Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Im Wahlkreis

Seit seiner Wahl im Jahr 2005 betreut Jan Korte den Wahlkreis 71 - Anhalt (vormals Wahlkreis 72). Das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler verpflichtet zu einem besonderen Engagement, über das wir hier berichten.

  • Umstrittenes Heizungsgesetz: Jan Korte fordert von Ampelkoalition Rücknahme und Überarbeitung des unsozialen Gesetzentwurfs

    26.05.2023
    Der anhaltische Bundestagsabgeordnete Jan Korte fordert die SPD/GRÜNE/FDP-Koalition auf, ihren Gesetzesentwurf für das umstrittene Heizungsaustauschgesetz zurückzuziehen und so schnell es geht komplett zu überarbeiten. Korte: „Dieses im Kern höchst unsoziale Heizungsgesetz darf im Bundestag keine Mehrheit finden. Kanzler Scholz sollte die Notbremse ziehen und dieses Verarmungsgesetz für weite Teile der Bevölkerung beerdigen.“
  • Schülerin aus dem Landkreis Anhalt-Bitterfeld für ein Jahr in den USA – Bewerbungen für 2024 ab sofort möglich

    22.05.2023
    Die Köthener Schülerin Stella Schulz aus dem Landkreis Anhalt-Bitterfeld gehört zu den bundesweit 350 Schülerinnen und Schülern, die ab August im Rahmen eines Stipendienprogramms des Bundestages für ein Schuljahr in den USA leben und lernen werden. Der Abgeordnete gibt bereits einen Ausblick auf das nächste Jahr und erklärt: „Ab sofort können sich Jugendliche aus dem Wahlkreis für die PPP-Stipendien im Schuljahr 2024/2025 bewerben. Willkommen sind Bewerbungen von Schülern aller Schularten zwischen 15 und 17 Jahren sowie von jungen Berufstätigen bis zu einem Alter von 24 Jahren.
  • Mehr als 17 Millionen Menschen in Deutschland armutsgefährdet - Jan Korte: „Armut bekämpfen, Lindner entlassen“

    17.05.2023
    Aus Anlass der jüngsten Veröffentlichung des Statistischen Bundesamts über die Armutsgefährdung in Deutschland erklärt der sachsen-anhaltische Bundestagsabgeordnete Jan Korte (DIE LINKE): „Es ist ein Skandal, dass in einem der reichsten Länder der Erde mehr als 17 Millionen Menschen nicht wissen, wie sie ihre Rechnungen oder den nächsten Einkauf bezahlen sollen. Und es ist ein politischer Skandal, dass die Bundesregierung die Bekämpfung der Armut nicht anpackt, sondern, wie bei der Kindergrundsicherung, auf die lange Bank schiebt und gleichzeitig beide Augen zudrückt, wenn Edeka, Lidl, Rewe, Aldi und die Energiekonzerne richtig Kasse machen."
  • Jan Korte: „Bundesregierung muss das Zeitungssterben auf dem Land stoppen“

    27.04.2023
    Die stark gestiegenen Kosten für Energie, Papier und Sprit gefährden zunehmend die Existenz von Lokalzeitungen in der Fläche, warnt der Bundestagsabgeordnete und kulturpolitische Sprecher der Linksfraktion im Deutschen Bundestag, Jan Korte. Korte: „Lokalzeitungen sind ein wichtiges Standbein eines demokratischen Gemeinwesens und der Meinungsbildung.
  • Dank und Würdigung für Ehrenamtliche aus der Region: Bürgergruppe zu Gast in Berlin

    23.03.2023
    Auf Einladung des LINKE-Bundestagsabgeordneten Jan Korte und organisiert durch das Bundespresseamt waren kürzlich rund fünfzig Bürgerinnen und Bürger aus dem Wahlkreis des Abgeordneten in der Bundeshauptstadt zu Gast. Unter den Gästen befanden sich vornehmlich ehrenamtlich Engagierte, welche sowohl bei den Alterskameraden der Freiwilligen Feuerwehr Staßfurt als auch bei verschiedenen Gartenvereinen tätig sind.
  • Jan Korte fordert Magna-Konzern zu verantwortungsvollem Umgang mit Belegschaft auf

    17.03.2023
    Der anhaltische LINKE-Bundestagsabgeordnete Jan Korte kritisiert die Entscheidung des österreichisch-kanadischen Automobilzulieferers Magna, das Werk in Sandersdorf-Brehna bis Ende 2024 zu schließen. Betroffen sind von der Konzernentscheidung rund 300 Beschäftigte in der Region Anhalt.
  • Sonniger Wahlkreistag in Köthen, Kleinpaschleben und Weißandt-Gölzau

    14.02.2023
    Bei bestem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen erwartete Jan Korte am Dienstag, 14. Februar, ein abwechslungsreiches Programm mit tollen Menschen und interessanten Gesprächen in Köthen, Kleinpaschleben und Weißandt-Gölzau in seinem anhaltischen Wahlkreis. Korte traf dabei auf Schülerinnen und Schüler, das ehrenamtliche Team der Heimatstube Kleinpaschleben, eine Austauschschülerin und auf die Gäste des Polit-Empfanges des Kreisverbandes.
  • Panzerlieferungen: Jan Korte warnt vor Eskalationsspirale

    25.01.2023
    Die Entscheidung von Bundeskanzler Scholz und der SPD/Grünen/FDP-Koalition, schwere Kampfpanzer vom Typ „Leopard 2“ an die Ukraine zu liefern und anderen Staaten die Weitergabe des Panzers aus deutscher Produktion zu erlauben, trifft bei politischen Vertretern aus Sachsen-Anhalt auf Kritik und Ablehnung.
  • Jan Korte: „Lauterbachs Strukturreform wird das Krankenhaus-Sterben im ländlichen Raum nicht aufhalten!“

    05.01.2023
    Sachsen-Anhalt. Die von der SPD/Grünen/FDP-Bundesregierung und Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach geplante Krankenhausstrukturreform lässt im politischen Sachsen-Anhalt die Alarmglocken schrillen. Jan Korte warnt vor weiteren Kahlschlägen in der Krankenhauslandschaft in Flächenländern wie Sachsen-Anhalt.
  • Bundestags-LINKE unterstützt Offenen Kanal Wernigerode mit 800 Euro-Spende

    16.12.2022
    Der Förderverein der LINKEN-Bundestagsfraktion und Jan Korte gehören seit vielen Jahren zu den Unterstützern des Ehrenamtes und der Förderung des Vereinslebens in der Region. Zu den jüngst Geförderten gehört der Offene Kanal Wernigerode. Der eingetragene Verein hatte einen Antrag auf finanzielle Unterstützung gestellt, der in Höhe von 800 Euro positiv beschieden wurde.
  • 6. Dezember: Nikolausüberraschungen in Bernburg und Staßfurt

    06.12.2022
    Bernburg/Staßfurt. Das Team des Bundestagsabgeordneten Jan Korte lädt am Dienstag, 6. Dezember, zur Nikolausaktion vor den Wahlkreisbüros in Bernburg (Kleine Wilhelmstr. 2a) und in Staßfurt (Löderburger Straße 94) ein. Vor den Büros warten süße Nikolausüberraschungen auf Passantinnen und Passanten, die ab 8.30 Uhr in Bernburg und ab 11 Uhr in Staßfurt bereitstehen und kostenlos mitgenommen werden können. Der Bundestagsabgeordnete und sein Team möchten auf diesen Weg den Menschen vor Ort einen frohen Gruß zum Nikolaus übermitteln.
  • Jan Korte zum Vorstandsvize der Rosa-Luxemburg-Stiftung gewählt

    26.11.2022
    Der sachsen-anhaltische Bundestagsabgeordnete Jan Korte wurde auf der jüngsten Mitgliederversammlung der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Berlin erstmals zum stellvertretenden Vorsitzenden der Linkspartei-nahen Bundesstiftung gewählt. Korte, der dem ehrenamtlichen Stiftungsvorstand seit 2014 angehört, bekleidet im Bundestag die Funktion des Ersten Parlamentarischen Geschäftsführers der Linksfraktion.
  • Bürgergespräche in Bernburg: Korte kritisiert Kampagne gegen Erwerbslose

    16.11.2022
    Es gibt wohl kaum einen geeigneteren Ort sich im direkten Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern über deren Sorgen und Nöte auszutauschen als den Wochenmarkt. Entsprechend lud Jan Korte kürzlich auf den Karlsplatz zur Sprechstunde unter freiem Himmel ein. Die zahlreichen Gespräche mit den Passanten fasst Korte im Anschluss zusammen: „Während die Lebenshaltungskosten explodieren und Millionen nicht wissen, wie sie über den Monat kommen sollen, fahren die Unionsparteien eine Kampagne gegen Erwerbslose und Niedriglohnverdiener.“
  • Jan Korte: Lohnforderungen der Metall- und Elektrobeschäftigten mehr als berechtigt

    16.11.2022
    Die Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie kämpfen in den aktuellen Tarifverhandlungen für Lohnerhöhungen, mit denen der höchsten Inflation seit Jahrzehnten wirksam begegnet werden kann. Von politischer Seite erhalten sie dafür unter anderem durch DIE LINKE und deren sachsen-anhaltischen Bundestagsabgeordneten Jan Korte Unterstützung. Korte: „Die Beschäftigten kämpfen in der aktuellen Tarifauseinandersetzung in der Metall- und Elektroindustrie um nicht weniger, als dass ihre Löhne nicht immer weiter von den steigenden Preisen aufgefressen werden, und sie sagen völlig zurecht, wer die Preise kennt, braucht 8 Prozent!“.
  • Jan Korte mahnt: „49-Euro-Ticket löst die Benachteiligung des ländlichen Raumes nicht!“

