Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

LINKE fordert Parlamentsvorbehalt für Auslandseinsätze der Polizei

27.08.2012

"Dass deutsche Bundes- und Landesbehörden die weißrussische Miliz auch ausgerüstet haben, ist ein unglaublicher Skandal. Der Bundestag muss umgehend und lückenlos über Art und Umfang der Kooperation deutscher Sicherheitsorgane mit Weißrussland und anderen autoritären Regimen aufgeklärt werden", fordert Jan Korte, Mitglied im Vorstand der Fraktion DIE LINKE. "Das Herausreden des Bundesinnenministeriums auf die Lieferung von Video- und Computertechnik ist nichts als Augenwischerei. Denn jeder weiß, wie wichtig gerade diese Technik für die Führung von Polizeieinheiten im Einsatz ist." Korte weiter:

"Es kann nicht sein, dass der Bundestag erst auf direkte Nachfrage hin darüber informiert wird, wenn deutsche Sicherheitsorgane in autoritär regierten Staaten Beihilfe zur Unterdrückung der Bevölkerung oder zur Abwehr von Flüchtlingen leisten. Wir plädieren dringend dafür, die Diskussion über einen Parlamentsvorbehalt für Auslandseinsätze der Polizei wiederaufzunehmen. DIE LINKE hat in diesem Jahr bereits einen entsprechenden Antrag vorgelegt. Über die Lieferung von Ausrüstungen muss der Innenausschuss vor der Genehmigung informiert werden. Dass man die Polizei eines von der Koalition selbst permanent wegen der Verletzung von Menschenrechten gebrandmarkten Regimes nicht ausrüstet, sollte sich dabei von selbst verstehen."

Schlagwörter

Hilfe beim Homeschooling

Wer wie ich schulpflichtige Kinder hat, weiß dass man zum Homeschooling mehr braucht, als eine bloße Internetleitung. Um das Beste aus der jetzigen Situation zu machen, helfen auch mein Team und ich gerne mit – unbürokratisch und kostenlos.
Lesenswert
  • 18.02.2021, Publikationen

    Handeln statt Reagieren!

    Auch ein Jahr nach Ausbruch der Pandemie schleppt sich die Bundesregierung Woche für Woche durch und zieht dabei das ganze Land hinter sich her. Dabei brauchen wir jetzt eine positive Perspektive für die Gesellschaft nach Corona.
Presseecho
  • 23.02.2021, Presseecho

    „LINKE will Corona-Experten im Bundestag auftreten lassen“

    Die Corona-Diskussion ist nicht nur ein Thema für Virologen. Ich habe dem Bundestagspräsidenten vorgeschlagen, im Plenum eine Anhörung von WissenschaftlerInnen verschiedenster Fachrichtungen durchzuführen – ob Infektiologie, aus der Pädagogik, den Sozialwissenschaften oder der Wirtschaftswissenschaft, und live übertragen im Fernsehen und im Livestream ...
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.