Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)
  • Erinnerung an 20 Jahre Jugoslawienkrieg und Spendenübergaben an Staßfurter Vereine

    28.03.2019
    Jan Kortes jüngster Staßfurter Wahlkreistag führte den LINKE-Bundestagsabgeordneten traditionell auf den Wochenmarkt am Benneckschen Hof. Dort stand der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der Linksfraktion im Deutschen Bundestag gemeinsam mit Genossinnen und Genossen des Ortsverein, der Rats- und Kreistagsfraktion den Einwohnern für persönliche Gespräche zur Verfügung ...
  • Schulstunde in Bernburg

    27.03.2019
    An der Bernburger Sekundarschule Campus Technicus habe ich am Montag mit Schüler*innen der 10. Klasse diskutiert. Dass junge Menschen durchaus politisch interessiert sind, ist momentan überall auf der Straße zu sehen und war auch in der Unterrichtstunde zu spüren. Natürlich ging es um aktuelle Fragen, wie Fridays For Futre und Uploadfilter, aber auch um Rüstungsexporte und den Einfluss von Lobbyisten auf die Gesetzgebung ...
  • Bürgersprechstunde und Scheckübergabe in Güsten

    25.03.2019
    Meine Wahlkreiswoche führte mich am Montag auch wieder in die Verbandsgemeinde Saale-Wipper. Auf dem Thomas-Müntzer-Hof in Güsten stand ich zusammen mit Mitstreiter*innen des LINKEN Ortsverbandes und LINKEN Kommunalpolitiker*innen interessierten Bürger*innen wieder für Gespräche zu Verfügung. Trotz des wilden Wettermixes aus Sturm, Regen und Sonne gab es viele Diskussionen sowohl über bundespolitische Entwicklungen, als auch über die bevorstehenden Kommunalwahlen.
  • Ausstellung zum Frauenwahlrecht im Bitterfelder Bürgerbüro

    22.03.2019
    „1919-2019: 100 Jahre Frauen in kommunalen Parlamenten auch in Bitterfeld“ heißt die Ausstellung, die kürzlich im Bitterfelder Wahlkreisbüro eröffnet wurde. Die Ausstellung ist jetzt bis zum 30. April im gemeinsamen Büro von Dagmar Zoschke und Jan Korte in der Bitterfelder Kirchstraße 2 zur den Sprechzeiten, bzw. nach telefonischer Vorabsprache zu sehen.
  • "Schwimmbäder bewerbt euch!"

    21.03.2019
    Jan Korte hat im Wahlkreis darauf aufmerksam gemacht, dass die Stiftung „Lebendige Stadt“ und der Deutsche Olympische Sportbund Städte und Gemeinden zur Teilnahme am Stiftungspreis 2019 auf. Gesucht werden Hallen- und Kombibäder, die in vorbildlicher Weise die Lebensqualität in der Stadt steigern. Die Mitteldeutsche Zeitung hat darüber berichtet:
  • Bundestags-LINKE spendet für Theaterverein im Harzkreis

    15.03.2019
    Auch in diesem Jahr führt der "Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE e.V." seine finanzielle Unterstützung für Vereine im Harzkreis fort. Wie der Erste Parlamentarische Geschäftsführer und LINKE-Bundestagsabgeordnete Jan Korte mitteilt, hat der Fraktionsverein einen Spendenantrag des Theatervereins "Güntersberger Spitzköppe" e.V. in Höhe von 750 Euro bewilligt.
  • Internationaler Frauentag 2019: „Benachteiligungen von Frauen endlich überwinden“

    07.03.2019
    Anlässlich des diesjährigen Weltfrauentags am 8. März, der auch in den Landkreisen Anhalt-Bitterfeld und Salzlandkreis mit zahlreichen Veranstaltungen begangen wird, erklärt der anhaltische Bundestagsabgeordnete und Erste Parlamentarische Geschäftsführer der Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag, ...
  • Spendenübergabe an den FC Stahl Aken

    04.03.2019
    Bei seinem letzten Wahlkreistag hat Jan Korte neben der SG Reppichau auch dem FC Stahl Aken einen Besuch abgestattet. Der Fußballclub hatte im Sommer um Unterstützung für das Trainingslager der Jugendabteilung gebeten und vom Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE dafür 500 Euro zugesagt bekommen. Die symbolische Scheckübergabe fand aus terminlichen Gründen erst letzte Woche statt – der Freude auf allen Seiten tat dies keinen Abbruch ...
  • Wahlkreismitarbeiter*innenklausur in Halle

    01.03.2019
    Damit Abgeordnete ihren Wahlkreis in den Parlamenten vertreten können, müssen sie wissen, was vor Ort läuft - dafür haben wir in der Regel Bürgerbüros und Wahlkreismitarbeiter. Die Mitarbeiterinnen und MItarbeiter der Landtags- und Bundestagsabgeordneten in Sachsen-Anhalt treffen sich regelmäßig zum Erfahrungsaustausch und um über aktuelle Themen zu diskutieren. Am Donnerstag war ich Gast bei der Klausur.
  • Sonnige Bürgersprechstunden in Aken und Köthen

    01.03.2019, Jan Korte
    Bestes Wetter hatten meine Landtagskollegin Christine Buchheim und ich bei den Bürgersprechstunden in  Aken und Köthen in dieser Woche, wo wir bei einem Kaffee über unsere Arbeit in den Parlamenten informiert haben. Viel Zuspruch bekamen wir für unsere Forderung, Reichtum vernünftig zu besteuern. Vor kurzem machte die Meldung über eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung die Runde, dass die Besteuerung von Vermögen über 40 Millionen Euro über 18 Milliarden Euro einbringen könnte. 
  • Unterstützung für die SG 1948 Reppichau

    01.03.2019
    In der Gemeinde Osternienburger Land habe ich die SG 1948 Reppichau besucht. Der Fußballverein investiert in die Zukunft und modernisiert seine Anlage, um den Spiel und Trainingsbetrieb abzusichern - und hat dafür Unterstützung des Fraktionsvereins bekommen.
  • Bundestags-LINKE spendet 1.300 Euro für Wiederbeschaffung gestohlener DLRG-Technik

    15.02.2019
    Die durch einen Einbruch und Vandalismus geschädigte Ortsgruppe Bitterfeld-Wolfen der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) erfährt Unterstützung durch den Ersten Parlamentarischen Geschäftsführer und LINKE-Bundestagsabgeordneten Jan Korte. Der Abgeordnete, der sich kürzlich bei einem persönlichen Besuch vor Ort einen Überblick über den entstandenen Schaden verschaffte, vermittelte wie versprochen den Kontakt zum „Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE e.V.“.
  • Jan Korte und LINKE-Kreistagsfraktion begrüßen Grundsatzurteil zu Wohnkostenzuschüssen

    12.02.2019
    Der Erste Parlamentarische Geschäftsführer und anhaltische LINKE-Bundestagsabgeordnete Jan Korte und die Fraktion DIE LINKE im Kreistag des Salzlandkreises begrüßen das jüngste Urteil des Bundessozialgerichtes (Verhandlung B 14 AS 24/18 R) und sehen sich in ihrer langjährigen Kritik an zu niedrigen Wohnkostenzuschüssen durch die Jobcenter bestätigt. Das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel stellte in einem Grundsatzurteil fest, dass die bisherige Vorgehensweise der Jobcenter zur Ermittlung einer angemessenen Miete unzulässig sei und ordnete eine Überprüfung an. Geklagt hatten Betroffene aus dem Salzlandkreis, Börde und Harz. Die Landkreise hatten von einer Hamburger Firma eine Durchschnittsmiete für Hartz-IV-Empfänger errechnen lassen, die deutlich unter den Werten der aktuellen Wohngeldtabelle liegen. Mit dem Urteil werden die Fälle nun an das Landessozialgericht zurückverwiesen und die Jobcenter aufgefordert, ihre sogenannten „schlüssigen Konzepte“ entsprechend den Vorgaben des BSG nachzubessern.
  • Staßfurter LINKE und Team Korte luden zum „Alternativen Neujahrsempfang“

    07.02.2019
    Am Benneckschen Hof setzten ehrenamtliche Kommunalpolitiker der Staßfurter LINKEN und das Team des Bundestagsabgeordneten Jan Korte ihre Veranstaltungsreihe der „Alternativen Neujahrsempfänge“ unter freiem Himmel fort. Bei heißen Getränken und Schmalzstullen nahmen sich die Mandatsträger aus Kreis und Kommune der Anliegen von Anwohnern und Passanten an.
  • Gedenken, Verständigung, Integration - Staßfurter erkunden das politische Berlin

