Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Unterschriftenkampagne für Familie Kalashyan läuft noch wenige Tage

16.01.2013
Unterschriftensammlung auf dem Bernburger Karlsplatz

Die Unterschriftenkampagne für das Bleiberecht der Bernburger Familie Kalashyan läuft auf Hochtouren. Mittlerweile unterstützen mehr als 1000 Bürgerinnen und Bürger die Petition, die am 22. Januar an Landrat Gerstner und Innenminister Stahlknecht übergeben werden soll.

Lokalfernsehen RBW beim Unterschriftenstand

Am letzten Freitag sammelten Mitglieder vom Ortsvorstand der LINKEN in Bernburg auf dem Karlsplatz Unterschriften. Über die Aktion, bei der sich viele weitere Listen füllten, berichtet auch das Lokalfernsehen RBW: "Unterschriftenaktion für armenische Familie"

Am 21. Januar wird es zum letzten Mal die Möglichkeit geben sich an einer öffentlichen Unterschriftensammlung zu beteiligen. Bei seinem alternativen Neujahrsempfang von 15.00 bis 16.00 Uhr auf dem Bernburger Karlsplatz wird Jan Korte auch wieder Listen dabei haben. Außerdem kann die Petition auch weiterhin auf change.org unterstützt werden:

http://www.change.org/de/Petitionen/landrat-ulrich-gerstner-und-innenminister-holger-stahlknecht-die-abschiebung-der-armenischen-familie-kalashyan-verhindern

Lesenswert
  • 01.08.2022, Wahlkreis

    Neue Wahlkreiszeitung "Korte konkret" erschienen

    Ab sofort ist die neue Wahlkreiszeitung „Korte konkret“ erhältlich. Wieder vier Seiten voll mit Infos zur Arbeit von Jan Korte im Wahlkreis und im Bundestag. Im Mittelpunkt der aktuellen Ausgabe stehen diesmal die massiv steigenden Lebenshaltungskosten und die Forderung der LINKEN nach einer umfangreichen und wirksamen Entlastung, insbesondere für Senioren und Familien mit kleinen und mittleren Einkommen.
Presseecho
  • 29.09.2022, Presseecho

    Kleine und unabhängige Verlage in Gefahr – Förderung ist jetzt bitter nötig!

    Kleine Verlage haben keine Verhandlungsmacht. Sie können nicht direkt mit Vertrieb, Barsortiment und Handel verhandeln. Amazon diktiert weitgehend das Geschehen und das hat aktuell katastrophale Auswirkungen für die Buchbranche: Denn die während der Coronakrise an Amazon gelieferten Bücher gehen jetzt palettenweise als Remittenden an die kleinen Verlage zurück ...
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen.