Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)
15.11.2017, Blog

Heiße Luft beim Klimagipfel

Die heutige Rede von Angela Merkel bei der UN-Klimakonferenz in Bonn hat gezeigt: Auch eine ehemalige Klimakanzlerin produziert auf internationalem Parkett nichts als heiße Luft, wenn sie schon in der eigenen Truppe keine Klarheit über das Erreichen nationaler Klimaziele herstellen kann.
20.11.2017, Presseerklärungen

Scheitern von Jamaika ist für den Großteil der Bevölkerung kein Verlust

„Das Scheitern der Sondierungsverhandlungen war nur logisch, wenn es Akteuren mehr um das Ego, als um die Verantwortung geht. Und inhaltlich bedeutet das Scheitern einer schwarz-gelb-grünen Koalition für den Großteil der Bevölkerung keinen Verlust“, erklärt Jan Korte, 1. Parlamentarischer Geschäftsführer der Fraktion DIE LINKE im Bundestag.
17.11.2017, Presseecho

"Parlament kommt nicht auf Touren"

Die Sondierungen dauern an und der Bundestag ist im Ruhezustand. Meine Fraktion DIE LINKE. im Bundestag und ich haben schon in der ersten Sitzung beantragt, nicht auf die Regierungsbildung zu warten, sondern wenigstens mit den vom Grundgesetz vorgeschriebenen Ausschüssen anzufangen, zu arbeiten. Die anderen Fraktionen plädieren stattdessen weiterhin für den Standby-Modus und wollen lediglich das Übergangsinstrument Hauptausschuss einrichten, ergänzt mit GO- und Petitionsausschuss. Darüber haben verschiedene Medien berichtet:
14.11.2017, Wahlkreis

Aus Bernburg in den Burgenlandkreis

Noch steht ihr Name am Hintereingang vom Bernburger Büro, aber seit dem 1. November sind wir keine Büropartner mehr: Denn Birke Bull-Bischoff ist nun Mitglied meiner Fraktion DIE LINKE. im Bundestag und fortan zuständig für den Wahlkreis Burgenlandkreis. Vielen Dank für die gemeinsame Zeit in Bernburg und auf eine gute Zusammenarbeit in der Fraktion! Das Bernburger Büro bleibt übrigens wie gewohnt als Bürgerbüro bestehen und ist auch weiterhin zu den bekannten Sprechzeiten zu erreichen:
17.11.2017, Presseecho

"Klare, harte, soziale Opposition"

Was auch immer die Sondierungsgespräche ergeben: Absehbar ist schon jetzt, dass ein Jamaika-Bündnis eine Koalition für die Oberen, für die Reichen wird. Für die, die unten sind, wird nichts Gutes herauskommen, hat Jan Korte im Interview mit dem Sender n-tv erklärt:
Lesenswert
  • 12.10.2017, Blog

    Wie es gehen könnte

    Aktuell wird in der gesellschaftlichen Linken und in der Partei DIE LINKE diskutiert, für wen eigentlich linke Politik gemacht wird und auf welche Wählerinnen und Wähler man sich konzentrieren sollte. Kämpfen wir um Wählerinnen und Wähler, die wir an die AfD verloren haben? Wie halten wir die vielen neuen UnterstützerInnen? Was ist der Kern, was die «Seele» linker Politik? Darüber habe ich einige Gedanken aufgeschrieben und bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung veröffentlicht:
Presseecho
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.