Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Eisige Temperaturen und heißer Tee auf dem Bernburger Karlsplatz

23.01.2019

Bei sonnigen Winterwetter lud ich am Dienstag gemeinsam mit zahlreichen Genoss*innen der Bernburger LINKEN zum alternativen Neujahrsempfang auf den Karlsplatz im Herzen der Saalestadt ein.Trotz eisiger Temperaturen schauten wieder zahlreiche Bürgerinnen und Bürger auf ein Gespräch vorbei.

Bei heißen Getränken und einem herzhaften Imbiss nutzten die Besucher*innen des Wochenmarktes die Gelegenheit, sich mit mir und den anwesenden Abgeordneten aus Kreis und Stadt über Anliegen, Sorgen und Kritik auszutauschen.

Ein Thema, welches die Gespräche immer wieder bestimmt, ist der sich verschärfende Pflegenotstand. Bezahlbare und menschenwürdige Pflege, mehr Personal in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen und eine aufgabengerechte Finanzierung durch eine Pflegevollversicherung sind die Forderungen der LINKEN, für die wir uns auch in diesem Jahr parlamentarisch und außerparlamentarisch mit aller Kraft einsetzen werden.

Maut: 39 Millionen nur für Beratungsleistungen

Von den bisher angefallenen 54 Millionen Euro für die Vorbereitungen zur Maut sind allein 39 Millionen Euro für Beratungsleistungen gezahlt worden. Das hat die Bundesregierung Jan Korte in einer Antwort auf seine schriftliche Frage zu den Kosten des gescheiterten CSU-Vorhabens angegeben.
Lesenswert
  • 15.07.2019, Geschichtspolitik

    Aller NS-Opfer gedenken

    Ein aktueller Artikel von Jan Korte und Ulla Jelpke zum Thema "Gedenkort für die Opfer des NS-Vernichtungskrieges in Osteuropa".
Presseecho
  • 16.07.2019, Presseecho

    Bildungsarbeit ohne Sicherheit

    Die Antwort der Bundesregierung auf meine Kleine Anfrage ergibt, dass die Bundesprogramme nur Modellprojekte fördern und keine Strukturförderung vornehmen. Genau da liegt seit vielen Jahren das Problem. Seit fast 20 Jahren wird die Arbeit gegen rechts vom zuständigen Ministerium als modellhaft und nicht als Regelstruktur angesehen. Ganz so, als ob die Gefahr durch die extremen Rechte nur zeitweilig und nicht dauerhaft wäre. Deshalb sind zahlreiche wichtige Projekte immer wieder aufs Neue in ihrem Bestand gefährdet und nie dauerhaft gesichert. Das muss sich endlich ändern.
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.