Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)
09.04.2021, Geschichtspolitik

«Ich habe den Krieg verhindern wollen»

Heute vor 76 Jahren, am 9.4.1945, als der Krieg für die Nazis bereits lange verloren war, wurde der Schreiner Johann Georg Elser im KZ Dachau ermordet. Elser hatte in mühevoller, monatelanger Arbeit eine Zeitzünderbombe im Münchner Bürgerbräukeller installiert und wollte damit am 8.11.1938 Adolf Hitler bei einem Attentat töten ...
06.04.2021, Geschichtspolitik

"Gedenken an Überfall auf UdSSR abgelehnt"

Am 11.3. hatte sich Jan Korte mit einem Brief an Bundestagspräsident Schäuble bzgl. einer Gedenkveranstaltung des Bundestages anlässlich des 80. Jahrestags des Überfalls Hitler-Deutschlands auf die UdSSR am 22.6.2021 gewandt. Nun liegt die Antwort vor und Schäuble bittet darin um Verständnis, dass er so eine parlamentarische Sonderveranstaltung »nicht ins Auge fassen möchte«. Dies ist ein erinnerungspolitischer Schritt zurück und eine ausgelassenen Chance auf Annäherung und Verständigung mit Russland.
01.04.2021, Wahlkreis

Arbeitslosengeld in Sachsen-Anhalt bundesweit am niedrigsten

Die niedrigste durchschnittliche Anspruchshöhe beim Arbeitslosengeld nach Bundesländern gab es im Jahr 2020 mit 883 Euro in Sachsen-Anhalt. Von den 27.548 Arbeitslosengeldbeziehenden im Jahresdurchschnitt 2020 in Sachsen-Anhalt bezogen 70,2 Prozent (19.336 Personen) ein Arbeitslosengeld von unter 1.000 Euro.

FFP2-Masken kostenlos in meinen Bürgerbüros

Der Kauf von FFP2-Masken stellt für viele Menschen in meinem Wahlkreis, die ohnehin schon jeden Euro zweimal umdrehen müssen, eine erhebliche finanzielle Belastung dar. Um an dieser Stelle ganz konkret zu helfen, habe ich nun 500 FFP2-Masken besorgt, die sich alle Einwohnerinnen und Einwohner in meinem Wahlkreis kostenlos zuschicken lassen oder zu den üblichen Sprechzeiten in meinen Bürgerbüros in Bernburg, Bitterfeld-Wolfen, Staßfurt oder Köthen abholen können...

Bezahlte Lobbytätigkeit von Abgeordneten verbieten!

Vor einiger Zeit hat meine Fraktion DIE LINKE im Bundestag den Entwurf für ein "Gesetz zur Änderung des Abgeordnetengesetzes - Transparenz von Aktienoptionen und Unternehmensbeteiligungen, Verbot der Tätigkeit als bezahlte Interessenvertreter und der Spendenannahme" eingebracht. Der Gesetzentwurf wurde in der vergangenen Sitzungswoche mit den Stimmen von CDU/CSU und SPD im Geschäftsordnungsausschuss vertagt - damit hat die Koalition eine reguläre Abstimmung darüber in der kommenden Sitzungswoche verhindert.
Lesenswert
  • 18.02.2021, Publikationen

    Handeln statt Reagieren!

    Auch ein Jahr nach Ausbruch der Pandemie schleppt sich die Bundesregierung Woche für Woche durch und zieht dabei das ganze Land hinter sich her. Dabei brauchen wir jetzt eine positive Perspektive für die Gesellschaft nach Corona.
Presseecho
  • 23.03.2021, Presseecho

    Aus der Corona-Krise ist eine Demokratie-Krise geworden.

    Entscheidungschaos, dubiose Spenden und CDU-Korruption: Aus der Corona-Krise ist eine Demokratie-Krise geworden. Wenn Kanzlerin Merkel eine Regierungskrise abwenden will, muss sie sofort handeln. Niedriger als die Zustimmung zu ihrer Corona-Politik ist nur noch das Vertrauen in die Integrität ihrer Parteikollegen. Jetzt muss absolute Transparenz her: Expertenanhörungen, Debatten und Entscheidungen über die Corona-Politik gehören in die Öffentlichkeit.
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.