Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

"Platteste Schlagzeilenproduktion der CDU in einer ernsten Lage"

07.10.2020

Ein Staat, der es nicht hinbekommt, ausreichend Testkapazitäten für einen sicheren Schulbetrieb zu gewährleisten, sollte sich auch aus der Ferienplanung heraushalten. Wir brauchen keine Reisebeschränkungen, wir brauchen endlich eine transparente Strategie von Bund und Ländern.

Die Bevölkerung trägt bereits den größten Teil der Verantwortung bei der Bekämpfung der Pandemie und die Bereitschaft dazu ist auch da. Mit verständlichen und für alle logisch nachvollziehbaren Maßnahmen kann man auf den absoluten Großteil der Bevölkerung zählen. Es wäre fatal, diese Akzeptanz wegen innerparteilicher Wahlkämpfe oder allgemeiner Profilierungssucht zu gefährden - was die CDU leider tut.

Offenbar zählt für die Union nur noch platteste Schlagzeilenproduktion, selbst in dieser ernsten Lage. Der Generalsekretär der CDU, Paul Ziemiak, hat nun behauptet "Berlin wird zum Gesundheitsrisiko für die ganze Republik". Nur zur Erinnerung: Aktuell stellt die Union noch die Bundeskanzlerin. Merkel und Co stehen in der Verantwortung sich darum zu kümmern die zunehmende Kleinstaaterei einzudämmen, Transparenz herzustellen und beispielsweise für ausreichende Textkapazitäten in Schulen und Kitas zu sorgen.

Wie wäre es zur Abwechslung, wenn sich insbesondere die Ministerpräsidenten Söder und Laschet mal nicht um ihren absurden Kandidatenzirkus kümmern würden, sondern um das Infektionsgeschehen in ihren eigenen Ländern. 

"CDU-Attacke auf Rot-Rot-Grün" Spiegel-Online am 7.10.2020

Lesenswert
  • 10.10.2020, Presseecho

    "Das Notstromaggregat des Parlamentarismus"

    So unterschiedlich die demokratischen Oppositionsfraktionen auch sind, ist es manchmal wichtig, zum Beispiel in Fragen der Parlamentsrechte zusammenzuarbeiten. Darüber ist auf Zeit-Online ein Artikel erschienen:
Presseecho
  • 21.10.2020, Presseecho

    SPD in Berlin will zurück in die Vergangenheit

    Die designierten SPD-Vorsitzenden in Berlin wollen zurück in die Vergangenheit. Schlau ist das nicht, auf CDU light zu machen und sich aus heiterem Himmel von der populären Koalition zu distanzieren, die man selbst anführt, habe ich dem Spiegel gesagt:
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.