Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)
  • Scheckübergaben in Bernburg und Ortsrundgang in Egeln

    13.08.2020
    Bereits seit vielen Jahren schaffe ich es, immer dann auf Sommertour zu sein, wenn die Jahreszeit gerade auf Hochtouren läuft. Auch meine Termine am 12. August im Salzlandkreis fanden dementsprechend bei durchweg über 30 Grad statt. Das sollte mich aber nicht von weiteren "Gesprächen am Gartenzaun" und gleich drei Scheckübergaben abhalten.
  • Erste Lesung im Wahlkreis

    12.08.2020
    Im Rahmen meiner Sommertour konnte ich am 11. August endlich die erste Lesung zu „Die Verantwortung der Linken“ im Wahlkreis anbieten. Beim Bootsverleih Funda an der Bernburger Saale gab es einen schönen Auftakt zur Lesetour unter freiem Himmel mit ca. 30 Gästen.
  • Sommertour führte nach Zerbst und Kleinpaschleben

    11.08.2020
    Seine alljährliche Sommertour führte den Bundestagsabgeordneten Jan Korte zusammen mit seiner Landtagskollegin Christina Buchheim am 11. August nach Zerbst. Trotz der hochsommerlichen Temperaturen hatten sich zahlreiche BürgerInnen zur öffentlichen Sprechstunde am Dicken Turm in Zerbst eingefunden. Die mögliche Wiederwahl von Donald Trump, das Vereinsleben in Zerbst und der LehrerInnenmangel in Sachsen-Anhalt waren nur einige von zahlreichen Themen, über die ZerbsterInnen mit ihren Abgeordneten sprechen wollten.
  • Neue "Korte konkret" erschienen

    06.08.2020
    Die neue Wahlkreiszeitung "Korte konkret" ist gerade erschienen und ab jetzt in allen Bürgerbüros von Jan Korte erhältlich. Die neue Ausgabe legt den Schwerpunkt wieder auf Wahlkreisaktivitäten, thematisiert aber u.a auch die wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Corona-Krise, fehlende Transparenz bei Bundesregiertung und Bundestag und die massiven Probleme im Gesundheitssystem.
  • Azubis im Wahlkreis starten in die Berufsausbildung - „Ausbildung auch in der Corona-Krise sichern und fördern!“

    06.08.2020
    Im August hat auch in Sachsen-Anhalt das neue Ausbildungsjahr begonnen. Dieses Jahr ist vieles anders - wegen Corona. Der Erste Parlamentarische Geschäftsführer und LINKE-Bundestagsabgeordnete Jan Korte wünscht allen Auszubildenden im Salzlandkreis einen erfolgreichen Start in die Berufsausbildung und erklärt: „Für mehrere tausend junge Menschen in Sachsen-Anhalt beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt, der bei einigen auf Grund wirtschaftlich schwieriger Rahmenbedingungen auch von Unsicherheiten geprägt ist.“
  • CDU soll für Reform der Krankenhausfinanzierung sorgen

    17.07.2020
    Aufgrund der unklaren Zukunft der Frauenklinik im Gesundheitszentrum Bitterfeld/Wolfen hat Jan Korte Landrat Uwe Schulze und seinen Bundestagskollegen Kees de Vries (beide CDU) in einem Brief aufgefordert, sich in ihrer Partei für eine Reform der Krankenhausfinanzierung stark zu machen. "Die Probleme des Gesundheitszentrums sind systembedingt. Und dieses Gesundheitssystem kann man in Berlin ändern, wo die CDU die größte Fraktion im Bundestag stellt", erklärt der Bundestagsabgeordnete der LINKEN aus dem Wahlkreis Anhalt zur Motivation seines Schreibens
  • Gemeinde Muldestausee fordert Rettungsschirm für Kommunen

    16.07.2020
    Der Bürgermeister der Gemeinde Muldestausee in meinem Wahlkreis Anhalt, Ferid Giebler, fordert einen Rettungsschirm für Kommunen. Dafür hat er meine volle Unterstützung. Als Fraktion DIE LINKE im Bundestag kämpfen wir für finanzielle Hilfen für die Dörfer, Städte und Landkreise. Die Corona-Krise legt die Probleme schonungslos offen, die seit vielen Jahren mit der Politik der schwarzen Null einhergeht.
  • LINKE startet Unterschriftensammlung für den Erhalt der Frauenheilkunde und Geburtshilfe in Bitterfeld-Wolfen

    13.07.2020
    Der anhaltische Bundestagsabgeordnete Jan Korte und die LINKEN im Kreisverband Anhalt-Bitterfeld zeigen sich empört über das Handeln von CDU-Landrat Uwe Schulze. Jan Korte dazu: „Über die Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe in Bitterfeld-Wolfen im nicht-öffentlichen Teil des Ausschusses zu beraten, zeugt von einem fragwürdigen Demokratieverständnis des Landrats und erweckt wenig Vertrauen.“ In einer gemeinsamen Initiative starten Jan Korte und die LINKE in Anhalt-Bitterfeld daher ab sofort eine Unterschriftensammlung für den Erhalt der Frauenheilkunde und Geburtshilfe in Bitterfeld-Wolfen.
  • Jan Korte begrüßt Kehrtwende bei Geburtsklinik in Bitterfeld-Wolfen

    03.07.2020
    Die Mitteldeutsche Zeitung berichtet heute über die überaschende Kehrtwende im Streit um die Zukunft der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe in Bitterfeld-Wolfen. Dazu äußert sich der anhaltische Bundestagsabgeordnete Jan Korte : „Ich begrüße, dass die Pläne für die Schließung der Frauenklinik in Bitterfeld-Wolfen vom Tisch sind. Die unerwartet schnelle 180-Grad-Wende des Landrates ist allerdings nur den massiven Protesten der Bürgerinnen und Bürger, insbesondere der Bitterfelder Frauen, und vieler Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker zu verdanken.
  • Der Kulturpalast bleibt! Die Hintergründe der Rettung.

    29.06.2020
    Als Stadt und Politik schon über den Abriss des Kulturpalasts Bitterfeld geredet haben, haben zwei BitterfelderInnen über 2000 Unterschriften für den Erhalt des Denkmals gesammelt. Der Erfolg des Einsatzes der Bitterfelder Bevölkerung ist ein starkes, positives Signal an die Menschen in der gesamten Region.
  • Hiobsbotschaft für Real-Markt in Bitterfeld-Wolfen: Jan Korte übt scharfe Kritik an Schließungsplänen

    29.06.2020
    Bittere Hiobsbotschaft für den Real-Markt in der Anhaltstraße, dessen Beschäftigten und die Stadt Bitterfeld-Wolfen. Nur wenige Tage nach dem Besitzerwechsel hat die SB-Warenhauskette Real die Schließung von acht der bundesweit derzeit noch 276 Filialen und den Abbau von 700 Arbeitsplätzen angekündigt ...
  • Einsatz für Bitterfelder Kulturpalast von Erfolg gekrönt

    26.06.2020
    Das Bundesinnenministerium hat heute eine Liste mit 26 herausragenden Projekten des Städtebaus vorlegt, die im Rahmen des Bundesprogramms „Nationale Projekte des Städtebaus“ mit insgesamt 75 Mio. Euro gefördert werden, unter ihnen auch der Bitterfelder Kulturpalast. Dazu äußert sich Jan Korte, anhaltischer Bundestagsabgeordneter und Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der LINKEN im Bundestag.
  • Jan Korte unterwegs in Nienburg, Egeln und Staßfurt

    23.06.2020
    Aus Anlass seiner jüngsten Wahlkreistour machte Jan Korte Ende Juni auch an mehreren Orten im Salzlandkreis Station. So lud er zusammen mit kommunalen MandatsträgerInnen der LINKEN zu bürgernahen Gesprächen unter freiem Himmel am Benneckschen Hof in Staßfurt und auf dem Marktplatz in Egeln ein. Außerdem standen Scheckübergaben in Nienburg und Staßfurt auf dem Programm.
  • Gespräche am Gartenzaun gehen weiter

    22.06.2020
    Meine aktuelle Wahlkreistour durch Anhalt nutzte ich diese Woche zusammen mit meiner Landtagskollegin Christina Buchheim u.a. wieder für „Gespräche am Gartenzaun“ in Libehna und in Weißandt-Gölzau. Außerdem standen ein Gespräch mit dem Köthener Oberbürgermeister und eine Scheckübergabe in Aken auf dem Programm.
  • Jan Korte gratuliert: „Güstener Spatzen“ belegen 2. Platz bei Deutschen Kita-Preis

    18.06.2020
    Die Kita „Güstener Spatzen“ hat sich für den „Deutschen Kita-Preis 2020“ beworben und dabei den 2. Platz errungen, der mit 10.000 Euro prämiert wird. Der Erste Parlamentarische Geschäftsführer und LINKE-Bundestagsabgeordnete Jan Korte, der im Rahmen seiner Wahlkreistouren selbst schon einmal in der Güstener Kita zu Gast war, gratuliert zum erfolgreichen Abschneiden der Kita in seinem Wahlkreis und freut sich über die bundesweite Wertschätzung der dort geleisteten frühkindlichen Bildungsarbeit ...
  • Rückkehr zum Verdi-Tarifvertrag gefordert

    08.06.2020
    Wie die Gewerkschaft Verdi fordert auch der anhaltische LINKE-Bundestagsabgeordnete Jan Korte vom neuen Eigentümer (Immobiliengesellschaft SCP) der Supermarktkette Real die Rückkehr zum Verdi-Flächentarifvertrag. Die Supermarktkette ist in den Landkreisen Anhalt-Bitterfeld und im Salzlandkreis mit Warenhäusern in Bitterfeld-Wolfen und in Staßfurt vertreten.
  • Jan Korte unterstützt Bernburger Ruderclub mit Spende

    20.05.2020
    Seit vielen Jahren gehören die LINKE-Bundestagsfraktion und ihr anhaltischer Bundestagsabgeordneter Jan Korte zu den Unterstützern des Vereinssports im Salzlandkreis. Aus Anlass seiner jüngsten Wahlkreistour machte der Linkspolitiker beim Bernburger Ruderclub Station und überreichte im Beisein des Vereinsvorsitzenden Gerhard Hartkopf einen Scheck des „Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE e.V.“ in Höhe von 300 Euro.
  • "Gespräche am Gartenzaun"

    20.05.2020
    Meine aktuelle Wahlkreistour durch Anhalt nutzte ich diese Woche für ein neues Format. Bei „Gespräche am Gartenzaun“ besuchte ich verschiedene Gemeinden in Anhalt-Bitterfeld und im Salzlandkreis, um unter Wahrung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln mit interessierten BürgerInnen ins Gespräch zu kommen. Der Besuch war einige Tage vorher mit Flyern in allen Haushalten angekündigt worden.
  • Rettungsschirme für Kommunen - Gespräche mit Bürgermeistern im Wahlkreis Anhalt

    20.05.2020
    Meinen letzten Wahlkreisbesuch nutzte ich u.a. für Gespräche mit den Ortschefs von drei Gemeinden in Anhalt. Über die Auswirkungen der Corona-Krise in den Kommunen ging es bei Terminen mit Bitterfeld-Wolfens Oberbürgermeister Armin Schenk, Bernburgs Oberbürgermeister Henry Schütze und mit Ferid Giebler, Bürgermeister der Gemeinde Muldestausee.
  • 75. Jahrestag der Befreiung: Schluss mit milliardenschwerer Aufrüstung!

    07.05.2020
    Am 8. Mai jährt sich das Ende des 2. Weltkrieges zum 75. Mal. Anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung vom Faschismus erinnert der anhaltische LINKE-Bundestagsabgeordnete Jan Korte: „Als Lehre aus der Geschichte müssen wir uns für ein Europa des Friedens, der Vielfalt und der Solidarität einsetzen. Wir dürfen dabei Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, den Schutz der Menschenwürde und Frieden niemals als selbstverständlich hinnehmen. Gerade jetzt, wo Rechtsextremismus und Rechtsterrorismus zunehmen, müssen wir dem Rassismus und Antisemitismus verstärkt den Kampf ansagen."
Blättern:

Bund fördert Kulturpalast mit 4,37 Millionen

Der Erste Parlamentarische Geschäftsführer und anhaltische LINKE-Bundestagsabgeordnete Jan Korte freut sich über die heutige Entscheidung im Haushaltsausschuss des Bundestages die beantragten Fördermittel zur „Wiederaufnahme der Nutzung des Kulturpalastes Bitterfeld“ in Höhe von 4,37 Mio. Euro zu bewilligen:
Lesenswert
  • 01.12.2020, Presseecho

    "Baerbock plötzlich für mehr Rüstung"

    Wenn die Grünen schon aus der Opposition heraus für eine Aufrüstung der Bundeswehr und selbst erneute Kriegseinsätze ohne UN-Mandat werben, als wäre es das Normalste auf der Welt, kann man sich vor einer grünen Regierungsbeteiligung mit ihrem Wunschpartner CDU nur gruseln, habe ich die Ausführungen von Grünen-Parteichefin Annalena Baerbock kommentiert. Zuvor hatte schon Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt über Möglichkeiten sinniert, wie Auslandseinsätze auch ohne UN-Mandat zu ermöglichen wären.
Presseecho
  • 15.11.2020, Presseecho

    "Kliniken müssen entprivatisiert werden"

    Meine Mutter war ihr ganzes Berufsleben Krankenschwester. Gegen Ende ihres Berufslebens musste sie die gleiche Arbeit mit nur noch der Hälfte der Belegschaft stemmen. Eine Lehre der Pandemie muss die Entprivatisierung der Krankenhäuser sein.
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.