    31.01.2019
    Auch im neuen Jahr lädt Jan Korte wieder zusammen mit dem Bundespresseamt Besuchergruppen aus dem Wahlkreis zu zweitägigen Fahrten in die Bundeshauptstadt ein. Teilnehmer*innen aus Staßfurt, unter ihnen Mitglieder der Verkehrswacht, Kleingärtner*innen und Absolvent*innen eines Integrationskurses für Flüchtlinge, kamen Ende Januar als erstes in der Genuss einen umfangreichen Programmes.
  • Unterwegs in Bitterfeld Wolfen: Unterstützung für DLRG und Kulturpalast

    26.01.2019
    Meine Wahlkreiswoche im Januar nutzte ich auch für Termine in Bitterfeld-Wolfen. Beim Besuch beim DLRG Bitterfeld- Wolfen bekam ich einen Spendenantrag für den Fraktionsverein. Nach einem Einbruch und dem Diebstahl von Ausrüstung und Geräten muss die Einsatzfähigkeit wieder hergestellt werden. Ich unterstütze den Antrag natürlich ...
  • LINKE Anhalt-Bitterfeld und Jan Korte luden zum Neujahrsempfang

    25.01.2019
    In der Kreisstadt Köthen startete DIE LINKE in ein für die Partei wichtiges Wahljahr 2019. Der Kreisverband hatte zusammen mit der Kreistagsfraktion, den Landtagsabgeordneten Dagmar Zoschke und Christina Buchheim sowie dem Bundestagsabgeordneten Jan Korte in den Veranstaltungssaal des Köthener Likör- und Weinbrandproduzenten "Wilhelm Behr" zum Neujahrsempfang eingeladen.
  • Scheckübergaben im Salzlandkreis

    24.01.2019
    Meine Termine im Salzlandkreis nutzte ich diese Woche auch wieder für Scheckübergaben an tolle Projekte in meinem Wahlkreis. Beim LINKEN Neujahrsempfang am Montag in Aschersleben durfte sich der Förderverein der Alten Ziegelei in Westeregeln über eine Spende freuen. Beim alternativen Neujahrsempfang in Bernburg konnte ich am Dienstag eine Spende an den Kleingartenverein „Chemie und Kali“ übergeben.
  • Eisige Temperaturen und heißer Tee auf dem Bernburger Karlsplatz

    23.01.2019
    Bei sonnigen Winterwetter lud ich am Dienstag gemeinsam mit zahlreichen Genoss*innen der Bernburger LINKEN zum alternativen Neujahrsempfang auf den Karlsplatz im Herzen der Saalestadt ein.Trotz eisiger Temperaturen schauten wieder zahlreiche Bürgerinnen und Bürger auf ein Gespräch vorbei.
  • Salzlandkreis-LINKE und Jan Korte luden zum Neujahrsempfang

    23.01.2019
    Im Bestehornhaus in Aschersleben startete die Salzlandkreis-LINKE in ein für sie wichtiges Europa- und Kommunalwahljahr 2019. Rund achtzig Gäste aus dem gesellschaftlichen Leben, ehrenamtlich Aktive und politische Weggefährten aus dem gesamten Salzlandkreis folgten am 21. Januar der Einladung des Kreisverbandes, der Kreistagsfraktion, des Bundestagsabgeordneten Jan Korte, der Landtagsabgeordneten Doreen Hildebrandt und des gastgebenden Ascherslebener Ortsvereins zum gemeinsamen Neujahrsempfang.
Blättern:
Lesenswert
  • 06.09.2019, Publikationen

    Strategie und Diskussionspapiere zur LINKEN

    Wie soll die Partei DIE LINKE auf den Rechtsruck reagieren, welche Klientel soll sie auf welche Art und Weise ansprechen und um welche Wählerinnen und Wähler soll sie kämpfen? Mit diesen Fragen habe ich mich in verschiedenen Diskussionspapieren auseinandergesetzt - hier eine Zusammenstellung:
Presseecho
  • 27.09.2019, Presseecho

    Leiter der Kohlekommission wechselt in Kohlekonzern

    Noch im Januar hat der ehemalige sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) im Auftrag der Bundesregierung die Kohlekommission geleitet, jetzt wechselt er zu einem Konzern, der von Tillichs Handeln und seinen Entscheidungen vor wenigen Monaten noch unmittelbar betroffen war.
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.