

7.7.2016 Schutz der sexuellen Selbstbestimmung: Artikel 2 Absatz 3

Gesetzentwurf der Bundesregierung: Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Strafgesetzbuches - Verbesserung des Schutzes der sexuellen Selbstbestimmung, hier: Artikel 2 Absatz 3 des Gesetzentwurfs in der Ausschussfassung (Drucksachen 18/8210, 18/8626 und 18/9097)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

7.7.2016 Schutz der sexuellen Selbstbestimmung: Artikel 1 Nummer 9 - Einfügung von § 184j Strafgesetzbuch

Gesetzentwurf der Bundesregierung: Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Strafgesetzbuches - Verbesserung des Schutzes der sexuellen Selbstbestimmung, hier: Artikel 1 Nummer 9 - Einfügung von § 184j Strafgesetzbuch des Gesetzentwurfs in der Ausschussfassung (Drucksachen 18/8210, 18/8626 und 18/9097)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

7.7.2016 Schutz der sexuellen Selbstbestimmung: Artikel 1 Nummern 6 bis 8, 10 und 11

Gesetzentwurf eines Gesetzes zur Änderung des Strafgesetzbuches - Verbesserung des Schutzes der sexuellen Selbstbestimmung, hier: Artikel 1 Nummern 6 bis 8, 10 und 11 des Gesetzentwurfs in der Ausschussfassung (Drucksachen18/8210, 18/8626 und 18/9097)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Ja

24.6.2016 Fracking-Gesetzpaket

Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Gesetzes zur Änderung wasser- und naturschutzrechtlicher Vorschriften zur Untersagung und zur Risikominimierung bei den Verfahren der Fracking-Technologie (Drucksachen18/4713, 18/4949 und 18/8916)

Jan Korte (DIE LINKE): nicht teilg.

Kees de Vries (CDU): Ja

24.6.2016 Anpassung des Erbschaftssteuer- und Schenkungssteuergesetzes

Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Gesetzes zur Anpassung des Erbschaftssteuer- und Schenkungssteuergesetzes an die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts (Drucksachen 18/5923, 18/6279und 18/8911)

Jan Korte (DIE LINKE): nicht teilg.

Kees de Vries (CDU): Ja

23.6.2016 Änderung des SGB II - Rechtsvereinfachung

Änderungsantrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Neunten Gesetzes zur Änderung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch - Rechtsvereinfachung; (Drucksachen18/8041, 18/8909 und 18/8923)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

23.6.2016 Bundeswehreinsatz im Libanon (UNIFIL)

Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses zu dem Antrag der Bundesregierung auf Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der "United Nations Interim Force in Lebanon" (UNIFIL) auf Grundlage der Resolution 1701 (2006) und nachfolgender Verlängerungsresolutionen des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen, zuletzt Resolution 2236 (2015) vom 21. August 2015 (Drucksachen 18/8624 und 18/8762)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

23.6.2016 Bundeswehreinsatz in Kosovo (KFOR)

Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses zu dem Antrag der Bundesregierung auf Fortsetzung der deutschen Beteiligung an der internationalen Sicherheitspräsenz in Kosovo auf der Grundlage der Resolution 1244 (1999) des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen vom 10. Juni 1999 und des Militärisch-Technischen Abkommens zwischen der internationalen Sicherheitspräsenz (KFOR) und den Regierungen der Bundesrepublik Jugoslawien (jetzt Republik Serbien) und der Republik Serbien vom 9. Juni 1999 (Drucksachen 18/8623 und 18/8760)

Jan Korte (DIE LINKE): nicht teilg.

Kees de Vries (CDU): Ja

13.5.2016 Algerien, Marokko und Tunesien als "Sichere Herkunftsstaaten" einstufen

Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Gesetzes zur Einstufung der Demokratischen Volksrepublik Algerien, des Königreichs Marokko und der Tunesischen Republik als sichere Herkunftsstaaten (Drucksachen 18/8039 und 18/8311)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

12.5.2016 Fortsetzung Bundeswehreinsatz vor Somalia

Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der durch die Europäische Union geführten Operation EU NAVFOR Atalanta zur Bekämpfung der Piraterie vor der Küste Somalias auf Grundlage des Seerechtsübereinkommens der Vereinten Nationen (VN) von 1982 und der Resolutionen 1814 (2008) vom 15. Mai 2008 und weiterer Resolutionen, zuletzt 2246 (2015) vom 10. November 2015 und nachfolgender Resolutionen des Sicherheitsrates der VN in Verbindung mit der Gemeinsamen Aktion 2008/851/GASP des Rates der Europäischen Union (EU) vom 10. November 2008, dem Beschluss 2009/907/GASP des Rates der EU vom 8. Dezember 2009 und weiterer Beschlüsse, zuletzt dem Beschluss 2014/827/GASP vom 21. November 2014 (Drs. 18/8091 und 18/8286)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

12.5.2016 Fortsetzung Bundeswehreinsatz in Mali

Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der Militärmission der Europäischen Union als Beitrag zur Ausbildung der malischen Streitkräfte (EUTM Mali) auf Grundlage des Ersuchens der Regierung von Mali an die EU sowie der Beschlüsse des Rates der EU 2013/87/GASP vom 18. Februar 2013, zuletzt geändert mit dem Beschluss des Rates der EU 2016/446/GASP vom 23. März 2016 in Verbindung mit den Resolutionen des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen 2071 (2012) vom 12. Oktober 2012 und folgender Resolutionen, zuletzt 2227 (2015) vom 29. Juni 2015 (Drs 18/8090 und 18/8284)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

12.5.2016 Bahnstreckenstilllegungen verhindern

Antrag der Fraktion DIE LINKE. Drohende Streckenstilllegungen verhindern - Regionalisierungsmittel erhöhen (Drucksachen 18/8074)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

12.5.2016 Behindertengleichstellungsrecht - Entschließungsantrag

Entschließungsantrag der Fraktion DIE LINKE. zu der dritten Beratung des Gesetzentwurfs der Bundesregierung. Entwurf eines Gesetzes zur Weiterentwicklung des Behindertengleichstellungsrechts. (Drucksachen 18/7824, 18/8428 und 18/8433)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

12.5.2016 Behindertengleichstellungsrecht - Änderungsantrag

Änderungsantrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zu der zweiten Beratung des Gesetzentwurfs der Bundesregierung Entwurf eines Gesetzes zur Weiterentwicklung des Behindertengleichstellungsrechts (Drucksachen. 18/7824, 18/8428 und 18/8432)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

28.4.2016 Fracking verbieten

Gesetzentwurf der Abgeordneten Dr. Julia Verlinden, Annalena Baerbock, Peter Meiwald, weiterer Abgeordneter und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen: Änderung des Bundesberggesetzes zur Untersagung der Fracking-Technik (Drucksachen 18/7551 und 18/8125)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

14.4.2016 Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen

Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Gesetzes zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen (Drucksachen 18/6446 und 18/8106)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

17.3.2016 Bundeswehreinsatz in Somalia

Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses (3. Ausschuss) zu dem Antrag der Bundesregierung Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der EU-geführten Ausbildungs- und Beratungsmissionen EUTM Somalia auf Grundlage des Ersuchens der somalischen Regierung mit Schreiben vom 27. November 2012 und 11. Januar 2013 sowie der Beschlüsse des Rates der Europäischen Union vom 15. Februar 2010, 22. Januar 2013 und 16. März 2015 in Verbindung mit den Resolutionen 1872 (2009) und 2158 (2014) des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen. (Drucksache 18/7556 und 18/7722)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

16.3.2016 Entschließungsantrag für ein Solidaritätsprojekt

Entschließungsantrag der Fraktion DIE LINKE. zu der Abgabe einer Regierungserklärung durch die Bundeskanzlerin zum Europäischen Rat am 17./18. März 2016 in Brüssel (Drucksache 18/7884): Gesetzespaket für ein neues Solidaritätsprojekt für Deutschland vorlegen

Jan Korte (DIE LINKE): nicht teilgen.

Kees de Vries (CDU): Nein

25.2.2016 Voreilige Neuzulassung von Glyphosat stoppen

Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen: Voreilige Neuzulassung von Glyphosat stoppen (Drucksache 18/7675)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

25.2.2016 Asylpaket II - gesamt

Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU/CSU und SPD Entwurf eines Gesetzes zur Einführung beschleunigter Asylverfahren (Drucksachen. 18/7538, 18/7645 und 18/7685)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

25.2.2016 Asylpaket II - Familiennachzug auch für Kinder begrenzen

Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU/CSU und SPD Entwurf eines Gesetzes zur Einführung beschleunigter Asylverfahren hier: Artikel 2 Nummer 4 (Änderung des § 104 Aufenthaltsgesetzes Familiennachzug) (Drucksachen 18/7538, 18/7645 und 18/7685)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

18.2.2016 Rüstungsexportkontrollgesetz vorlegen

Antrag der Abgeordneten Agnieszka Brugger, Katja Keul, Katharina Dröge und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen: Rüstungsexportkontrollgesetz vorlegen (Drucksache 18/7546)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

17.2.2016 Entschließungsantrag: Keine Waffenexporte nach Saudi-Arabien

Entschließungsantrag der Fraktion DIE LINKE. zu der Abgabe einer Regierungserklärung durch die Bundeskanzlerin zum Europäischen Rat am 18./19. Februar 2016 in Brüssel Drs. 18/7543

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

28.1.2016 Bundeswehreinsatz Kurdistan-Irak

Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte zur Ausbildungsunterstützung der Sicherheitskräfte der Regierung der Region Kurdistan-Irak und der irakischen Streitkräfte (Drucksachen 18/7207 und 18/7367)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

17.12.2015 Bundeswehreinsatz in Mali

Fortsetzung und Erweiterung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der Multidimensionalen Integrierten Stabilisierungsmission der Vereinten Nationen in Mali (MINUSMA) auf Grundlage der Resolutionen 2100 (2013), 2164 (2014) und 2227 (2015) des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen vom 25. April 2013, 25. Juni 2014 und 29. Juni 2015 (Drucksachen 18/7206 und 18/7366)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

17.12.2015 Bundeswehreinsatz im Mittelmeer (Operation ACTIVE ENDEAVOUR)

Antrag der Bundesregierung: Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der NATO-geführten Operation ACTIVE ENDEAVOUR im Mittelmeer (Drucksache 18/6742 und 18/6945)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

17.12.2015 Bundeswehreinsatz in Afghanistan (Resolute Support)

Antrag der Bundesregierung: Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte am NATO-geführten Einsatz Resolute Support für die Ausbildung, Beratung und Unterstützung der afghanischen nationalen Verteidigungs- und Sicherheitskräfte in Afghanistan (Drucksachen 18/6743 und 18/6946)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

4.12.2015 Kein Export von Kriegswaffen in den Nahen und Mittleren Osten

Entschließungsantrag der Abgeordneten Jan van Aken, Wolfgang Gehrcke, Christine Buchholz, weiterer Abgeordneter und der Fraktion Die Linke zu der Beratung des Antrags der Bundesregierung "Einsatz bewaffneter deutscher Streitkräfte zur Verhütung und Unterbindung terroristischer Handlungen durch die Terrororganisation IS" (Drucksachen 18/6866, 18/6912 und 18/6918)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

4.12.2015 Bundeswehreinsatz in Syrien

Antrag der Bundesregierung: "Einsatz bewaffneter deutscher Streitkräfte zur Verhütung und Unterbindung terroristischer Handlungen durch die Terrororganisation IS" (Drucksachen 18/6866 und 18/6912)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

3.12.2015 Umsetzung des Aktionsprogramms Klimaschutz 2020

Entschließungsantrag der Abgeordneten Annalena Baerbock, Bärbel Höhn, Oliver Krischer, weiterer Abgeordneter und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zu der Beratung der Antwort der Bundesregierung auf die Große Anfrage der Abgeordneten Bärbel Höhn, Oliver Krischer, Annalena Baerbock, weiterer Abgeordneter und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen: Umsetzung des Aktionsprogramms Klimaschutz 2020 (Drucksachen 18/5489, 18/6763 und 18/6900)

Jan Korte (DIE LINKE): n. teilgen.

Kees de Vries (CDU): Nein

27.11.2015 Bundeshaushalt 2016

Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Gesetzes über die Feststellung des Bundeshaushaltsplans für das Haushaltsjahr 2016 (Haushaltsgesetz 2016) (Drucksachen 18/5500, 18/5502, 18/6102, 18/6105 bis 18/6115, 18/6119, 18/6120 und 18/6122 bis 18/6126)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

27.11.2015 Etat Verkehr und digitale Infrastruktur

Änderungsantrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zu der zweiten Beratung des Gesetzentwurfs der Bundesregierung Entwurf eines Gesetzes über die Feststellung des Bundeshaushaltsplans für das Haushaltsjahr 2016 (Haushaltsgesetz 2016) hier: Einzelplan 12 Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (Drucksachen 18/5500, 18/5502, 18/6112, 18/6124, 18/6125, 18/6126 und 18/6804)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

25.11.2015 Etat Bundeskanzlerin und Bundeskanzleramt

Entwurf eines Gesetzes über die Feststellung des Bundeshaushaltsplans für das Haushaltsjahr 2016 (Haushaltsgesetz 2016) hier: Einzelplan 04 Geschäftsbereich der Bundeskanzlerin und des Bundeskanzleramtes (Drucksachen 18/5500, 18/5502, 18/6124, 18/6125 und 18/6126)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

12.11.2015 Bundeswehreinsatz in Darfur (UNAMID)

Antrag der Bundesregierung auf Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der von den Vereinten Nationen geführten Friedensmission in Südsudan (UNMISS) auf Grundlage der Resolution 1996 (2011) des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen vom 8. Juli 2011 und Folgeresolutionen, zuletzt 2241 (2015) vom 9. Oktober 2015 (Drucksachen 18/6504 und 18/6638)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

12.11.2015 Bundeswehreinsatz in Südsudan (UNMISS)

Antrag der Bundesregierung auf Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der von den Vereinten Nationen geführten Friedensmission in Südsudan (UNMISS) auf Grundlage der Resolution 1996 (2011) des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen vom 8. Juli 2011 und Folgeresolutionen, zuletzt 2241 (2015) vom 9. Oktober 2015 (Drucksachen 18/6504 und 18/6638)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

6.11.2015 Strafbarkeit der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung

Gesetzentwurf der Abgeordneten Michael Brand, Kerstin Griese, Kathrin Vogler, Dr. Harald Terpe und weiterer Abgeordneter in dritter Beratung: Entwurf eines Gesetzes zur Strafbarkeit der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung (Drucksachen 18/5373 und 18/6573)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

5.11.2015 Änderung agrarmarktrechtlicher Bestimmungen

Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Änderung agrarmarktrechtlicher Bestimmungen (Drucksachen 18/6160 und 18/6438)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Ja

5.11.2015 Betreuungsgeld für den Kitaausbau nutzen

Antrag der Abgeordneten Norbert Müller (Potsdam), Sigrid Hupach, Nicole Gohlke, weiterer Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE. (Drucksache 18/6041)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

16.10.2015 Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung

Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU/CSU und SPD Entwurf eines Gesetzes zur Einführung einer Speicherpflicht und einer Höchstspeicherfrist für Verkehrsdaten (Drucksachen 18/5088 und 18/6391)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

15.10.2015 Asylverfahrensbeschleunigungsgesetz

Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU/CSU und SPD Entwurf eines Asylverfahrensbeschleunigungsgesetzes (Drucksachen 18/6185 und 18/6386)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

2.10.2015 Renten in Ostdeutschland

Antrag der Abgeordneten Roland Claus, Dr. Gregor Gysi, Matthias W. Birkwald, weiterer Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE.: Spezifische Altersarmut Ost durch Korrektur der Rentenüberleitung beheben (Drucksachen 18/1644 und 18/5290)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): nicht teilgen.

1.10.2015 Sanktionsmoratorium bei Hartz IV

Antrag der Abgeordneten Dr. Wolfgang Strengmann-Kuhn, Beate Müller-Gemmeke, Markus Kurth, weiterer Abgeordneter und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: Existenzminimum und Teilhabe sicherstellen - Sanktionsmoratorium jetzt (Drucksache 18/1963 und 18/6128)

Jan Korte (DIE LINKE): Enthaltung

Kees de Vries (CDU): nicht teilgen.

1.10.2015 Sanktionen bei Hartz IV abschaffen

Antrag der Abgeordneten Katja Kipping, Sabine Zimmermann (Zwickau), Matthias W. Birkwald, weiterer Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE.: Sanktionen bei Hartz IV und Leistungseinschränkungen bei der Sozialhilfe abschaffen (Drucksachen 18/1115 und 18/6128)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): nicht teilgen.

1.10.2015 Bundeswehreinsatz EU-Operation EUNAVFORMED

Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses (3. Ausschuss) zu dem Antrag der Bundesregierung: Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der EU-Operation EUNAVFOR MED als ein Teil der Gesamtinitiative der EU zur Unterbindung des Geschäftsmodells der Menschenschmuggel- und Menschenhandelsnetzwerke im südlichen und zentralen Mittelmeer (Drucksachen 18/6013 und 18/6189)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): nicht teilgen.

19.8.2015 Stabilitätshilfe für Griechenland

Einholung eines zustimmenden Beschlusses des Deutschen Bundestages, der Hellenischen Republik Stabilitätshilfe in Form einer Finanzhilfefazilität zu gewähren sowie zur Vereinbarung über ein Memorandum of Understanding zwischen der Hellenischen Republik und dem Europäischen Stabiltitätsmechanismus (ESM) (Drucksache 18/5780)

Jan Korte (DIE LINKE): nicht teilg.

Kees de Vries (CDU): Ja

17.7.2015 Antrag Grüne: Verwendung der SMP-Mittel 2014 zur Absicherung einer Brückenfinanzierung

Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Beschluss des Deutschen Bundestages nach § 4 Absatz 1 Nummer 1 des ESM-Finanzierungsgesetzes (ESMFinG); Verwendung der SMP-Mittel 2014 zur Absicherung einer Brückenfinanzierung Drs. 18/5595

Jan Korte (DIE LINKE): Enthaltung

Kees de Vries (CDU): Nein

17.7.2015 Entschließungsantrag Grüne zu ESM-Darlehnen für Griechenland

Entschließungsantrag der Grünen zur Behandlung des Beschlusses des Deutschen Bundestages nach § 4 Absatz 1 Nummer 1 des ESM-Finanzierungsgesetzes (ESMFinG), der Hellenischen Republik nach Art. 13 Absatz 2 des ESM-Vertrages grundsätzlich Stabilitätshilfe in Form eines ESM-Darlehens zu gewähren; Verwendung der SMP-Mittel 2014 zur Absicherung einer Brückenfinanzierung Drs. 18/5590 und 18/5593

Jan Korte (DIE LINKE): Enthaltung

Kees de Vries (CDU): Nein

17.7.2015 ESM-Darlehnen für Griechenland

Einholung eines zustimmenden Beschlusses des Deutschen Bundestages nach § 4 Absatz 1 Nr. 1 des ESM-Finanzierungsgesetzes (ESMFinG), der Hellenischen Republik nach Art. 13 Absatz 2 des ESM-Vertrages grundsätzlich Stabilitätshilfe in Form eines ESM-Darlehens zu gewähren; Verwendung der SMP-Mittel 2014 zur Absicherung einer Brückenfinanzierung Drs. 18/5590

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

2.7.2015 Gegen Subventionen für Atomkraftwerke in der EU

Anträge der Fraktionen Die Linke und B90/Grüne gegen Subventionen für den Neubau von Atomkraftwerken in der EU (Drucksachen 18/4215 und 18/4316)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

2.7.2015 Änderungsanträge 2&3 der Grünen zu Bleiberecht und Aufenthaltsbeendigung

Änderungsanträge der Abgeordneten Volker Beck (Köln), Luise Amtsberg, Brigitte Pothmer, weiterer Abgeordneter und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zur zweiten Beratung des Gesetzentwurfs der Bundesregierung: Entwurf eines Gesetzes zur Neubestimmung des Bleiberechts und der Aufenthaltsbeendigung (Drucksachen 18/4097, 18/4199, 18/5420 und 18/5424, 18/5426)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

2.7.2015 Änderungsantrag 1 der Grünen zu Bleiberecht und Aufenthaltsbeendigung

Änderungsantrag der Abgeordneten Volker Beck (Köln), Luise Amtsberg, Brigitte Pothmer, weiterer Abgeordneter und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zur zweiten Beratung des Gesetzentwurfs der Bundesregierung: Entwurf eines Gesetzes zur Neubestimmung des Bleiberechts und der Aufenthaltsbeendigung (Drucksachen 18/4097, 18/4199, 18/5420 und 18/5423)

Jan Korte (DIE LINKE): Enthaltung

Kees de Vries (CDU): Nein

2.7.2015 Entschließungsantrag der LINKEN zur Öffnungs des Aufenthalts- und Asylrechts

Entschließungsantrag der Abgeordneten Ulla Jelpke, Sevim Dagdelen, Jan Korte, weiterer Abgeordneter und der Fraktion Die Linke zu der dritten Beratung des Gesetzentwurfs der Bundesregierung: Entwurf eines Gesetzes zur Neubestimmung des Bleiberechts und der Aufenthaltsbeendigung (Drucksachen 18/4097, 18/4199, 18/5420 und 18/5427)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

19.6.2015 Bundeswehreinsatz in Libanon (UNIFIL)

Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses (3. Ausschuss) zu dem Antrag der Bundesregierung Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der "United Nations Interim Force in Lebanon" (UNIFIL) auf Grundlage der Resolution 1701 (2006) vom 11. August 2006 und nachfolgender Verlängerungsresolutionen des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen, zuletzt Resolution 2172 (2014) vom 26. August 2014 (Drucksachen 18/5054 und 18/5252)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

19.6.2015 Bundeswehreinsatz in Mali (MINUSMA)

Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses (3. Ausschuss) zu dem Antrag der Bundesregierung Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der Multidimensionalen Integrierten Stabilisierungsmission der Vereinten Nationen in Mali (MINUSMA) auf Grundlage der Resolutionen 2100 (2013) und 2164 (2014) des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen vom 25. April 2013 und 25. Juni 2014 (Drucksachen 18/5053 und 18/5250)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

19.6.2015 Bundeswehreinsatz in Kosovo (KFOR)

Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses (3. Ausschuss) zu dem Antrag der Bundesregierung Fortsetzung der Beteiligung an der internationalen Sicherheitspräsenz in Kosovo auf Grundlage der Resolution 1244 (1999) des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen vom 10. Juni 1999 und des Militärisch-Technischen Abkommens zwischen der internationalen Sicherheitspräsenz (KFOR) und den Regierungen der Bundesrepublik Jugoslawien (jetzt: Republik Serbien) und der Republik Serbien vom 9. Juni 1999 (Drucksachen 18/5052 und 18/5248)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

18.6.2015 Kinderfreibetrag rückwirkend erhöhen

Änderungsantrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zu der zweiten Beratung des Gesetzentwurfs der Bundesregierung Entwurf eines Gesetzes zur Anhebung des Grundfreibetrags, des Kinderfreibetrags, des Kindergeldes und des Kinderzuschlags (Drucksachen 18/4649, 18/5011, 18/5244 und 18/5259)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

22.5.2015 Tarifeinheitsgesetz

Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Tarifeinheit (Tarifeinheitsgesetz) (Drucksachen 18/4062 und 18/4966)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

21.5.2015 Bundeswehreinsatz UNMIL in Liberia

Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses zu dem Antrag der Bundesregierung auf Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der durch die Vereinten Nationen geführten Mission UNMIL in Liberia auf Grundlage der Resolution 1509 (2003) und nachfolgender Verlängerungsresolutionen des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen, zuletzt Resolution 2190 (2014) vom 15. Dezember 2014 und der Resolution 2215 (2015) vom 2. April 2015 (Drucksachen 18/4768 und 18/4965)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

21.5.2015 Bundeswehreinsatz Operation Atalanta

Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses zu dem Antrag der Bundesregierung auf Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der EU-geführten Operation Atalanta zur Bekämpfung der Piraterie vor der Küste Somalias auf Grundlage des Seerechtsübereinkommens der Vereinten Nationen (Drucksachen 18/4769 und 18/4964)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

27.3.2015 Gesetzentwurf der LINKEN zur Liegenschaftspolitik des Bundes

Gesetzentwurf der Fraktion Die Linke zur Reform der Liegenschaftsveräußerungen (Liegenschaftsveräußerungsreformgesetz) (Drucksachen 18/2882 und 18/3873)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

27.3.2015 Pkw-Maut

Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Zweiten Verkehrsteueränderungsgesetzes (VerkehrStÄndG 2) (Drucksachen 18/3991 und 18/4448)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

26.3.2015 Nachhaltige Waldbewirtschaftung

Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen - Nachhaltige Waldbewirtschaftung sicherstellen - Kooperative Holzvermarktung ermöglichen (Drucksachen 18/2876) - Hier Darstellung nach Inhaltlicher Positionierung, im Plenum wurde ursprünglich über die Beschlussempfehlung des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft abgestimmt.

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

26.3.2015 Fortsetzung Bundeswehreinsatz in Somalia (EUTM)

Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses zu dem Antrag der Bundesregierung auf Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der EU-geführten Ausbildungs- und Beratungsmission EUTM Somalia auf Grundlage des Ersuchens der somalischen Regierung mit Schreiben vom 27. November 2012 und 11. Januar 2013 sowie der Beschlüsse des Rates der Europäischen Union vom 15. Februar 2010 und 22. Januar 2013 in Verbindung mit den Resolutionen 1872 (2009) und 2158 (2014) des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen (Drucksachen 18/4203 und 18/4447)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

5.3.2015 Echte Mietpreisbremse

Je ein Änderungsantrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Dämpfung des Mietanstiegs auf angespannten Wohnungsmärkten und zur Stärkung des Bestellerprinzips bei der Wohnungsvermittlung (Mietrechtsnovellierungsgesetz - MietNovG) (Drucksachen 18/4224 und 18/4225)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

27.2.2015 Verlängerung des Kreditprogramms für Griechenland

Antrag des Bundesministeriums der Finanzen "Finanzhilfen zugunsten Griechenlands; Verlängerung der Stabilitätshilfe" - Einholung eines zustimmenden Beschlusses des Deutschen Bundestages nach § 3 Abs. 1 i.V.m. § 3 Abs. 2 Nummer 2 des Stabilisierungsmechanismusgesetzes auf Verlängerung der bestehenden Finanzhilfefazilität zugunsten der Hellenischen Republik (Drucksachen 18/4079 und 18/4093)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Ja

26.2.2015 Bundeswehreinsatz in Mali

Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses zu dem Antrag der Bundesregierung auf Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der Militärmission der Europäischen Union als Beitrag zur Ausbildung der malischen Streitkräfte (EUTM MALI) auf Grundlage des Ersuchens der malischen Regierung sowie der Beschlüsse 2013/34/GASP und 2013/87/GASP des Rates der Europäischen Union (EU) vom 17. Januar 2013 und vom 18. Februar 2013 in Verbindung mit den Resolutionen 2071 (2012), 2085 (2012), 2100 (2013) des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen sowie 2164 (2014) vom 25. Juni 2014 (Drucksachen 18/3836 und 18/4109)

Jan Korte (DIE LINKE): n. teilgenommen

Kees de Vries (CDU): Ja

29.1.2015 Bundeswehreinsatz Operation Active Fence (Türkei)

Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses zu dem Antrag der Bundesregierung auf Fortsetzung der Entsendung bewaffneter deutscher Streitkräfte zur Verstärkung der Integrierten Luftverteidigung der NATO auf Ersuchen der Türkei und auf Grundlage des Rechts auf kollektive Selbstverteidigung (Artikel 51 der Charta der Vereinten Nationen) sowie des Beschlusses des Nordatlantikrates vom 4.Dezember 2012 (Drucksachen 18/3698 und 18/3859)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

29.1.2015 Ausbildungsunterstützungeinsatz Kurdistan-Irak

Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses zu dem Antrag der Bundesregierung: Ausbildungsunterstützung der Sicherheitskräfte der Regierung der Region Kurdistan-Irak und der irakischen Streitkräfte (Drucksachen 18/3561 und18/3857)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

18.12.2014 Änderung des Bundesdatenschutzgesetzes

Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Änderung des Bundesdatenschutzgesetzes - Stärkung der Unabhängigkeit der Datenschutzaufsicht im Bund durch Errichtung einer obersten Bundesbehörde (Drucksachen 18/2848 und 18/3598)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

18.12.2014 Änderung des Bundesdatenschutzgesetzes, Änderungsantrag

Änderungsantrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Änderung des Bundesdatenschutzgesetzes - Stärkung der Unabhängigkeit der Datenschutzaufsicht im Bund durch Errichtung einer obersten Bundesbehörde (Drucksachen 18/2848, 18/3598 und 18/3601)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

18.12.2014 Bundeswehreinsatz ACTIVE ENDEAVOUR

Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses (3. Ausschuss) zu dem Antrag der Bundesregierung: Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der NATO-geführten Operation ACTIVE ENDEAVOUR im Mittelmeer (Drucksachen 18/3247 und 18/3584)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

18.12.2014 Bundeswehreinsatz in Afghanistan

Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses (3. Ausschuss) zu dem Antrag der Bundesregierung: Entsendung bewaffneter deutscher Streitkräfte am NATO-geführten Einsatz Resolute Support Mission für die Ausbildung, Beratung und Unterstützung der afghanischen nationalen Sicherheitskräfte in Afghanistan (Drucksachen 18/3246 und 18/3583)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

28.11.2014 Haushaltsgesetz 2015, Entschließungsantrag Bündnis 90/Die Grünen

Entschließungsantrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung über die Feststellung des Bundeshaushaltsplans für das Haushaltsjahr 2015 (Haushaltsgesetz 2015) hier: Einzelplan 06, Einzelplan 11, Einzelplan 15, Einzelplan 16 und Einzelplan 17 (Drucksachen 18/3278, 18/2000, 18/2002,18/2806, 18/2811, 18/2814, 18/2815, 18/2823, 18/2824 und 18/2825)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

28.11.2014 Haushaltsgesetz 2015

Gesetzentwurf der Bundesregierung über die Feststellung des Bundeshaushaltsplans für das Haushaltsjahr 2015 (Haushaltsgesetz 2015) (Drucksachen 18/2000, 18/2002, 18/2802, 18/2805 bis 18/2815, 18/2817,18/2818, 18/2821 bis 18/2825)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

26.11.2014 Bundeshaushaltsplan 2015, Einzelplan 04 - Bundeskanzleramt

Entwurf eines Gesetzes über die Feststellung des Bundeshaushaltsplans für das Haushaltsjahr 2015 (Haushaltsgesetz 2015) hier: Einzelplan 04 - Geschäftsbereich der Bundeskanzlerin und des Bundeskanzleramtes (Drucksachen18/2000, 18/2002, 18/2823 und 18/2824)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

13.11.2014 Fortsetzung des Bundeswehreinsatzes in Darfur

Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses zu dem Antrag der Bundesregierung auf Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der von den Vereinten Nationen geführten Friedensmission in Südsudan (UNMISS) auf Grundlage der Resolution 1996 (2011) des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen vom 8. Juli 2011 und Folgeresolutionen, zuletzt 2155 (2014) vom 27. Mai 2014 (Drucksachen 18/3005 und 18/3191)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

13.11.2014 Fortsetzung des Bundeswehreinsatzes im Südsudan

Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses zu dem Antrag der Bundesregierung auf Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der von den Vereinten Nationen geführten Friedensmission in Südsudan (UNMISS) auf Grundlage der Resolution 1996 (2011) des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen vom 8. Juli 2011 und Folgeresolutionen, zuletzt 2155 (2014) vom 27. Mai 2014 (Drucksachen 18/3005 und 18/3191)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

13.11.2014 Änderung des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAföG)

Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Änderung des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (25. BAföGÄndG) (Drucksachen 18/2663 und 18/3142)

Jan Korte (DIE LINKE): Enthalten

Kees de Vries (CDU): Ja

13.11.2014 Änderungsantrag der Grünen zur BAföG-Reform 2

Änderungsantrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Änderung des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (25. BAföGÄndG) (Drucksachen 18/2663, 18/3142 und 18/3183)

Jan Korte (DIE LINKE): Enthalten

Kees de Vries (CDU): Nein

13.11.2014 Änderungsantrag der Grünen zur BAföG-Reform 1

Änderungsantrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Änderung des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (25. BAföGÄndG) (Drucksachen 18/2663, 18/3142 und 18/3182)

Jan Korte (DIE LINKE): Enthalten

Kees de Vries (CDU): Nein

13.11.2014 Änderungsantrag der LINKEN zur BAföG-Reform 2

Änderungsantrag der Fraktion Die Linke zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Änderung des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (25. BAföGÄndG) (Drucksachen 18/2663, 18/3142 und 18/3181)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

13.11.2014 Änderungsantrag der LINKEN zur BAföG-Reform 1

Änderungsantrag der Fraktion Die Linke zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Änderung des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (25. BAföGÄndG) (Drucksachen 18/2663, 18/3142 und 18/3177)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

13.11.2014 Kooperationsverbot lockern

Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Änderung des Grundgesetzes (Artikel 91b) (Drucksachen 18/2710 und 18/3141)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

13.11.2014 Änderungsantrag der Grünen zur Lockerung des Kooperationsverbots

Änderungsantrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Änderung des Grundgesetzes (Artikel 91b) (Drucksachen 18/2710, 18/3141 und 18/3163)

Jan Korte (DIE LINKE): Enthaltung

Kees de Vries (CDU): Nein

13.11.2014 Kooperationsverbot in allen Bildungsbereichen aufheben

Änderungsantrag der Fraktion Die Linke zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Änderung des Grundgesetzes (Artikel 91b) (Drucksachen 18/2710, 18/3141 und 18/3162)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

17.10.2014 Entschließungsantrag der Grünen zur Pflegereform

Entschließungsantrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung - Leistungsausweitung für Pflegebedürftige, Pflegevorsorgefonds (Fünftes SGB XIÄnderungsgesetz - 5. SGB XI-ÄndG) (Drucksachen 18/1798, 18/2379, 18/2909 und 18/2917)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

17.10.2014 Entschließungsantrag der LINKEN zur Pflegereform

Entschließungsantrag der Fraktion Die Linke zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung - Leistungsausweitung für Pflegebedürftige, Pflegevorsorgefonds (Fünftes SGB XIÄnderungsgesetz - 5. SGB XI-ÄndG) (Drucksachen 18/1798/,18/2379, 18/2909 und 18/2916)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

17.10.2014 Leistungsausweitung bei der Pflege (Änderungsantrag Grüne)

Änderungsantrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung - Leistungsausweitung für Pflegebedürftige, Pflegevorsorgefonds (Fünftes SGB XIÄnderungsgesetz - 5. SGB XI-ÄndG) (Drucksachen 18/1798, 18/2379, 18/2909 und 18/2915)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

17.10.2014 Leistungsausweitung bei der Pflege (Änderungsantrag LINKE)

Änderungsantrag der Fraktion Die Linke zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung - Leistungsausweitung für Pflegebedürftige, Pflegevorsorgefonds (Fünftes SGB XIÄnderungsgesetz - 5. SGB XI-ÄndG) (Drucksachen 18/1798,18/2379, 18/2909 und 18/2912)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

16.10.2014 Keine EU-Beihilfe für Atomkraftwerk

Entschließungsantrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zu der Abgabe einer Regierungserklärung durch die Bundeskanzlerin zum ASEM-Gipfel am 16./17. Oktober 2014, zum Europäischen Rat am 23./24. Oktober 2014 und zum Euro-Gipfel am 24. Oktober 2014 in Brüssel (Drucksache 18/2895)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

25.9.2014 Mindestbedingungen für TTIP und CETA

Einzelabstimmungen zu den Entschließungsanträgen der Fraktion DIE LINKE (Drucksachen 18/2611 und 18/2612) sowie zum Antrag der Grünen "Für fairen Handel ohne Klagepriviliegien der Konzerne" 18/1458

Jan Korte (DIE LINKE): n. teilg.

Kees de Vries (CDU): Nein

4.7.2014 Kein Schnellverfahren zu Lasten von Lebensversicherten

Antrag der Fraktion DIE LINKE. Lebensversicherungen auf den Prüfstand stellen - Kein Schnellverfahren zu Lasten der Versicherten (Darstellung der Zustimmung/Ablehung des Anliegens, nicht zur im Plenum abgestimmten Beschlussempfehlung)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

3.7.2014 Angleichung der Renten in Ostdeutschland an das Westniveau

Antrag der Fraktion DIE LINKE: Angleichung der Renten in Ostdeutschland an das Westniveau sofort auf den Weg bringen (Darstellung der Zustimmung/Ablehung des Anliegens, nicht zur im Plenum abgestimmten Beschlussempfehlung)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

3.7.2014 Aufhebung der Optionsregelung im Staatsangehörigkeitsrecht

Gesetzentwurf der Fraktion DIE LINKE. zum Entwurf eines Gesetzes über die Aufhebung der Optionsregelung im Staatsangehörigkeitsrecht

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

3.7.2014 Änderung des Staatsangehörigkeitsgesetzes

Gesetzentwurf der Bundesregierung: Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Änderung des Staatsangehörigkeitsgesetzes

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

3.7.2014 Befristung von Arbeitsverhältnissen

Gesetzentwurf der Fraktion DIE LINKE. zum Entwurf eines Gesetzes zur Abschaffung der sachgrundlosen Befristung

Jan Korte (DIE LINKE): nicht teilgenommen

Kees de Vries (CDU): Nein

3.7.2014 Einführung eines Mindestlohns

Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Tarifautonomie (Tarifautonomiestärkungsgesetz)

Jan Korte (DIE LINKE): Enthaltung

Kees de Vries (CDU): Ja

3.7.2014 Änderungsantrag: Ausnahmen beim Mindestlohn streichen

Änderungsantrag der Fraktion DIE LINKE. zu der zweiten Beratung des Gesetzentwurfs der Bundesregierung Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Tarifautonomie (Tarifautonomiestärkungsgesetz)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

27.6.2014 Haushaltsgesetz 2014

Abgestimmt wurde über den Gesetzentwurf der Bundesregierung über die Feststellung des Bundeshaushaltsplans für das Haushaltsjahr 2014 (Drs. 18/700, 18/702, 18/1002, 18/1005, 18/1006, 18/1007, 18/1008,18/1009, 18/1010, 18/1011, 18/1012, 18/1016, 18/1017, 18/1019, 18/1020, 18/1021, 18/1022,18/1023, 18/1024, 18/1025)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

27.6.2014 Entschließungsantrag der LINKEN, keine Länderöffnungsklausel zur Vorgabe von Mindestabständen zwischen Windenergieanlagen und zulässigen Nutzungen einzuführen

Abgestimmt wurde über den Entschließungsantrag der Fraktion DIE LINKE, das Gesetz der Bundesregierung zur Einführung einer Länderöffnungsklausel zur Vorgabe von Mindestabständen zwischen Windenergieanlagen und zulässigen Nutzungen nicht in Kraft treten zu lassen

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

27.6.2014 Einführung einer Länderöffnungsklausel zur Vorgabe von Mindestabständen zwischen Windenergieanlagen und zulässigen Nutzungen

Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Gesetzes zur Einführung einer Länderöffnungsklausel zur Vorgabe von Mindestabständen zwischen Windenergieanlagen und zulässigen Nutzungen

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

27.6.2014 Entschließungsantrag der LINKEN zur Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes

Entschließungsantrag der Fraktion DIE LINKE. zu der dritten Beratung des Gesetzentwurfs der Bundesregierung zur grundlegenden Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes und zur Änderung weiterer Bestimmungen des Energiewirtschaftsrechts mit dem Ziel, die EEG-Umlage gerecht zu verteilen

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

27.6.2014 Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes

Gesetzentwurf der Bundesregierung zur grundlegenden Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes und zur Änderung weiterer Bestimmungen des Energiewirtschaftsrechts

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Nein

27.6.2014 Änderungsantrag der LINKEN zum Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes

Änderungsantrag der Fraktion DIE LINKE. zu der zweiten Beratung des Gesetzentwurfs der Bundesregierung zur grundlegenden Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes und zur Änderung weiterer Bestimmungen des Energiewirtschaftsrechts

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

25.6.2014 Haushalt Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Änderungsantrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zu der zweiten Beratung des Gesetzentwurfs der Bundesregierung über den Entwurf eines Gesetzes über die Feststellung des Bundeshaushaltsplans für das Haushaltsjahr 2014 (Haushaltsgesetz 2014) hier: Einzelplan 23 Geschäftsbereich des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Jan Korte (DIE LINKE): nicht teilgenommen

Kees de Vries (CDU): Nein

25.6.2014 Bundeswehreinsatz in Libanon (UNIFIL)

Antrag der Bundesregierung, die Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der "United Nations Interim Force in Lebanon" (UNIFIL) auf Grundlage der Resolutionen 1701 (2006) vom 11. August 2006 und folgender Resolutionen, zuletzt 2115 (2013) vom 29. August 2013 des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen fortzuführen

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

25.6.2014 Bundeswehreinsatz in Mali (MINUSMA)

Antrag der Bundesregierung zur Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der Multidimensionalen Integrierten Stabilisierungsmission der Vereinten Nationen in Mali (MINUSMA)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

25.6.2014 Haushalt Bundeskanzlerin und Bundeskanzleramt

Entwurf eines Gesetzes über die Feststellung des Bundeshaushaltsplans für das Haushaltsjahr 2014 (Haushaltsgesetz 2014) hier: Einzelplan 04 Geschäftsbereich der Bundeskanzlerin und des Bundeskanzleramtes

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

5.6.2014 Bundeswehreinsatz im Kosovo (KFOR)

Abgestimmt wurde über den Antrag der Bundesregierung, den Bundeswehreinsatz im Kosovo fortzusetzen.

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

22.5.2014 "Rentenpaket" der Bundesregierung

Abgestimmt wurde über den Gesetzentwurf der Bundesregierung über Leistungsverbesserungen in der gesetzlichen Rentenversicherung zum Rentenpaket der Bundesregierung

Jan Korte (DIE LINKE): Enthaltung

Kees de Vries (CDU): Ja

22.5.2014 Änderungsanträge der LINKEN zum "Rentenpaket" der Bundesregierung

Abgestimmt wurde über die Änderungsanträge der LINKEN zum Rentenpaket der Bundesregierung: Mütterrente Ost und West (Drs. 18/1495), Erwerbsminderungsrente (Drs. 18/1496) und Steuerfinanzierte Mütter-Rente (Drs. 18/1497)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

22.5.2014 Gentechnikfreiheit im Pflanzenbau

Abgestimmt wurde über den Antrag der Fraktionen CDU/CSU und SPD "Grüne Gentechnik - Sorgen und Vorbehalte der Menschen ernst nehmen, Selbstbestimmung stärken, Wahlfreiheit ermöglichen"

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

22.5.2014 Gentechnikfreiheit im Pflanzenbau

Abgestimmt wurde über den Antrag der LINKEN und der Grünen "Vorbehalte der Bevölkerung gegenüber der Agro-Gentechnik anerkennen – Gentechnikfreiheit im Pflanzenbau dauerhaft sichern"

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

22.5.2014 Sukzessivadoption durch Lebenspartner

Abgestimmt wurde über den Änderungsantrag der Grünen zum Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Sukzessivadoption durch Lebenspartner

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

22.5.2014 EU-Operation Atalanta

Abgestimmt wurde über die Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses zur Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der EU-geführten Operation Atalanta zur Bekämpfung der Piraterie vor der Küste Somalias

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

8.5.2014 Transparenz bei Rüstungsexportentscheidungen

Abgestimmt wurde über den Antrag der Grünen "Echte Transparenz und parlamentarische Beteiligung bei Rüstungsexportentscheidungen herstellen"

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

8.5.2014 Arbeitnehmer-Entsendegesetz für die Fleischwirtschaft

Abgestimmt wurde über den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Änderung des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes (Mindestlohn in der Fleischwirtschaft)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Ja

8.5.2014 Kündigung bilateraler Kooperationen im Bereich der Nutzung atomarer Technologien

Abgestimmt wurde über den Antrag der Grünen, bilaterale Kooperationen im Bereich der Nutzung atomarer Technologien zu kündigen

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

10.4.2014 Entsendung bewaffneter deutscher Streitkräfte zur Beteiligung an der Europäischen Überbrückungsmission in der Zentralafrikanischen Republik

Abgestimmt wurde über die Entsendung bewaffneter deutscher Streitkräfte zur Beteiligung an der Europäischen Überbrückungsmission in der Zentralafrikanischen Republik (EUFOR RCA)

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Nicht teilgenommen

10.4.2014 Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte am maritimen Begleitschutz

Abgestimmt wurde über die Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte am maritimen Begleitschutz bei der Hydrolyse syrischer Chemiewaffen an Bord der CAPE RAY

Jan Korte (DIE LINKE): Enthaltung

Kees de Vries (CDU): Ja

3.4.2014 Minderheitenrechte in der 18. Wahlperiode

Abgestimmt wurde über die Beschlussempfehlung des Ausschusses für Wahlprüfung , Immunität und Geschäftsordnung (1. Ausschuss) zu dem Antrag der Fraktionen der CDU/CSU und SPD zur Änderung der Geschäftsordnung zur besonderen Anwendung der Minderheitenrechte in der 18. Wahlperiode

Jan Korte (DIE LINKE): Enthaltung

Kees de Vries (CDU): Ja

3.4.2014 Minderheitenrechte in der 18. Wahlperiode

Abgestimmt wurde über den Gesetzentwurf der Fraktion DIE LINKE zur Sicherung der Minderheitenrechte im Bundestag - Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Grundgesetzes (Artikel 23, 39, 44, 45a, 93)

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Nein

3.4.2014 Beteiligung an der EU-geführten Ausbildungsmission EUTM in Somalia

Abgestimmt wurde über die Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses (3. Ausschuss) zu dem Antrag der Bundesregierungzur Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der EU-geführten Ausbildungsmission EUTM Somalia

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

13.3.2014 Honig mit gentechnisch veränderten Bestandteilen kennzeichnen

Abgestimmt wurde über die Beschlussempfehlung des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft, den Antrag der Grünen, Honig mit gentechnisch veränderten Bestandteilen zu kennzeichnen, abzulehnen. Da Jan Korte für die Kennzeichnung ist hat er diese Beschlussempfehlung abgelehnt.

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

21.2.2014 Erweiterung des Straftatbestands der Abgeordnetenbestechung

Abgestimmt wurde über einen Gesetzesentwurf der Fraktionen CDU/CSU und SPD über ein Strafrechtsänderungsgesetz. Dabei wurde der Straftatbestand der Abgeordnetenbestechnung erweitert.

Jan Korte (DIE LINKE): Ja

Kees de Vries (CDU): Ja

21.2.2014 Änderung des Abgeordnetengesetzes/Anhebung der Abgeordnetenentschädigung

Abgestimmt wurde über einen Gesetzesentwurf der CDU/CSU und SPD-Fraktionen zur Änderung des Abgeordnetengesetzes und eines Gesetzes zur Änderung des Europaabgeordnetengesetzes.

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

20.2.2014 Fortsetzung des Bundeswehr-Einsatzes in Mali

Abgestimmt wurde über die Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses (3. Ausschuss) über die Fortsetzung des bewaffenten Bundeswehr-Einsatzes in der Ausbildungsmission EUTM in Mali.

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

20.2.2014 Fortsetzung des ISAF-Einsatzes der Bundeswehr

Abgestimmt wurde über die Beschlussempfehlung des 3. Ausschusses (Auswärtiger Ausschuss) über die Fortsetzung des bewaffenten Einsatzes der Bundeswehr am ISAF-Einsatz in Afghanistan.

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

30.1.2014 Gentechnisch veränderte Maislinie 1507 für den Anbau in der EU

Abgestimmt wurde über die Beschlussempfehlung des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft (10. Ausschuss) zum Antrag von Bündnis '90/Die Grünen, in dem der Anbau von gentechnisch verändertem Mais verboten werden sollte. Da der Ausschuss eine Ablehnung des Antrags vorschlägt, ist eine Nein-Stimme eine Stimme für den Antrag.

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

29.1.2014 Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der NATO-Operation Active Endeavour

Abgestimmt wurde über die Fortsetzung des bewaffneten Einsatzes der Bundeswehr an der OAE im Mittelmeerraum.

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

29.1.2014 Fortsetzung der Entsendung bewaffneter deutscher Streitkräfte zur Verstärkung der integrierten Luftverteidigung der NATO

Abgestimmt wurde über die Fortsetzung des bewaffneten Einsatz der Bundeswehr auf Ersuchen der Türkei.

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

28.11.2013 Verlängerung des Bundeswehreinsatzes in Südsudan (UNMISS)

Abgestimmt wurde über den Antrag der Bundesregierung, den Bundeswehreinsatz in Südsudan im Rahmen der UN-Mission UNMISS fortzuführen

Jan Korte (DIE LINKE): Nein

Kees de Vries (CDU): Ja

28.11.2013 Verlängerung des Bundeswehreinsatzes in Darfur (UNAMID)

Abgestimmt wurde über den Antrag der Bundesregierung, den Bundeswehreinsatz in Darfur im Rahmen der AU/UN-Mission UNAMID fortzuführen

Jan Korte (DIE LINKE): Nicht teilgenommen

Kees de Vries (CDU): Ja

28.6.2013 Ergänzungsgesetz zum Betreuungsgeld

Abgestimmt wurde über ein Ergänzungsgesetz der Fraktion Bündnis '90/Die Grünen, der die Abschaffung des Betreuungsgeldes fordert.
Jan Korte: Ja

27.6.2013 Änderungsantrag Einkommenssteuergesetz

Abgestimmt wurde über einen Änderungsantrag der LINKEN zum Einkommenssteuergesetz.
Jan Korte: Ja

27.6.2013 Änderungsantrag Einkommenssteuergesetz

Abgestimmt wurde über einen Änderungsantrag von Bündnis '90/Die Grünen zum Einkommenssteuergesetz.
Jan Korte: Ja

27.6.2013 Änderungsantrag Einkommenssteuergesetz

Abgestimmt wurde über einen Änderungsantrag von Bündnis '90/Die Grünen zum Einkommenssteuergesetz.
Jan Korte: Ja

27.6.2013 Änderungsantrag Einkommenssteuergesetz

Abgestimmt wurde über einen Änderungsantrag der SPD zum Einkommenssteuergesetz.
Jan Korte: Ja

27.6.2013 UNIFIL

Abgestimmt wurde üeber die Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der UNIFIL-Mission im Libanon.
Jan Korte: Nein

27.6.2013 Erhebung einer Vermögensabgabe

Abgestimmt wurde über einen Gesetzesentwurf von Bündnis '90/Die Grünen zur Erhebung einer Vermögensabgabe.
Jan Korte: Enthaltung

27.6.2013 MINUSMA

Abgestimmt wurde über die Empfehlung des Auswärtigen Ausschusses zur Entsendung bewaffneter deutscher Streitkräfte nach Mali (MINUSMA).
Jan Korte: Nein

27.6.2013 Unseriöse Geschäftspraktiken - Antrag Bündnis '90/Die Grünen

Abgestimmt wurde über einen Änderungsantrag von Bündnis '90/Die Grünen zum Gesetzesentwurf gegen unseriöse Geschäftspraktiken.
Jan Korte: Enthaltung

27.6.2013 Unseriöse Geschäftspraktiken - Antrag SPD

Abgestimmt wurde über einen Änderungsantrag der SPD zum Gesetzesentwurf gegen unseriöse Geschäftspraktiken.
Jan Korte: Enthaltung

7.6.2013 Änderung arzneimittelrechtlicher Vorschriften

Abgestimmt wurde über einen Gesetzesentwurf der Fraktionen CDU/CSU und FDP zur Änderung arzneimittelrechtlicher und anderer Vorschriften.
Jan Korte: Nein

16.05.2013 Bundeswehr-Einsatz in der Atalanta-Operation

Abgestimmt wurde über die Fortsetzung der Beteiligung der Bundeswehr am bewaffenten Einsatz der Operation Atalanta vor der Küste Somalias.
Jan Korte: Nein

16.5.2013 EU-Beitritt für Kroatien

Abgestimmt wurde über einen Gesetzesentwurf über den Beitritt der Republik Kroatien zur Europäischen Union.
Jan Korte: Ja

18.4.2013 Frauenquote in Führungsgremien

Abgestimmt wurde über den Gesetzesentwurf des Bundesrats zu gleichberechtigter Teilhabe von Männern und Frauen in Führungsgremien.
Jan Korte: Ja

18.4.2013 Finanzhilfe für Irland

Abgestimmt wurde über einen Antrag des Finanzministeriums über die Verlängerung der maximalen durchschnittlichen Laufzeit des EFSF-Darlehens an Irland um sieben Jahre.
Jan Korte: Nein

18.4.2013 Finanzhilfe für Zypern (Memorandum of Understanding)

Abgestimmt wurde über einen Antrag des Finanzministeriums über Gewährung einer finanzhilfe für Zypern und das dazugehörige Memorandum of Understanding.
Jan Korte: Nein

18.4.2013 Finanzhilfe für Zypern

Abgestimmt wurde über den Antrag des Finanzministeriums über Gewährung einer Finanzhilfe im Rahmen des ESM.
Jan Korte: Nein

18.4.2013 Finanzhilfe für Portugal

Abgestimmt wurde über einen Antrag des Finanzministeriums über die Verlängerung der maximalen durchschnittlichen Laufzeit des EFSF-Darlehens an Portugal um sieben Jahre.
Jan Korte: Nein

15.3.2013 Verhandlung über grenznahe Atomkraftwerke

Abgestimmt wurde über die Beschlussempfehlung des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (16. Ausschuss) zum Antrag von Bündnis '90/Die Grünen zur Aufnahme bilateraler Verhandlungen mit Frankreich zur Stilllegung grenznaher Atomkraftwerke. Da der Ausschuss eine Ablehnung des Antrags vorschlägt, ist eine Nein-Stimme eine Stimme für den Antrag.
Jan Korte: Nein

1.3.2013 Kindererziehung in der Rente besser berücksichtigen

Abgestimmt wurde über die Beschlussempfehlung des Ausschusses für Arbeit und Soziales (11. Ausschuss) zum Antrag der LINKEN, die Kindererziehungszeiten in der Rente besser anzurechnen. Da der Ausschuss die Ablehnung des Antrags empfiehlt, ist eine Nein-Stimme eine Stimme für den Antrag.
Jan Korte: Nein

1.3.2013 Rente mit 67

Abgestimmt wurde über eine Beschlussempfehlung des Ausschusses für Arbeit und Soziales (11. Ausschuss) zum Antrag der LINKEN, die Rente mit 67 vollständig zurückzunehmen. Da der Ausschuss die Ablehnung des Antrags empfiehlt, ist eine Nein-Stimme eine Stimme für den Antrag.
Jan Korte: Nein

1.3.2013 Urheberrechtsgesetz

Abgestimmt wurde über den Entwurf der Bundesregierung zum Urheberrechtsgesetz.
Jan Korte: Nein

28.2.2013 Mali-Einsatz - Bundeswehreinsatz

Abgestimmt wurde über die Entsendung deutscher Streitkräfte nach Mali im Rahmen der Internationalen Unterstützungsmission in Mali unter afrikanischer Führung (AFISMA).
Jan Korte: Nein

28.2.2013 Mail-Einsatz - militärische Ausbildungsmission

Abgestimmt wurde über die Beschluss-Empfehlung des Auswärtigen Ausschusses (3. Ausschuss) zum Antrag der Bundesregierung über die Entsendung deutscher Streitkräfte nach Mali zur Beteiligung an der EU-geführten militärischen Ausbildungsmission EUTM.
Jan Korte: Nein

28.2.2013 Änderung des Gesetzes zur Holzhandel-Sicherung

Abgestimmt wurde über einen Gesetzesentwurf der Bundesregierung, der eine Änderung des Holzhandel-Sicherungs-Gesetzes vorschlägt.
Jan Korte: Enthaltung

28.2.2013 Keine Privatisierung der Wasserversorgung durch die Hintertür

Abgestimmt wurde über einen Antrag von Bündnis '90/Die Grünen, der sich gegen die Privatisierung der Wasserversorgung richtet.
Jan Korte: Ja

28.2.2013 Wasser ist Menschenrecht - Privatisierung verhindern

Abgestimmt wurde über einen Antrag der LINKEN in dem gefordert wird die Privatisierung der Wasserversorgung abzulehnen. Die Bundesregierung wird aufgefordert, den Forderungen der Europäischen Bürgerinitiative "Wasser ist Menschenrecht" Geltung zu verschaffen.
Jan Korte: Ja

31.1.2013 Fortsetzung der deutschen Beteiligung am ISAF-Einsatz

Abgestimmt wurde über die Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses (3. Ausschuss) über die Fortsetzung des bewaffneten Bundeswehreinsatzes in Afghanistan/ISAF.
Jan Korte: Nein

17.1.2013 Jahressteuergesetz

Abgestimmt wurde über die Beschlussempfehlung des Vermittlungsausschusses zum Jahressteuergesetz.
Jan Korte: Ja

14.12.2012 Bundeswehr-Einsatz in der Türkei

Abgestimmt wurde über die Beschlussempfehlung des Auswärtigen Auschusses (3. Ausschuss) über den Antrag der Bundesregierung bewaffnete deutsche Streitkräfte an der Luftverteidigung der NATO in die Türkei zu entsenden.
Jan Korte: Nein

13.12.2012 Entschließungsantrag uzr Änderung des Tierschutzgesetzes

Abgestimmt wurde über einen Entschließungsantrag der SPD-Fraktion zum Gesetzesentwurf der Bundesreigerung über eine Änderung des Tierschutzgesetzes.
Jan Korte: nicht abgegeben

13.12.2012 Änderungsantrag zur Änderung des Tierschutzgesetzes

Abgestimmt wurde über einen Ändeurngsantrag der Fraktion Bündnis '90/Die Grünen zu einem Gesetzentwurf der Bundesregierung über eine Änderung des Tierschutzgesetzes.
Jan Korte: nicht abgegeben

13.12.2012 Fortsetzung des bewaffneten Bundeswehr-Einsatzes als Reaktion auf terroristische Angriffe

Abgestimmt wurde über die Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses (3. Ausschuss), bei der die Fortsetzung des bewaffenten Bundeswehreinsatzes in Reaktion auf terroristische Angriffe gegen die USA beschlossen zur Disposition steht. Der bewaffente Bundeswehreinsatz beruht dabei auf Art. 51 der Satzung der UN, Art. 5 des NATO-Vertrags und den Resolutionen 1368 (2001) und 1373 (2001) des UN-Sicherheitsrats.
Jan Korte: Nein

13.12.2012 Ergebnisse der Gutachten zum Fracking umsetzen

Abgestimmt wurde über einen Antrag der SPD, in dem gefordert wird, die Ergebnisse der Gutachten zu Umweltauswirkungen von Fracking schnell umzusetzen.
Jan Korte: Enthaltung

13.12.2012 Fracking-Technologie in Deutschland

Abgestimmt wurde über die Beschlussempfehlung des Ausschusses für Wirtschaft und Technologie (9. Ausschuss) über ein Moratorium für die Fracking-Technologie in Deutschland.
Jan Korte: Nein

13.12.2012 Mietrechtsänderungsgesetz

Abgestimmt wure über das Mietrechtsänderungsgesetz, das von der Bundesregierung vorgeschlgen wurde.
Jan Korte: Nein

12.12.2012 Beschneidung, Gesetzesentwurf der Bundesregierung

Abgestimmt wurde über den Gesetzesentwurf der Bundesregierung zur Bescheidung.
Jan Korte: Nein

12.12.2012 Beschneidung, Gruppe Dr. Reimann

Abgfestimmt wurde über den Antrag der Gruppe Dr. Reimann.
Jan Korte: Nein

12.12.2012 Beschneidung, Gruppe Rupprecht

Abgestimmt wurde über den Antrag der Gruppe Rupprecht zur Beschneidung.
Jan Korte: Ja

12.12.2012 Beschneidung, Gruppe Montag

Abgestimmt wurde über den Antrag der Gruppe Montag zur Beschneidung.
Jan Korte: Enthaltung

12.12.2012 Beschneidung, Gruppe Lischka

Abgestimmt wurde über den Antrag der Gruppe Lischka zur Beschneidung.
Jan Korte: Ja

30.11.2012 Finanzhilfe für Griechenland

Abgestimmt wurde über einen Gesetzesentwurf aus dem Bundesfinanzministerium über Finanzhilfe für Griechenland.
Jan Korte: Nein

29.11.2012 Aufhebung des Asylbewerberleistungsgesetzes

Abgestimmt wurde über den Antrag von Bündnis '90/Die Grünen über die Aufhebung des Asylbewerberleistungsgesetzes.
Jan Korte: Ja

29.11.2012 Antrag zu Patientenrechten

Abgestimmt wurde über einen Antrag der SPD zu Patientenrechten.
Jan Korte: Enthaltung

22.11.2012 Bundeshaushalt für 2013

Abgestimmt wurde über den Gesetzesentwurf der Bundesregierung zum Bundeshaushalt 2013.
Jan Korte: Nein

22.11.2012 Haushaltsplan für das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Abgestimmt wurde über den Änderungsantrag der SPD zum Haushaltsplan für das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Jan Korte: Ja

21.11.2012 Haushaltsplan für Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Abgestimmt wurde über den Änderungsantrag von Bündnis '90/Die Grünen zum Haushaltsplan des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.
Jan Korte: Ja

21.11.2012 Haushaltsplan des Bundeskanzleramts

Abgestimmt wurde über den Bundeshaushaltsplan (Einzelplan 04) des Bundeskanzleramts für das Jahr 2013.
Jan Korte: Nein

09.11.2012 Abschaffung der Praxisgebühr

Abgestimmt wurde über die Abschaffung der Praxisgebühr.
Jan Korte: Ja

09.11.2012 Einführung des Betreuungsgeldes

Abgestimmt wurde über den Gesetzentwurf von CDU/CSU und FDP zur Einführung des Betreuungsgeldes.
Jan Korte: Nein

08.11.2012 Fortsetzung des Bundeswehreinsatzes in Südsudan

Abgestimmt wurde über fir Fortsetzung des Bundeswehreinsatzes in Südsudan (UNMISS).
Jan Korte: Nein

08.11.2012 Transparenz bei Nebeneinkünften herstellen

Abgestimmt wurde über einen Antrag von SPD und Bündnis '90/Die Grünen, in dem die Herstellung der Transparenz bei Nebeneinkünften der Bundestagsabgeordneten durch eine Veröffentlichungspflicht auf Euro und Cent vorgeschlagen wird.
Jan Korte: Ja

08.11.2012 Fortsetzung des Bundeswehreinsatzes in Darfur

Abgestimmt wurde über die Fortsetzung des Bundeswehreinsatzes im Rahmen der AU/UN-Hybrid Aktion in Darfur (UNAMID).
Jan Korte: Nein

25.10.2012 Änderungsantrag zum Jahressteuergesetz 2013

Abgestimmt wurde über den Änderungsantrag der Fraktion der BÜNDNIS 90/Die GRÜNEN zu der zweiten Beratung des Gesetzentwurfs der Bundesregierung zum Jahressteuergesetz 2013.
Jan Korte: Ja

25.10.2012 Änderungsantrag zum Jahressteuergesetz 2013

Abgestimmt wurde über den Änderungsantrag der Fraktion der SPD zu der zweiten Beratung des Gesetzentwurfs der Bundesregierung zum Jahressteuergesetz 2013.
Jan Korte: Ja

25.10.2012 Änderungsantrag zum Gesetzentwurf zur Stärkung der deutschen Finanzaufsicht

Abgestimmt wurde über den Änderungsantrag der Fraktion BÜNDNIS 90/Die GRÜNEN zum Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Stärkung der deutschen Finanzaufsicht.
Jan Korte: Ja

25.10.2012 Steuerabkommen mit der Schweiz

Abgestimmt wurde über den Gesetzentwurf der Bundesregierung zu dem Abkommen vom 21. September 2011 zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Schweizerischen Eidgenossenschaft über die Zusammenarbeit in den Bereichen Steuern und Finanzmarkt.
Jan Korte: Nein

25.10.2012 Änderungen im Bereich der geringfügigen Beschäftigung

Abgestimmt wurde über den Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU/CSU und FDP zu Änderungen im Bereich der geringfügigen Beschäftigung.
Jan Korte: Nein

18.10.2012 Änderung des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen

Abgestimmt wurde über den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Änderung des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen.
Jan Korte: Nein

19.07.2012 Abstimmung über spanisches Bankenpaket

Abgestimmt wurde über den Antrag des Finanzministeriums über Finanzhilfen zur Rekapitalisierung spanischer Banken.
Jan Korte: Nein

29.06.2012 Gesetz über die Finanzierung des ESM (ESMFinG)

Abgestimmt wurde über die finanzielle Beteiligung am ESM.
Jan Korte: Nein

29.06.2012 Änderung der Arbeitsweise der Europäischen Union §136

Abgestimmt wurde über einen Gesetzesentwurf zu einem Beschluss des Europäischen Rats vom März 2011 über die Arbeitsweise der EU. Mit der Änderung von §136 AEUV (Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union) wird die Errichtung des ESM ermöglicht.
Jan Korte: Nein

29.06.2012 Gesetz zum Fiskalpakt

Abgestimmt wurde über den Vertrag über Stabilität, Koordinierung und Steuerung in der Wirtschafts- und Währgungsunion, kurz auch 'Fiskalpakt' genannt.
Jan Korte: Nein

29.06.2012 Gesetz zur Errichtung des ESM

Abgestimmt wurde über einen Gesetzesentwurf zum Europäischen Stabilitätsmechanismus ESM. Der Entwurf wurde eingereicht von den Fraktionen von CDU/CSU und FDP.
Jan Korte: Nein

29.06.2012 Neuausrichtung zur Pflegeverischerung

Abgesitmmt wurde über einen Gesetzesentwurf zur Neuausrichtung der Pflegeversicherung. DIE LINKE lehnt den Gesetzesentwurf ab, da er als unzureichendes Stückwerk bewertet wird, mit dem die Situation der Betroffen nicht ausreichend verbessert wird. Zudem werden die Arbeitsbedingungen für Pflegekräfte nicht verbessert.
Jan Korte: Nein

28.06.2012 Öffnung der Ehe für Personen gleichen Geschlechts

Abgestimmt wurde über einen Gesetzesentwurf von Bündnis '90/DIE GRÜNEN, der die Einführung des Rechts auf Eheschließung für Personen gleichen Geschlechts fordert.
Jan Korte: Ja

28.06.2012 Fortsetzung des Bundeswehr-Einsatzes im Libanon UNIFIL

Abgestimmt wurde über die Fortsetzung des Bundeswehr-Einsatzes an der UNIFIL-Truppe im Libanon.
Jan Korte: Nein

14. Juni 2012 Nachtragshaushalt für 2012

Abgestimmt wurde über den Nachtrag für das Haushaltsjahr 2012.
Jan Korte: Nein

25. Mai 2012 Fortsetzung des Bundeswehr-Einsatzes im Kosovo

Abgestimmt wurde über die Fortsetzung der deutschen Beteiligung an der KFOR-Truppe.
Jan Korte: Nein

24. Mai 2012 Grundgesetzänderung zum Wahlrecht §93

In dem gemeinsamen Antrag von CDU/CSU, FDP, SPD und Grünen wird Parteien ein verbesserter Rechtsschutz im Wahlrecht gewährt. Die LINKE hatte dazu in einem eigenen Antrag einen weitreichenderen Rechtsschutz gefordert (Drucksache 17/7848).
Jan Korte: Enthaltung

10. Mai 2012 Keine Erdgasförderung auf Kosten des Trinkwassers

Abgestimmt wurde über die Beschlussempfehlung des Ausschusses für Wirtschaft und Technologie zu dem Antrag der LINKEN, kein Erdgas auf Kosten von sauberem Trinkwasser zu fördern. Da der Ausschuss den Antrag der LINKEN ablehnt, ist eine 'Nein'-Stimme eine Stimme für den Antrag.
Jan Korte: Nein

10. Mai 2012 Fortsetzung des Bundeswehreinsatzes vor der Küste Somalias

Abgestimmt wurde über die Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses zum Antrag der bundesregierung über die weitere Beteiligung der Bundeswehr am Einsatz gegen Piraten vor der Küste Somalias Atalanta.
Jan Korte: Nein

29. März 2012 Kürzung der Solarförderung

Abgestimmt wurde über einen Gesetzentwurf der CDU/CSU und der FDP, der eine Kürzung der Solarstrom-Förderung vorsieht.
Jan Korte: Nein

29. März 2012 Abbau der Kalten Progression

Abgestimmt wurde über einen Gesetzesentwurf der Bundesregierung gegen die kalte Progression. Der Gesetzesentwurf führt u.a. steuerliche Mindereinnahmen für Länder und Kommunen.
Jan Korte: Nein

27. Februar 2012 Zweites Griechenland-Rettungspaket

Abgestimmt wurde über einen Antrag des Finanzministeriums, weitere Finanzhilfen im Rahmen eines Rettungspakets zur Verfügung zu stellen. Das zur Verfügung gestellte Geld geht dabei zumeist an Gläubiger griechischer Anleihen, dies sind zumeist Banken, Hedge-Fonds und andere Kapitalanleger.
Jan Korte: Nein

26. Januar 2012 Fortsetzung des ISAF Einsatzes in Afghanistan

Abgestimmt wurde über den Antrag der Bundesregierung, die Bundeswehr-Beteiligung am ISAF-Einsatz in Afghanistan fortzusetzen.
Jan Korte: Nein

15. Dezember 2011 Rentenalter senken

Abgestimmt wurde über einen Antrag der LINKEN, mit dem die Senkung des Renteneintrittsalters von 67 Jahre auf 65 Jahre gefordert wird.
Jan Korte: Ja

1. Dezember 2011 Rechtsausschuss zur Frauen-Quote in Aufsichtsräten und Vorständen

Abgestimmt wurde über die Empfehlung des Rechtsausschusses über einen Antrag der SPD-Fraktion, in dem eine Frauenquote für Aufsichtsräte und Vorstände gefordert wird. Da der Rechtsausschuss eine Ablehnung des Antrags empfiehlt, ist eine Nein-Stimme eine Stimme für den Antrag.
Jan Korte: Nein

1. Dezember 2011 Frauenquote für Aufsichtsräte

Abgestimmt wurde über einen Gesetzesentwurf der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, in dem eine Frauenquote für Aufsichtsräte gefordert wird.
Jan Korte: Ja

25. November 2011 Bundeshaushalt 2012

Abgestimmt wurde über den Bundeshaushalt für das Jahr 2012.
Jan Korte: Nein

26. Oktober 2011 Abstimmung über Hebelwirkung der EFSF

Abgestimmt wurde über einen Entschließungsantrag der Fraktionen der CDU/CSU, FDP, SPD und Grünen zur Regierungserklärung der Bundeskanzlerin zum Europäischen Rat und Eurogipfel.
Jan Korte: Nein

29. September 2011 Abstimmung über europäischen Rettungsschirm EFSF

Abgestimmt wurde über eine Änderung der Gesetzes zur Übernahme von Gewährleistungen im Rahmen eines europäischen Stabilisierungsmechanismus. Mit der Änderung wird die Garantie Deutschlands im Europäischen Rettungsschirm auf 211 Milliarden Euro erhöht.
Jan Korte: Nein

08. Juli 2011 Keine Kriegswaffen an Saudi-Arabien

Abgestimmt wurde über einen Antrag der Grünen, die keine Genehmigung zur Lieferung von Kriegswaffen an Saudi-Arabien fordern.
Jan Korte: Ja

08. Juli 2011 Keine Rüstungsexporte in Spannungsgebiete

Abgestimmt wurde über einen Antrag der SPD-Fraktion, in dem die Einhaltung der restriktiven Rüstungsexportpolitik gefordert wird.
Jan Korte: Ja

08. Juli 2011 Keine Panzer an Saudi-Arabien

Abgestimmt wurde über einen Antrag der Linksfraktion, der den Verkauf von Panzern an Saudi-Arabien verbietet. Die Oppositionsparteien wenden sich mit jeweils eigenen Anträgen gegen einen Waffenhandel Deutschlands mit Saudi-Arabien, den die schwarz-gelbe Bundesregierung genehmigen will.
Jan Korte: Ja

08. Juli 2011 Fortsetzung des Bundeswehreinsatzes im Südsudan

Abgestimmt wurde über die Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses über die Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte im Südsudan.
Jan Korte: Nein

08. Juli 2011 Fortsetzung des Bundeswehreinsatzes an der AU/UN-Hybrid-Operation UNAMID

Abgestimmt wurde über die Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses über die Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der AU/UN-Hybrid-Operation UNAMID.
Jan Korte: Nein

07. Juli 2011 Speicherung von Kohlendioxid in Deutschland erlauben

Abgestimmt wurde über einen Gesetzesentwurf der Bundesregierung, der die dauerhafte Speicherung von Kohlendioxid im Untergund zulassen soll.
Jan Korte: Nein

