Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Im Wahlkreis

Seit seiner Wahl im Jahr 2005 betreut Jan Korte den Wahlkreis 71 - Anhalt (vormals Wahlkreis 72). Das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler verpflichtet zu einem besonderen Engagement, über das wir hier berichten.

  • Gäste aus Anhalt-Bitterfeld erkunden Berlin

    20.04.2018
    Bundestagsabgeordnete können eine begrenzte Anzahl Gäste aus ihren Wahlkreisen zu einem Besuch in Berlin einladen. Bei diesen vom Bundespresseamt organisierten Fahrten wird nicht nur der Bundestag besichtigt, sondern üblicherweise Ministerien oder auch Parteizentralen und Ausstellungen besichtigt. Donnerstag und Freitag war eine Gruppe aus Köthen und Zerbst zu Gast in Berlin.
  • "Besuch auf der Walternienburger Burg"

    16.04.2018
    Presseecho zu Jan Kortes Wahlkreistag in Zerbst und dem Besuch beim Heimatverein Walternienburg:  "Besuch auf der Walternienburger Burg" Volksstimme vom 14.4.2018
  • Wahlkreistag in Zerbst

    13.04.2018
    Bei schönstem Wetter habe ich gestern einen sonnigen Wahlkreistag in Zerbst verbracht. Erste Station war die Kita Zerbster Strolche. Beim Gespräch mit den Erzieherinnen ginge es um die Ausbildungsmöglichkeiten und Verbesserungsvorschläge von Expertinnenseite. Zum Bsp. ist es für Quereinsteiger sehr schwer, einen Zugang in den Beruf zu finden.
  • "Dem Handball verfallen"

    11.04.2018
    Am Montag hat Jan Korte zusammen mit seiner Landtagskollegin Doreen Hildebrandt im Bernburger Wahlkreisbüro die Ausstellung "Anhalt in Action" eröffnet. Die Bernburgerin Heike Gehrke zeigt darin ihre Sportfotografien, die bei den Spielen des Handballvereins SV Anhalt entstanden sind. Darüber berichtet die Mitteldeutsche Zeitung:
  • SV Cochstedt 1930: Unterstützung in der Kabine

    11.04.2018
    Letzten Sommer war ich mit Wolfgang Weißbart im Hecklinger Ortsteil Cochstedt unterwegs. Als Ortsbürgermeister und Vorsitzender des SV Cochstedt 1930 berichtete er damals von den Plänen der Fußballer, die maroden Spielerkabinen wieder fit zu machen. Ein Antrag an den Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE e.V. brachte den erwünschten Erfolg: Am Montag war ich wieder vor Ort, um einen Scheck über 300 € zu überreichen. Ein Blick in die Kabinen offenbarte, dass es gut voran geht. Auch sportlich läuft es bei den Cochstedtern: Als Tabellenführer ist der Aufstieg in die 1. Kreisliga für die 1. Männermannschaft bereits in Sichtweite.
  • Anhalt in Action - Ausstellung im Bernburger Bürgerbüro

    11.04.2018
    In meinem Bernburger Büro dreht sich gerade alles um Sport, genau genommen um Sportfotografien, die bei den Spielen der Handballer vom SV Anhalt Bernburg e.V. entstanden sind. Die Bernburger Fotografin Heike Gehrke ist bei fast jedem Spiel dabei und hält packende Zweikämpfe, den Torjubel der Spieler und die Emotionen der Fans in Bildern fest. Zusammen mit meiner Landtagskollegin Doreen Hildebrandt habe ich die Ausstellung gestern bei vollem Haus eröffnet.
  • Solidarisch mit den Beschäftigten des Berufsförderungswerkes Staßfurt

    10.04.2018
    Regelmäßig lädt der LINKE-Bundestagsabgeordnete Jan Korte in den Städten seines anhaltischen Wahlkreises zu öffentlichen Bürgersprechstunden unter freiem Himmel ein. So auch am 9. April, wo Korte gemeinsam mit Kommunalpolitiker/innen der Staßfurter Linkspartei in Staßfurt-Nord mit Interessierten zum persönlichen Gespräch zusammentraf. Ein wichtiges Thema war dabei der aktuelle Tarifkonflikt am Berufsförderungswerk BFW Staßfurt.
  • Diskussionsfreudige Gäste beim Frühstück im Wahlkreisbüro

    28.03.2018
    Der Tisch war reich gedeckt beim „Frühstück mit Links“ am Montag im Bernburger Wahlkreisbüro von Jan Korte und seiner Landtagskollegin Doreen Hildebrandt. Pünktlich um 10 Uhr war er dann auch voll besetzt. Bereits seit 2010 wird in Bernburg im Zweimonatsrhythmus bei Kaffee und Brötchen diskutiert. Neben Stammgästen kommen auch immer wieder Neugierige, die in der Lokalpresse davon gelesen haben, zum ersten Mal vorbei.
  • Betriebsratswahlen erleichtern, Betriebsräte besser schützen

    14.03.2018
    Jan Korte, 1. Parlamentarischer Geschäftsführer und anhaltischer LINKE-Bundestagsabgeordneter, ruft die Beschäftigten in den zu seinem Wahlkreis gehörenden Landkreisen Anhalt-Bitterfeld und Salzlandkreis auf, sich an den bevorstehenden Betriebsratswahlen zu beteiligen oder solche Wahlen zu initiieren, wenn in ihrem Betrieb noch kein Betriebsrat existiert. Die Betriebsratswahlen finden bundesweit von Anfang März bis Ende Mai statt.
  • „Gleichstellung verwirklichen und Lohnunterschiede überwinden“

    08.03.2018
    Anlässlich des diesjährigen Weltfrauentags am 8. März erklärt der anhaltische Bundestagsabgeordnete und 1. Parlamentarische Geschäftsführer der Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag, Jan Korte: "Auch 107 Jahre nach dem ersten international begangenen Frauentag ist Deutschland von einer wirklichen Gleichstellung von Frauen und Männern weit entfernt. Das Einkommen von Frauen liegt rund ein Viertel unter denen von Männern. Mehr als zwanzig Prozent der Frauen sind von Armut bedroht. Jede vierte Frau hat Gewalt durch ihren Partner oder Ex-Partner erfahren. Das sind nur einige der Fakten, die zeigen, dass es weiterhin nötig ist, für die Stärkung der Rechte von Mädchen und Frauen einzutreten!"
  • Durch Berlin vom Kanzleramt bis zum Bundestag

    02.03.2018
    Sich um 5:30 Uhr bei -12 Grad zu treffen, um nach Berlin aufzubrechen, klingt erstmal nicht sonderlich vergnüngunssteuerpflichtig. Für die knapp 50 Teilnehmer einer Besuchergruppe mit ehrenamtlich Aktiven aus dem Salzlandkreis sollte der frühe Start am Donnerstag sich aber sehr lohnen: In der Hauptstadt gab es im Rahmen einer Fahrt des Bundespresseamtes auf Einladung von Jan Korte wieder viel zu entdecken.
  • Kosten der Pflege endlich gerecht verteilen

    27.02.2018
    Seit Jahresbeginn sind die Kosten für einen Pflegeplatz auch in Sachsen-Anhalt um monatlich mehrere hundert Euro angestiegen. Pflegebedürftige und Angehörige stehen nicht selten vor schier unlösbaren finanziellen Herausforderungen. Auf eine grundlegende Reform in der Pflege dringt der 1. Parlamentarische Geschäftsführer und Bundestagsabgeordnete aus dem Wahlkreis Anhalt, Jan Korte, der die Bundesregierung auffordert, die sozial- und pflegepolitische Zeitbombe zu entschärfen.
  • Unterstützung für Bernburger Stadtteilhaus

    15.02.2018, Jan Korte
    Einbruch, Vandalismus und dann auch noch ein Brand, der alle Räume unnutzbar machte – das Bernburger Stadteilhaus im Wohngebiet Süd-Ost hatte es letzten Sommer hart getroffen. Bei meinem Besuch am Mittwoch und einem Rundgang mit der Leiterin Gabriele Zacher durfte ich aber sehen, dass seit dem viel passiert ist. Die meisten Räume des Hauses, das auch zum bundesweiten Netzwerk der Mehrgenerationenhäuser gehört, erstrahlen bereits wieder in neuem Glanz. Die Mitarbeiter der Stiftung Evangelische Jugendhilfe, die die Einrichtung betreibt, können ihrer wertvollen Arbeit im Stadteilhaus wieder nachgehen. Hier gibt es u.a. Beratungs- und Betreuungsangebote sowie einen Mittagstisch für Jung und Alt.
  • "Wir wollen die soziale Spaltung überwinden"

    14.02.2018
    Rund sechzig Gäste aus dem gesellschaftlichen Leben, ehrenamtlich Aktive und Parteifreunde aus dem gesamten Harzkreis folgten in diesem Jahr der Einladung der Kreisvorsitzenden Evelyn Edler und der Landtagsabgeordneten Monika Hohmann zum politischen Jahresempfang der Harzkreis-LINKEN nach Wernigerode. Zu den Gästen aus der Politik zählten die Bundestagsabgeordneten Jan Korte und Birke Bull-Bischoff und Halberstadts Oberbürgermeister Andreas Henke.
  • Alternative Neujahrsempfänge im Wahlkreis

    02.02.2018
    Neben den beiden großen Neujahrsempfängen in Bernburg und Wolfen fanden in meinem Wahlkreis Anhalt in den letzten Wochen auch wieder zahlreiche alternative Empfänge auf den Märkten, in den Fußgängerzonen und vor den Jobcentern statt.
  • LINKER Neujahrsempfang in Anhalt-Bitterfeld

    29.01.2018
    Einen Tag nach dem Empfang im Salzlandkreis gehörte Jan Korte auch beim Neujahrsempfang in Anhalt-Bitterfeld zu den Gastgeber*innen beim Start ins politische Jahr. Zusammen mit den Landtagsabgeordneten Dagmar Zoschke und Christina Buchheim, der Kreistagsfraktionsvorsitzenden Bettina Kutz und dem Kreisvorsitzenden Matthias Schütz hatte er ins Wolfener Mehrgenerationenhaus eingeladen.
  • Jan Korte und Salzlandkreis-LINKE luden zum Neujahrsempfang

    24.01.2018
    Rund achtzig Gäste aus dem gesellschaftlichen Leben, ehrenamtlich Aktive und Parteifreunde aus dem gesamten Salzlandkreis folgten am 22. Januar der Einladung des Kreisverbandes, der Kreistagsfraktion und des Bundestagsabgeordneten Jan Korte zum gemeinsamen Neujahrsempfang in Bernburg.
  • Landkreis-Ranking zur Wirtschaftskraft: MdB Jan Korte bekräftigt Notwendigkeit weiterer Förderung Ostdeutschlands und strukturschwacher Regionen

    23.01.2018
    Der 1. Parlamentarische Geschäftsführer und LINKE-Bundestagsabgeordnete aus dem Wahlkreis Anhalt, Jan Korte, sieht sich durch einen bundesweiten Vergleich der Wirtschaftskraft der 381 Landkreise in der Forderung der LINKEN nach einer stärkeren Förderung Ostdeutschlands und strukturschwacher Gebiete bestätigt.
  • Letzte Bürgersprechstunde für 2017

    21.12.2017
    Am Wochenmarkt in Wolfen-Nord fand heute die letzte Bürgersprechstunde des Jahres statt. Aber auch im nächsten Jahr werde ich persönlich auf den Märkten und Plätzen im Wahlkreis ansprechbar bleiben. Nach der Sprechstunde hatte ich einen Gesprächstermin im Frauenzentrum Wolfen: Neben Beratungsangeboten und Kursen werden auch soziale Kontakte geknüpft, zum Beispiel beim Frauenfrühstück. Mit der Leiterin habe ich über das nächste Jahr und über Finanzierungsmöglichkeiten gesprochen.
  • Angeln und Naturschutz sind kein Gegensatz

    19.12.2017, Jan Korte
    Als Angler treffe ich mich regelmäßig mit den Vereinen in Anhalt-Bitterfeld und dem Salzlandkreis. Oft geht es dabei allerdings entspannter zu, als beim gestrigen Wahlkreistag, denn für den Angelverein Osternienburg e.V. geht es um die Existenz: Völlig überzogene Angel- und Betretungsverbote, im Rahmen einer Ausweisung von Natura-2000-Gebieten in Sachsen-Anhalt, werden es dem Verein schwer bis unmöglich machen, auf den eigenen (!) und gepachteten Gewässern zu angeln, wenn es nach bisherigen Plänen des Landesverwaltungsamts geht. Grund für die geplante strenge Unterschutzstellung vor allem der Wasservögel im Raum Osternienburg ist die hohe Dichte vieler seltener Vogelarten.
Blättern:
Lesenswert
  • 23.03.2018, Presseecho

    "Die Maschinisten der Demokratie"

    Über den Arbeitsalltag von Jan Korte und den Ersten Parlamentarischen Geschäftsführern der anderen Fraktionen im Bundestag hat der Tagesspiegel einen lesenswerten Bericht geschrieben:
Presseecho
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.