Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)
  • Bürgersprechstunde in Aken und Scheckübergabe in Zerbst

    26.08.2021
    Am Vortag stand der LINKEN-Bundestagsabgeordnete Jan Korte noch im Bundestag am Rednerpult und teilte kräftig gegen die Corona- Politik der Bundesregierung aus, am Tag darauf stand er gemeinsam mit Stadträtin Anke Nielebock auf dem Akener Marktplatz den Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort.
  • Kleine Anfrage: Zahl der Kleingärten nimmt ab

    20.08.2021
    Wie auch die Eckkneipe sind Kleingärten ein Ort des gesellschaftlichen Miteinanders, der Begegnung und auch des Streits. Und das ist wichtig, denn an solchen Orten gibt es dann auch ein Korrektiv, die Leute, die dir sagen, wenn du zu weit gegangen bist. Ich habe deshalb eine Kleine Anfrage an das Bundesinnenministerium gestellt, in der ich mich nach der Situation der Kleingärten in Deutschland erkundige ...
  • Jan Korte kritisiert jüngste Corona-Beschlüsse und kündigt sein Nein im Bundestag an

    13.08.2021
    Die Beschlüsse der jüngsten Bund-Länder-Konferenz zur Corona-Politik treffen im Wahlkreis Anhalt bei Bürgerinnen und Bürgern sowie Vertretern aus der Politik auf Kritik. Zu den kritischen Stimmen gehört der anhaltische Bundestagsabgeordnete Jan Korte (LINKE), der sein Nein im Bundestag ankündigt. Der Abgeordnete erklärt: „Es ist ein unwürdiges Theater, das die CDU/CSU/SPD-Bundesregierung aufführt. Es ist völlig widersprüchlich, dem Bundestag eine Verlängerung der epidemischen Lage nationaler Tragweite vorzuschlagen und gleichzeitig kostenlose Testangebote zurückzufahren. Wer die Kontrolle über das Pandemiegeschehen behalten will, muss testen, was das Zeug hält, statt Tests kostenpflichtig zu machen.“
  • Interviews, Tierpatenschaft und Dankeschön

    12.08.2021
    Neben den beiden Scheckübergaben standen bei meinen beiden Wahlkreistagen Mitte August im Salzlandkreis u.a. auch noch Interviewtermine an. Bei dem Gespräch mit der Lokalredaktion der Mitteldeutschen Zeitung in Bernburg und dem Videointerview mit dem sehr aktiven Jugendbeirat der Saalestadt ging es natürlich vor allem um die bevorstehenden Wahlen.
  • Jan Korte unterstützt Kinderstadt Bärenhausen und Baalberger SV mit 1.100 Euro

    12.08.2021
    Seit vielen Jahren gehören die LINKE-Bundestagsfraktion und ihr anhaltischer Bundestagsabgeordneter Jan Korte zu den Unterstützern der Kultur-, Sport-, Kinder- und Jugendvereinsarbeit im Salzlandkreis. Zu den jüngst Geförderten gehören mit 500 Euro die „Kinderstadt Bärenhausen“ und mit 600 Euro der SV 08 Baalberge e.V.. Aus Anlass seiner Sommertour konnte der Abgeordnete der Stiftung Evangelische Jugendhilfe St. Johannis als Träger der Kinderstadt Bärenhausen einen Spendenscheck in Höhe von 500 Euro übergeben. Korte: „Seit dem Jahr 2009 unterstütze ich sehr gern die Kinderstadt Bärenhausen. Umso mehr freut es mich, dass die nunmehr 13. Auflage Anfang August erneut ein Publikumsmagnet vor allem für die Kleinen wurde.“
  • Jan Korte informiert: KfW-Förderung im 1. Halbjahr 2021 für Anhalt-Bitterfeld (74,3 Mio.), Salzlandkreis (33 Mio.) und Harz (48 Mio.)

    11.08.2021
    Die Förderbank des Bundes und der Länder (KFW) informierte den LINKE-Bundestagsabgeordneten Jan Korte über die Förderung im ersten Halbjahr 2021 in seinem Wahlkreis Anhalt und im Betreuungswahlkreis Harz:
  • Neue Wahlkreiszeitung "Korte konkret" erschienen

    06.08.2021
    Ab sofort in meinen Bürgerbüros und natürlich auch an allen Infoständen im Wahlkreis Anhalt erhältlich.Vier Seiten voll mit Infos zu meiner Arbeit im Wahlkreis und im Bundestag. Sehr zu empfehlen! Die Themen der aktuellen Ausgabe sind Forderungen nach einem gut finanzierten, öffentlichen Gesundheitssystem und für eine steuerliche Entlastung kleiner und mittlerer Einkommen.
  • Abgeordnetenwatch vergibt Bestnote an Bundestagsabgeordneten Jan Korte

    23.07.2021
    Von den 23 sachsen-anhaltischen Bundestagsabgeordneten der sechs im Bundestag vertretenen Fraktionen hat Jan Korte, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der Linksfraktion und Abgeordneter im Wahlkreis Anhalt, von der Politik- und Transparenzplattform Abgeordnetenwatch die Bestnote „Sehr gut" erhalten ...
  • Jan Korte: Auch künftig ein waches Auge auf eine verlässliche Förderung der Mehrgenerationenhäuser

    09.07.2021
    Die Zahl der vom Bund geförderten Mehrgenerationenhäuser in Sachsen-Anhalt ist seit mehreren Jahren konstant. Zwischen 2017 und 2020 haben 21 Einrichtungen vom „Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus. Miteinander – Füreinander“ profitiert, ebenso viele sind es seit dem Jahresbeginn 2021. Das geht aus einer Antwort des Bundesfamilienministeriums auf eine Kleine Anfrage mehrerer LINKEN-Bundestagsabgeordneten hervor.
  • Jan Korte kritisiert Koalitionsbeschluss: „CO₂-Steuer führt zu Mieterhöhung durch die Hintertür“

    29.06.2021
    Auf Kritik und Ablehnung trifft die Entscheidung nicht nur beim Deutschen Mieterbund, auch der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der Linksfraktion und sachsen-anhaltische Bundestagsabgeordnete Jan Korte kritisiert die Entscheidung und bezeichnet sie als „unsozialen Klimaschutz auf dem Rücken der kleinen Leute.“ Korte weiter: „Entgegen aller Versprechungen, die CDU/CSU und SPD noch im Mai zum CO₂-Preis gemacht haben, wird Heizen für Mieter nun doch deutlich teurer und führt zu einer Mieterhöhung durch die Hintertür“, kritisiert Korte.
  • "Linkenpolitiker Korte fordert mehr Geld für Vereine in Sachsen-Anhalt"

    29.06.2021
    Seit über 100 Jahren erfüllen Kleingärten in Deutschland eine wichtige städtebauliche, soziale und ökologische Funktion. Vor allem in Ostdeutschland und insbesondere in Sachsen-Anhalt, wo Kleingärten eine immense gesellschaftliche Bedeutung haben, ist diese durch den demografischen Wandel und den Wegzug vieler ehemaliger Kleingartennutzer zunehmend gefährdet ...
  • Jan Korte kritisiert: Rüstungsprojekte sind der Bundesregierung 55 Mal wichtiger als Schwimmbäder in Dörfern und Städten

    24.06.2021
    Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat am 23. Juni die Mittel für 27 Rüstungsprojekte mit einem Gesamtvolumen von über19 Milliarden Euro bewilligt. Zu den Vorhaben, die das Verteidigungsministerium für die letzte Sitzung vor der Sommerpause - und damit faktisch die letzte vor der Bundestagswahl - vorgelegt hatte, gehören die weitere Entwicklung eines Luftkampfsystems, Panzer, Flugzeuge und Kriegsschiffe. Dazu erklärt der Erste Parlamentarische Geschäftsführer und sachsen-anhaltische LINKE-Bundestagsabgeordnete Jan Korte:
  • Arbeitskampf beim Wahlkreistag in Staßfurt

    18.06.2021
    Die KollegInnen im Staßfurter Achslagerwerk der Silbitz Gruppe wollen endlich einen Tarifvertrag, beim Warnstreik vom IG Metall Bezirk Niedersachsen und Sachsen-Anhalt habe ich sie am Mittwoch gerne unterstützt. In meiner kleinen Ansprache habe ich u.a. die Wichtigkeit von Betriebsräten hervorgehoben - insbesondere wie wichtig es ist, sich nicht spalten zu lassen. Ein Betrieb, eine Belegschaft! Während an deren anderen Standorten der Gruppe nach Tarif gezahlt wird, blockt der Arbeitgeber in Staßfurt noch ab.
  • Unterwegs in Zerbst: Bundesförderungen und Bürgersprechstunde

    18.06.2021
    Beim Wahlkreistag in Zerbst ging es am Dienstag zuerst in die Kindertagesstätte "Benjamin Blümchen", um mit dem Team der Kita, dem Träger und dem Zerbster Oberbürgermeister Andreas Dittmann einen Erfolg zu feiern: Die Kita nimmt am Bundesprogramm "Sprach-Kitas" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend teil - die dazugehörige Plakette wurde von der Runde feierlich enthüllt. Mit den Mitteln aus dem Programm soll die Bildung sprachlicher Kompetenz der Kinder unterstützt werden, wozu jetzt eine eigene Fachkraft angestellt wurde.
  • Jan Korte fordert Fristverlängerung bei Führerschein-Umtausch

    10.06.2021
    Bis 2033 sollen Führerscheine in Europa stufenweise ein einheitliches Aussehen bekommen. Davon sind in Deutschland 43 Millionen Menschen betroffen. Durch die Corona-Pandemie könnte nun der Zeitplan durcheinandergeraten und negative Folgen für Betroffene haben. Davor warnt der anhaltische LINKE-Bundestagsabgeordnete Jan Korte: „Als Abgeordneter erhielt ich Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern, die ihren alten Führerschein umtauschen müssen. Die 1953-1958 ausgestellten Führerscheine müssen bis Anfang 2022 umgetauscht sein, die Betroffenen haben in den Führerscheinstellen wegen der Abordnung der Beschäftigten in die Gesundheitsämter keine oder erst verspätet Termine erhalten.
  • Corona-Krise führt zum Anstieg von befristeten Arbeitsverhältnissen im Landkreis Anhalt-Bitterfeld

    09.06.2021
    Die Corona-Krise hat zu einem Anstieg von Befristungen bei Neueinstellungen auf dem Arbeitsmarkt im Landkreis Anhalt-Bitterfeld geführt. Das ergeben die nun veröffentlichten Zahlen der Hans-Böckler-Stiftung für das Jahr 2020, die der anhaltische LINKE-Bundestagsabgeordnete Jan Korte ausgewertet hat.
  • Bundestagsfraktion: "Aufbruch für ein gerechtes Land" macht Station in Köthen

    04.06.2021
    Die Pandemie hat wie unter einem Brennglas deutlich gemacht, was in unserem Land schief läuft. Vieles davon haben wir bereits lange vor der Corona-Krise kritisiert und Lösungsvorschläge im Bundestag eingebracht. Und wir werden nicht locker lassen: Für Millionen Menschen in diesem Land geht es um schnelle, konkrete Hilfen, aber auch um grundlegende Weichenstellungen, die wir jetzt in Angriff nehmen müssen, damit nicht wieder einmal diejenigen die Kosten der Krise tragen müssen, die schon jetzt am meisten unter ihr leiden. Es geht um einen Aufbruch für ein gerechtes Land!
  • Jan Korte zum Kindertag: Kinder sollen unbeschwert aufwachsen können, statt von Armut bedroht zu sein

    31.05.2021
    Aus Anlass des „Internationalen Kindertages“ am 1. Juni erklärt der anhaltische LINKE-Bundestagsabgeordnete Jan Korte: „Auch wenn der Kindertag Corona bedingt in diesem Jahr noch nicht wieder mit den auch in unserer Region üblichen Festen in Kitas, Grundschulen und Vereinen vollumfänglich begangen werden kann, nehmen wir ihn zum Anlass, um auf die Bedürfnisse der jüngsten Generation aufmerksam zu machen.
  • Spende und Bürgersprechstunde in Saale-Wipper

    26.05.2021
    Der Wahlkreistag am 26. Mai führte zusammen mit Henriette Krebs, LINKE Kreisvorsitzende im Salzlandkreis und Direktkandidatin für die Landtagswahl, in die Verbandsgemeinde Saale-Wipper. In Osmarsleben freute sich Lars Lehmann, Vorsitzender des dortigen Dorfklubs, über 650 € vom Fraktionsverein der LINKEN, die in den sanierungsbedürftigen Spielplatz des Ortes fließen. Für diesen wurde kürzlich ein neues Spielgerät bestellt. Anschließend ging es weiter zu einer öffentlichen Bürgersprechstunde nach Güsten.
  • Vier Spendenübergaben und 2300 € für Vereine in Anhalt-Bitterfeld

    25.05.2021
    Gleich vier Schecks vom Verein der Bundestagsfraktion hatte ich am 25. Mai bei meinen Wahlkreisterminen in Anhalt-Bitterfeld dabei. Zusammen mit meiner Landtagskollegin Christina Buchheim ging es beim ersten Termin zum Kultur- und Freibadverein Glauzig. Dort überreichten wir dem Vereinsvorsitzenden Christian Meyer eine Spende in Höhe von 700 Euro, die für notwendige Instandsetzungen und Reparaturen eingeplant ist. Hut ab vor dem Verein, bei dem ich bereits mehrfach zu Gast war. Ihm ist es zu verdanken, dass der kleine Ort noch heute ein Freibad hat.
Blättern:

Was tun gegen Preissteigerungen?

Die Inflationsrate steigt weiter auf mittlerweile 4,5% – dem höchsten Stand seit 28 Jahren. Besonders Heizöl und Benzin, Gemüse, Strom und Gas sind von den Preissteigerungen zur Zeit betroffen. Das trifft Menschen mit geringem Einkommen wie immer zuerst. Doch auch diejenigen, die auf staatliche Leistungen wie Arbeitslosengeld oder BAFöG angewiesen sind, spüren das deutlich in ihrem Geldbeutel ...
Lesenswert
  • 25.06.2021, Blog

    Zur letzten Sitzungswoche der Wahlperiode

    Die letzte reguläre Sitzungswoche geht heute zu Ende, nur am 7. September wird der Bundestag noch einmal zu einer Debatte zusammenkommen. Wir haben die Woche genutzt, um eines der wichtigsten Themen der letzten Monate noch einmal auf die Tagesordnung zu setzen: Die Situation der Krankenhäuser im Land. Nur durch Milliardenzuschüsse der öffentlichen Hand konnten sie in der Pandemie funktionieren. Die Krise hat gezeigt, dass die Profitlogik und der Markt im Gesundheitswesen keinen Platz haben: Krankenhäuser sollen Menschen gesund machen, statt Profite abzuwerfen. Wir wollen öffentliche Krankenhäuser, die Menschen gesund machen, in denen das Personal gut verdient und die auch in ländlichen Regionen gut erreichbar sind.
Presseecho
  • 03.01.2022, Presseecho

    »Versorgungsposten der Parlamentarischen Staatssekretäre abschaffen!«

    In der Opposition dagegen, als Regierung voll dafür: Schon bevor sie wirklich angefangen haben zu regieren, zeigen FDP und Grüne, dass sie überhaupt keinen frischen Wind in die Bundesregierung bringen, sondern genauso handeln, wie etliche Regierungsparteien vor ihnen. Ein gutes Zeichen wäre gewesen, die Versorgungsposten der Parlamentarischen Staatssekretäre einfach abzuschaffen ...
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.