    07.11.2022
    Die für den 1. Januar geplante Einführung eines 49-Euro-Tickets löst in keiner Weise die Mobilitäts-Benachteiligung des ländlichen Raumes in Bundesländern wie Sachsen-Anhalt. 80 Prozent der Bevölkerung lebt außerhalb der beiden Großstädte und nur einem kleinen Teil der Berufstätigen stehen für den Arbeitsweg wohnortnah überhaupt attraktive Bus- und Bahnverbindungen zur Verfügung.
  • Jan Korte zu Preisdeckel-Plänen: „Zu spät, zu wenig, sozial ungerecht“

    19.10.2022
    Die von der Gaspreis-Kommission der SPD/Grünen/FDP-Koalition vorgestellten Pläne für einen Preisdeckel für Privathaushalte, der erst ab dem Frühjahr 2023 eingeführt werden soll, treffen in der Region auf Kritik. „Zu spät, zu wenig, sozial ungerecht“, so das Urteil von Jan Korte. „Die Ampel lässt die Menschen mit kleinen und mittleren Einkommen sowie Rentnerinnen und Rentner, die in unserer Region jeden Euro mehrmals umdrehen müssen, bis zum Frühjahr nächsten Jahres finanziell im Regen stehen. Die einmalige Entlastung in Höhe eines einzigen Monatsabschlages im Dezember ist völlig unzureichend.“
  • Dank und Würdigung für Ehrenamtliche aus der Region: Besuchergruppe in der Hauptstadt unterwegs

    05.10.2022
    Auf Einladung von Jan Korte und organisiert durch das Bundespresseamt waren kürzlich rund fünfzig Bürgerinnen und Bürger aus dem Wahlkreis in der Bundeshauptstadt zu Gast. Dazu gehörten auch zahlreiche Aktive des „INS-Inklusion Netzwerk Staßfurt“ und weitere in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen ehrenamtlich Engagierte.
  • Bundestags-LINKE unterstützt Harzer Volleyball-Nachwuchs

    01.10.2022
    Der Förderverein der LINKEN-Bundestagsfraktion und Jan Korte gehören seit vielen Jahren zu den Unterstützern des Ehrenamtes und der Förderung von Sport, Brauchtum und Sozialem. Zu den jüngst Geförderten gehört der „Kreisfachausschuss Volleyball Harz“. Er hatte einen Antrag auf finanzielle Unterstützung gestellt, der in Höhe von 350 Euro positiv beschieden wurde.
  • Jetzt anmelden zur Betriebs- und Personalrätekonferenz für aktive Gewerkschafter*innen!

    30.09.2022
    Die Linksfraktion im Deutschen Bundestag lädt am Freitag, den 30. September, zu einer Betriebs- und Personalrätekonferenz nach Berlin ein. Darüber informiert Jan Korte, der an der Konferenz persönlich teilnehmen wird und interessierte Betriebs- und Personalräte aus der Region zur Teilnahme ermuntern möchte.
  • Energiepreise gefährden kommunale Infrastruktur: Jan Korte warnt vor Verlust von Lebensqualität in Dörfern und Städten

    25.08.2022
    Die Meldungen über geplante Schließungen bzw. den eingeschränkten Betrieb von kommunalen Sport- und Kultureinrichtungen auf Grund gestiegener Energiepreise häufen sich. Jan Korte warnt daher vor einem Verlust an Lebensqualität in den Dörfern und Städten der Region.
Blättern:

Häufige Fragen zum Ukrainekrieg

Seit Beginn des schrecklichen Angriffskriegs Putins auf die Ukraine wird sowohl hier im Bundestag als auch überall sonst in Deutschland diskutiert, wie man damit umgehen sollte: Wie kann man die Menschen in der Ukraine unterstützen? Welche politischen Konsequenzen ziehen wir daraus? Und wie verhindern wir, dass sich dieser Krieg, den die größte Atommacht der Welt angezettelt hat, weiter ausweitet? Die schrecklichen Bilder und Nachrichten dieses Krieges bewegen uns alle ...
Lesenswert
  • 01.08.2022, Wahlkreis

    Neue Wahlkreiszeitung "Korte konkret" erschienen

    Ab sofort ist die neue Wahlkreiszeitung „Korte konkret“ erhältlich. Wieder vier Seiten voll mit Infos zur Arbeit von Jan Korte im Wahlkreis und im Bundestag. Im Mittelpunkt der aktuellen Ausgabe stehen diesmal die massiv steigenden Lebenshaltungskosten und die Forderung der LINKEN nach einer umfangreichen und wirksamen Entlastung, insbesondere für Senioren und Familien mit kleinen und mittleren Einkommen.
Presseecho
  • 29.09.2022, Presseecho

    Kleine und unabhängige Verlage in Gefahr – Förderung ist jetzt bitter nötig!

    Kleine Verlage haben keine Verhandlungsmacht. Sie können nicht direkt mit Vertrieb, Barsortiment und Handel verhandeln. Amazon diktiert weitgehend das Geschehen und das hat aktuell katastrophale Auswirkungen für die Buchbranche: Denn die während der Coronakrise an Amazon gelieferten Bücher gehen jetzt palettenweise als Remittenden an die kleinen Verlage zurück ...
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen.