Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Scheckübergaben im Salzlandkreis

24.01.2019

Meine Termine im Salzlandkreis nutzte ich diese Woche auch wieder für Scheckübergaben an tolle Projekte in meinem Wahlkreis.

Beim LINKEN Neujahrsempfang am Montag in Aschersleben durfte sich der Förderverein der Alten Ziegelei in Westeregeln über eine Spende freuen. Christine Urbat und Karl-Heinz Schreiben konnten vor den ca. 80 Gästen des Empfanges einen symbolischen Scheck vom Fraktionsverein der LINKEN über 400 Euro entgegen nehmen. Die Spende wurde bereits in Vitrinen für die Präsentation der mineralogischen Sammlung des Vereins investiert.

Geld für die Alte Ziegelei

Da ich selbst schon mehrfach in Westeregeln zu Gast war, warb vor den Gästen für einen Besuch: „Das Gelände hat als Bau- und Industriedenkmal, als Biotop und Geotop, sowie als archäologische Ausgrabungsstätte einiges zu bieten. Schauen Sie sich dort unbedingt mal um.“

Unterstützung für den Kleingartenverein

Beim alternativen Neujahrsempfang in Bernburg konnte ich am Dienstag eine Spende an den Kleingartenverein „Chemie und Kali“ übergeben. Dorothea Algermissen und Udo Isensee vom Vereinsvorstand kamen auf den Karlsplatz und nahmen dort den symbolischen Scheck über 500 Euro entgegen. Die Kleingärtner*innen hatten um Unterstützung gebeten, da dringende Arbeiten am Vereinsheim anstehen. Auch bei den Gartenfreund*innen, die schon seit über 100 Jahren in Bernburg ackern, und dort eine der größten Kleingartenanlagen in Sachsen-Anhalt betreiben, war ich bereits zu Gast.

Das Geld für den Scheck stammte auch hier aus dem Fond der Bundestagsfraktion, in dem unsere Abgeordneten einen Teil ihrer Diäten einzahlen. Interessierte Vereine und Initiativen in den Wahlkreisen der Abgeordneten können auf www.fraktionsverein.de Unterstützung für ihre Projekte beantragen.

"Wenn Politik nicht mitnimmt"

Wenn eine Regierung sich nicht traut, den Konzernen auf die Füße zu treten, kommt genau das dabei heraus: Ein Schulterklopfer von der hardcore-neoliberalen Bertelsmann-Stiftung, mehr nicht. Die Große Koalition hat viele kleine Baustellen notdürftig geflickt, sich aber vor der Lösung der großen Probleme gedrückt.
Lesenswert
  • 15.07.2019, Geschichtspolitik

    Aller NS-Opfer gedenken

    Ein aktueller Artikel von Jan Korte und Ulla Jelpke zum Thema "Gedenkort für die Opfer des NS-Vernichtungskrieges in Osteuropa".
Presseecho
  • 12.08.2019, Geschichtspolitik

    "Würdiger Umgang mit Spee-Kapitän Langsdorff gefordert"

    Während Menschen wie Spee-Kapitän Langsdorff, die sich schon früh dem Irrsinn des NS-Vernichtungskrieges verweigerten und durch ihr Handeln viele Menschen retteten, bislang für die Bundeswehr als rotes Tuch gelten, werden andere, die für die mörderische Tradition der Marine stehen, immer noch geehrt. Die Traditionspflege der Bundeswehr muss dringend reformiert und endlich Antimilitaristen, Deserteure und Kriegsverräter, die sich dem NS-Vernichtungskrieg verweigerten, beispielgebend für die Bundeswehr werden.
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.