07. Juli 2011 Kohlendioxidspeicherung deutschlandweit verbieten

Abgestimmt wurde über einen Gesetzentwurf der Linken, in dem ein deutschlandweites Verbot der unterirdischen Speicherung von Kohlendioxid gefordert wird.
Jan Korte: Ja

07. Juli 2011 Präimplantationsdiagnostik in besonderen Fällen erlauben

Abgestimmt wurde über den Gesetzesentwurf einer parteiübergreifenden Gruppe, der die Präimplantationsdiagonstik in besonderen Fällen erlaubt.
Jan Korte: Ja

30. Juni 2011 Atomausstieg im Grundgesetz verankern

Abgestimmt wurde über einen Entwurf zur Grundgesetzänderung, in dem die Linke vorschlägt, den Atomausstieg ins Grundgesetz aufzunehmen.
Jan Korte: Ja

30. Juni 2011 Entwurf eines 13. Gesetzes zur Änderung des Atomgesetzes

Abgestimmt wurde über den Gesetzentwurf der CDU/CSU und der FDP über den Entwurf eines dreizehnten Gesetzes zur Änderung des Atomgesetzes. Mit dem Gesetzentwurf legt die Bundesregierung fest, dass Deutschland bis Ende 2022 aus der Atomenergie aussteigt. Dies ist mehrere Jahre später, als Umweltverbände für möglich halten und auch wesentlich später, als der zuvor von der schwarz-gelben Bundesregierung abgeschaffte Atomkonses aus rot-grünen Regierungszeiten.
Jan Korte: Nein

09. Juni 2011 Fortsetzung der deutschen Beteiligung am UNIFIL-Einsatz im Libanon

Abgestimmt wurde über eine Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses über den Antrag der Bundesregierung zur Fortsetzung der deutschen Beteiligung am United Nations Interim Force-Einsatz im Libanon (UNIFIL).
Jan Korte: Nein

09. Juni 2011 Fortsetzung der deutschen Beteiligung am KFOR-Einsatz

Abgestimmt wurde über eine Beschussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses über den Antrag der Bundesregierung zur Fortsetzung der deutschen Beteiligung am KFOR-Einsatz im Kosovo.
Jan Korte: Nein

26.05.2011 Gerechte Angleichung der Renten in Ostdeutschland

Abgestimmt wurde über den Antrag der Linken, die Renten in Ostdeutschland an das Rentenniveau in Westdeutschland anzupassen. Da der Ausschuss für Arbeit und Soziales die Ablehnung des Antrags empfiehlt, ist jede Nein-Stimme eine Stimme für den Antrag.
Jan Korte: Nein

25.03.2011 Bundeswehrbeteiligung beim Einsatz von NATO-AWACS in Afghanistan

Abgestimmt wurde über die Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses zum Antrag der Bundesregierung über die Beteiligung deutscher Streitkräfte im Einsatz von NATO-AWACS im Rahmen des Afghanistan-Einsatzes ISAF unter Führung der NATO.
Jan Korte: Nein

17.03.2011 Entschließungsantrag der Linken zur aktuellen Lage in Japan

Abgestimmt wurde über eine Antrag der Linken zur Regierungserklärung zur aktuellen Lage in Japan. Die Linke forderte in ihrem Antrag eine unverzügliche Stilllegung der sieben ältesten Atomkraftwerke in Deutschland und die Vorlage eines Atomausstiegsgesetz bis zum 30.04.2011, mit dem ein gesetzliches Verbot der Nutzung von Atomkraft zur Energiegewinnung und für militärische Zwecke durchgesetzt wird.
Jan Korte: Ja

17.03.2011 Entschließungsantrag der Regierung zur aktuellen Lage in Japan

Abgestimmt wurde über einen Entschließungsantrag der Regierungskoalition von CDU/CSU und FDP zur aktuellen Lage in Japan.
Jan Korte: Nein

25.02.2011 Beschlussempfehlung des Vermittlungsausschusses zu Hartz-IV

Abgestimmt wurde über die vom Bundesverfassungsgericht angeordnete und vom Vermittlungsausschuss erarbeitete Neuregelung der Hartz-IV-Regelsätze.
Jan Korte: Nein

24.02.2011 Anträge zur Rentenangleichung Ost

Abgestimmt wurde über 19 Anträge der Linken zur Rentenangleichung Ost.
Jan Korte: 19 x Ja

24.02.2011 Gegen Privatisierung von Äckern, Seen und Wäldern

Abgestimmt wurde über einen Antrag der Linken, der sich gegen die Privatisierung von Äckern, Seen und Wäldern wendet. Da der Haushaltsausschuss eine Ablehnung des Antrags empfiehlt, ist jede Nein-Stimme eine Stimme für den Antrag.
Jan Korte: Nein

11.02.2011 Änderung des 2. und 12. Sozialgesetzbuches

Abgestimmt wurde über eine Beschlussempfehlung des Vermittlungsausschusses zum Gesetz zur Ermittlung von Regelbedarfen und zur Änderung des 2. und 12. Sozialgesetzbuches.
Jan Korte: Nein

28.01.2011 Fortsetzung des Einsatzes der Bundeswehr in Afghanistan

Abgestimmt wurde über einen Antrag der Bundesregierung, das Mandat der Bundeswehr in Afghanistan zu verlängern.
Jan Korte: Nein

03.12.2010 Antrag der LINKEN zum sofortigen Baustopp von Stuttgart 21

Abgestimmt wurde über einen Antrag der Bundestagsfraktion der LINKEN, der einen sofortigen Baustopp des Projekts Stuttgart 21 forderte.
Jan Korte: Ja

03.12.2010 Gesetzentwurf zur Ermittlung von Regelbedarf und Änderungen zum 2. und 12. Sozialgesetzbuch

Abgestimmt wurde über einen Gesetzentwurf der CDU/CSU und FDP zur Ermittlung von Regelbedarf und des 2. und 12. Sozialgesetzbuch.
Jan Korte: Nein

03.12.2010 Änderungsantrag der LINKEN zum Regierungsentwurf zum 2. und 12. Sozialgesetzbuch

Abgestimmt wurde über den Änderungsantrag der LINKEN zum Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Ermittlung von Regelbedarfen und des 2. und 12. Sozialgesetzbuch. Der Änderungsantrag hatte zum Ziel, die staatliche Unterstützung insbesondere für Menschen mit Behinderung zu verbessern.
Jan Korte: Ja

26.11.2010 Gesetz über den Bundeshaushalt 2011

Abgestimmt wurde über den Gesetzesentwurf der Bundesregierung für den Bundeshaushalt 2011.
Jan Korte: Nein

12.11.2010 Gesetz zur Finanzierung der Gesetzlichen Krankenkassen

Abgestimmt wurde über einen Vorschlag der CDU/CSU und FDP über die Finanzierung der gesetzlichen Krankenkassen. Der Gesetzesentwurf sieht einen pauschalisierten Zusatzbeitrag vor und ermöglicht Beitragserhöhungen für die Versicherten.
Jan Korte: Nein

12.11.2010 Gesetz zur Neuordnung des Arzneimittelmarktes AMNOG

Abgestimmt wurde über einen Gesetzesentwurf der CDU/CSU und der FDP über die Neurodnung des Arzneimittelmarktes in der gesetzlichen Krankenversicherung. Der vorgelegte Gestzesentwurf basiert auf Vorschlägen der Pharmaindustrie.
Jan Korte: Nein

28.10.2010 Zwölftes Gesetz zur Änderung des Atomgesetzes

Abgestimmt wurde über den Gesetzentwurf der CDU/CSU und FDP, der Atomkraftwerken zusätzliche Produktion von Elektrizität erlaubt, bevor sie vom Netz genommen werden müssen. Damit wird die Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke ermöglicht.
Jan Korte: Nein

17.06.2010 Entschließungsantrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zur Beratung des Gesetzentwurfs der Fraktionen CDU/CSU und FDP über den Entwurf eines Gesetzes zur Änderung wehr- und zivildienstrechtlicher Vorschriften 2010

Abgestimmt wurde über den Entschließungsantrag der Abgeordneten Agnes Malczak, Omid Nouripour, Dr. Frithjof Schmidt, weiterer Abgeordneter und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zum Gesetzentwurf der Fraktionen CDU/CSU und FDP über die Änderung wehr- und zivildienstrechtlicher Vorschriften 2010. Der Entschließungsantrag hat das Ziel, die Wehrpflicht abzuschaffen.
Jan Korte: Ja

17.06.2010 Gesetzentwurf der Fraktionen CDU/CSU und FDP über den Entwurf eines Gesetzes zur Änderung wehr- und zivildienstrechtlicher Vorschriften 2010 (Wehrrechtsänderungsgesetz 2010)

Abgestimmt wurde über den Gesetzentwurf der Fraktionen CDU/CSU und FDP über die Änderung wehr- und zivildienstrechtlicher Vorschriften 2010 mit dem Ziel, die Dauer des Grundwehrdienstes zu verkürzen. Die LINKE stimmte dagegen, da wir für eine Abschaffung des Wehrdienstes sind.
Jan Korte: Nein

17.06.2010 Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses zum Antrag der Bundesregierung über die Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der AU/UN-Hybrid-Operation in Darfur (UNAMID)

Abgestimmt wurde über die Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses über die weitere Teilnahme bewaffneter deutscher Streitkräfte an der AU/UN-Hybrid-Operaton in Darfur UNAMID
Jan Korte: Nein

17.06.2010 Beschlussempfehlung des Auswärtiges Ausschusses zum Antrag der Bundesregierung über die Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der Friedensmission der Vereinten Nationen im Sudan (UNMIS)

Abgestimmt wurde über die Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses über die weitere Teilnahme bewaffneter deutscher Streitkräfte an der Friedensmission der Vereinten Nationen im Sudan UNMIS
Jan Korte: Enthaltung

17.06.2010 Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses zum Antrag der Bundesregierung über die Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der United Nations Interim Force in Lebanon (UNIFIL)

Abgestimmt wurde über die Beschlussempfehlung des Auswärtigen Aussschusses über die weitere Teilnahme deutscher Streitkräfte an der United Nations Interim Force UNIFIL
Jan Korte: Nein

17.06.2010 Gesetzentwurf der Bundesregierung und der Fraktionen CDU/CSU, FDP und SPD zur Änderung des Grundgesetzes, Art. 91e

Abgestimmt wurde über die Änderung des Art. 91e des Grundgesetzes über die Organisation der Grundsicherung für Arbeitssuchende nach SGB II (Hartz IV). Ziel ist es, die vom Bundesverfassungsgericht für verfassungswidrig erklärte Organisation von Bundesagentur für Arbeit und Kommunen verfassungskonform zu machen.
Jan Korte: Nein

10.06.2010 Beschlussempfehlung des Ausschusses für Bildung, Forschung und
Technikfolgenabschätzung zu dem Antrag der Abgeordneten Sylvia
Kotting-Uhl, weiterer Abgeordneter und der Fraktion
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN über die Kernfusionsforschung kritisch überprüfen -
ITER-Vertrag kündigen

Abgestimmt wurde über den Antrag der Abgeordneten Sylvia Kotting-Uhl, weiterer Abgeordneter und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN über die Kernfusionsforschung kritisch überprüfen - ITER-Vertrag kündigen. Da der Ausschuss eine Ablehnung empfiehlt, ist jede Nein-Stimme eine Stimme für den Antrag.
Jan Korte: Nein

10.06.2010 Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses zu dem Antrag
der Bundesregierung über die Fortsetzung der deutschen Beteiligung an der
internationalen Sicherheitspräsenz im Kosovo

Abgestimmt wurde über den Antrag der Bundesregierung über die Fortsetzung der deutschen Beteiligung an der internationalen Sicherheitspräsenz im Kosovo.
Jan Korte: Nein

21.5.2010 Stabilisierungsmechanismus für den Euro

Abgestimmt wurde über den Gesetzentwurf der Koalition aus CDU/CSU und FDP zur Übernahme von Gewährleistungen im Rahmen eines europäischen Stabilisierungsmechanismus.
Jan Korte: Nein

6.5.2010 Beschlussempfehlung zum Antrag der Fraktion DIE LINKE. “Weg mit Hartz IV - Für gute Arbeit und eine sanktionsfreie, bedarfsdeckende Mindestsicherung”

Abgestimmt wurde über eine Beschlussempfehlung des Ausschusses für Arbeit und Soziales zum Antrag der Fraktion DIE LINKE. “Weg mit Hartz IV - Für gute Arbeit und eine sanktionsfreie, bedarfsdeckende Mindestsicherung”. Da der Ausschuss eine Ablehnung empfiehlt, ist jede Nein-Stimme eine Stimme für den Antrag.
Jan Korte: Nein

6.5.2010 Einspeisevergütungen für Solarstrom kürzen

Abgestimmt wurde über einen Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU/CSU und FDP zur Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes, welcher das Ziel hat, die Einspeisevergütungen für Solarstrom zu kürzen.
Jan Korte: Nein

22.4.2010 Steuerfreiheit der Zuschläge aus Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit erhalten

Abgestimmt wurde über die Beschlussempfehlung des Finanzausschusses zum Gesetzentwurf der SPD-Fraktion zum Erhalt der Steuerfreiheit für Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit. Da die Beschlussempfehlung auf Ablehnung lautete, ist jede Nein-Stimme eine Stimme für den Antrag.
Jan Korte: Nein

25.3.2010 Privilegierung des Hotelgewerbes wieder zurücknehmen

Gesetzentwurf der SPD-Fraktion zur Änderung des Umsatzsteuergesetzes und zur Wiedererhebung des vollen Mehrwertsteuersatzes für Hoteldienstleistungen.
Jan Korte: Ja

19.3.2010 Haushaltsplan 2010

Gesetzentwurf der Bundesregierung zum Haushaltsplan 2010.
Jan Korte: Nein

26.2.2010 Fortsetzung des Einsatzes der Bundeswehr in Afghanistan sowie Truppenaufstockung

Antrag der Bundesregierung auf Verlängerung der Beteiligung der Bundeswehr am Einsatz der Nato in Afghanistan, sowie eine Truppenaufstockung um 850 Soldaten.
Jan Korte: Nein

18.12.2009 Fortsetzung des Einsatzes der Bundeswehr in Bosnien-Herzegowina

Antrag der Bundesregierung auf Verlängerung der Beteiligung der Bundeswehr an der EU-geführten Operation Althea in Bosnien.
Jan Korte: Nein

17.12.2009 Fortsetzung des Anti-Piraten-Einsatzes der Bundeswehr

Antrag der Bundesregierung auf Verlängerung der Beteiligung der Bundeswehr an der EU-geführten Operation Atalanta zur Bekämpfung der Piraterie vor der Küste Somalias.
Jan Korte: Nein

3.12.2009 Fortsetzung des Afghanistan-Einsatzes der Bundeswehr

Antrag der Bundesregierung auf Verlängerung der Beteiligung der Bundeswehr am Einsatz der Nato in Afghanistan.
Jan Korte: Nein

3.12.2009 Fortsetzung der deutschen Beteiligung an der UNIFIL-Mission

Antrag der Bundesregierung auf Verlängerung der Beteiligung der Bundeswehr an der UNIFIL-Mission im Libanon.
Jan Korte: Nein

3.12.2009 Fortsetzung Operation Enduring Freedom

Antrag der Bundesregierung auf Verlängerung der Beteiligung der Bundeswehr an der Operation Enduring Freedom.
Jan Korte: Nein

3.7.2009 Änderung des Bundeswahlgesetzes

Antrag der Fraktion B90/Die Grünen, eine Neuregelung im Bundeswahlgesetz vorzusehen, die eine ungerechte Zuteilung von Überhangmandaten verhindert.
Jan Korte: Ja

3.7.2009 Altersrente - Erhöhung der Regelaltersgrenze auf 67 Jahre zurücknehmen

Antrag der Fraktion DIE LINKE, die Rente mit 67 zurückzunehmen.
Da über die Beschlussempfehlung des Ausschusses für Arbeit und Soziales abgestimmt wird, welcher Ablehnung empfiehlt, ist jede Nein-Stimme eine Stimme für den Antrag der LINKEN.
Jan Korte: Nein

2.7.2009 Erhöhung des Schonvermögens im Alter für Bezieher von Arbeitslosengeld II

Antrag der Fraktion DIE LINKE auf Erhöhung des Schonvermögens im Alter für Bezieher von Arbeitslosengeld.
Da über die Beschlussempfehlung des Sozialausschusses abgestimmt wird, welcher Ablehnung empfiehlt, ist jede Nein-Stimme eine Stimme für den Antrag der LINKEN.
Jan Korte: Nein

2.7.2009 Streichung des Optionszwangs aus dem Staatsangehörigkeitsrecht

Antrag der Grünen zum Entwurf eines Gesetzes zur Streichung des Optionszwangs aus dem Staatsangehörigkeitsrecht.
Jan Korte: Ja

2.7.2009 Fortsetzung des Bundeswehreinsatzes in Darfur

Antrag der Bundesregierung Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der AU/UN-Hybrid-Operation in Darfur (UNAMID).
Jan Korte: Nein

2.7.2009 Fortsetzung des Bundeswehreinsatzes im Sudan

Antrag der Bundesregierung über die Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der Friedensmission der Vereinten Nationen im Sudan (UNMIS).
Jan Korte: Nein

2.7.2009 Beteiligung der Bundeswehr am Einsatz von NATO-AWACS

Antrag der Bundesregierung über die Beteiligung deutscher Streitkräfte am Einsatz von NATO-AWACS im Rahmen der Internationalen Sicherheitsunterstützungstruppe in Afghanistan (International Security
Assistance Force, ISAF) unter Führung der NATO.
Jan Korte: Nein

18.6.2009 Ausweitung Atalanta-Einsatzgebiet

Anpassung des Einsatzgebietes für die Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der EU-geführten Operation Atalanta zur Bekämpfung der Piraterie vor der Küste Somalias.
Jan Korte: Nein

18.6.2009 Bekämpfung der Kinderpornographie in Kommunikationsnetzen

Abstimmung über den Entwurf eines Gesetzes zur Bekämpfung der Kinderpornographie in Kommunikationsnetzen der großen Koalition.
Jan Korte: Nein

18.6.2009 Patientenverfügung

Gruppenantrag für die gesetzliche Regelung von Patientenverfügungen.
Jan Korte: Ja

28.5.2009 Kommunales Ausländerwahlrecht

Abstimmung über die Beschlussempfehlung des Innenausschusses zu dem Antrag der Linksfraktion, das kommunale Wahlrecht für Drittstaatenangehörige einführen. Der Ausschuss empfiehlt den Mitgliedern des Bundestages, den Antrag abzulehnen, d.h. alle Nein-Stimmen unterstützen den Antrag, Ausländerinnen und Ausländern bei Kommunalwahlen das kommunale Wahlrecht zu gewähren.
Jan Korte: Nein

28.5.2009 Diamorphingestützte Substitutionsbehandlung

Gruppenantrag zu einem Gesetzentwurf zur heroingestützten Behandlung Opiatabhängiger als zusätzliche Option.
Jan Korte: Ja

28.5.2009 KFOR-Einsatz fortsetzen

Antrag der Bundesregierung zur Fortsetzung der deutschen Beteiligung an der internationalen Sicherheitspräsenz im Kosovo.
Jan Korte: Nein

28.5.2009 Beseitigung von Ungerechtigkeiten und Diskriminierungen für Rentnerinnen und Rentner in Ostdeutschland

Gesetzesentwurf sowie Paket von Anträgen der Linksfraktion. Zu allen Anträgen haben in namentlicher Abstimmung gestimmt.
Jan Korte: Ja

13.5.2009 Ausweitung der Beratungspflicht bei Spätabtreibungen

Gruppenantrag zum Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Schwangerschaftskonfliktgesetzes.
Jan Korte: Nein

13.2.2009 Grundgesetzänderung zur Zuständigkeit Kfz-Steuer

Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU/CSU und SPD über den Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Grundgesetzes.
Jan Korte: Ja

13.2.2009 Änderungsantrag zum Konjunkturpaket II: Erhöhung der Kinderregelsätze bei Hartz-IV

Änderungsantrag der Fraktion DIE LINKE. zu der zweiten Beratung des Gesetzentwurfs der Fraktionen der CDU/CSU und der SPD über den Entwurf eines Gesetzes zur Sicherung von Beschäftigung und Stabilität in Deutschland.
Jan Korte: Ja

19.12.2008 Operation Atalanta

Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses zu dem Antrag der Bundesregierung über die Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der EU-geführten Operation Atalanta zur Bekämpfung der Piraterie vor der Küste Somalias.
Jan Korte: Nein

27.11.2008 Gesetz zur Reform des Erbschaftssteuer- und Bewertungsrechts

Gesetzentwurf der Bundesregierung über den Entwurf eines Gesetzes zur Reform des Erbschaftssteuer- und Bewertungsrechts (Erbschaftssteuerreformgesetz - ErbStRG).
Jan Korte: Nein

13.11.2008 Fortsetzung des OEF-Einsatzes der Bundeswehr

Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses zu dem Antrag der Bundesregierung über die Fortsetzung des Einsatzes bewaffneter deutscher Streitkräfte bei der Unterstützung der gemeinsamen Reaktion auf terroristische Angriffe gegen die USA.
Jan Korte: Nein

13.11.2008 Entlassung Verkehrsminister Tiefensee

Abgestimmt wird über den Antrag der Fraktion der FDP und über den Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN über die Missbilligung der Amtsführung und Entlassung von Bundesminister Wolfgang Tiefensee.
Jan Korte: Ja

12.11.2008 BKA-Gesetz

Gesetzentwurf der Fraktionen CDU/CSU und SPD sowie der Bundesregierung über den Entwurf eines Gesetzes zur Abwehr von Gefahren des internationalen Terrorismus durch das Bundeskriminalamt.
Jan Korte: Nein

17.10.2008 Gesundheitsfonds

Gesetzentwurf der Bundesregierung über den Entwurf eines Gesetzes zur Weiterentwicklung der Organisationsstrukturen in der gesetzlichen Krankenversicherung.
Jan Korte: Nein

17.10.2008 Maßnahmenpaket zur Stabilisierung des Finanzmarktes

Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU/CSU und SPD über den Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung eines Maßnahmenpakets zur Stabilisierung des Finanzmarktes.
Jan Korte: Nein

16.10.2008 Verlängerung des ISAF-Mandats

Abgestimmt wird über die Beschlussempfehlung des Auswärtigen Ausschusses. Der Ausschuss empfiehlt den Mitgliedern des Bundestages, dem Antrag der Bundesregierung über die Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an dem Einsatz einer Internationalen Sicherheitsunterstützungstruppe in Afghanistan zuzustimmen.
Jan Korte: Nein

25.09.2008 Pendlerpauschale

Abgestimmt wird über die Beschlussempfehlung des Finanzausschuss. Der Ausschuss empfiehlt den Mitgliedern des Bundestages, den Antrag abzulehnen, d.h. alle Nein-Stimmen unterstützen den Antrag, in dem DIE LINKE fordert, die Entfernungspauschale sofort vollständig anzuerkennen.
Jan Korte: Nein

05.06.2008 Verlängerung des Bundeswehreinsatzes im Kosovo

Antrag der Bundesregierung über die Fortsetzung der deutschen Beteiligung an der internationalen Sicherheitspräsenz im Kosovo.
Jan Korte: Nein

30.05.2008 Bahnprivatisierung

Abgestimmt wird über die Beschlussempfehlung des Ausschusses für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Der Ausschuss empfiehlt den Mitgliedern des Bundestages, den Antrag von Union und SPD anzunehmen, in dem diese eine Kapitalprivatisierung von 24,9 Prozent der Bahn fordern.
Jan Korte: Nein

Alle Angaben nach besten Wissen und ohne Gewähr.

Lesenswert
  • 01.09.2017, Presseecho

    Datenskandal beim BKA

    Zeit.Online und das Neue Deutschland haben sich mit der Datenaffäre des BKA befasst und darin auch meine Pressemitteilung von gestern zitiert.
Presseecho
  • 08.09.2017, Presseecho

    Software zur Bundestagswahl ist unsicher

    Über die Reaktionen auf die Enthüllungen des Chaos Computer Clubs, wonach die u.a. bei der Bundestagswahl zum Erfassen und Auswerten von Stimmen eingesetzte Software ‚PC-Wahl‘ "gegen elementare Grundsätze der IT-Sicherheit" verstößt, berichten mehrere Medien: "Software für die Bundestagswahl weist Sicherheitslücken auf" (WELT Online vom 7 ...
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.