Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Kultur: Bundestags-LINKE unterstützt Chorfestival in Egeln mit 1.000 Euro-Spende

18.05.2022

Salzlandkreis. Seit vielen Jahren gehören die Linksfraktion des Deutschen Bundestages und ihr anhaltischer Bundestagsabgeordneter Jan Korte zu den Unterstützern des Ehrenamtes und des Vereinslebens im Salzlandkreis.

Zu den jüngst Geförderten gehört mit 1.000 Euro das Internationale Chorfestival vom 19. bis 21. Mai in Egeln. Der Trägerverein des Chorfestivals hatte einen Antrag auf finanzielle Unterstützung an den LINKEN-Fraktionsverein gestellt. Über den positiven Bescheid freut sich Korte sehr. Denn das Internationale Chorfestival „Sine Musica Nulla Vita“ findet bereits zum 11. Mal statt und ist inzwischen weltweit bekannt. Dieses Jahr erfreuen 11 Chöre aus 5 Nationen die Zuhörenden.

„Die vergangenen zwei Jahre haben alle in den Bereichen Kultur, Sport und Soziales Tätigen vor immense existenzielle und finanzielle Herausforderungen gestellt. Umso mehr freut es uns, das Chorfestival in Egeln und alle Beteiligten mit der Finanzspritze unseres Fraktionsvereins unterstützen zu können“, so Linkspolitiker Korte.

Zum Hintergrund der Spendentätigkeit: Der "Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE e.V." finanziert sich und seine Aktivitäten aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden der LINKEN-Bundestagsabgeordneten. Er wurde gegründet, um vor allem Projekte der Kinder- und Jugendarbeit, der Selbsthilfe, der Freien Wohlfahrtspflege, Kultur und Sport zu fördern. Auch Jan Korte spendet monatlich einen Teil seines Einkommens für den guten Zweck an den Fraktionsverein.

Was tun gegen Preissteigerungen?

Die Inflationsrate steigt weiter auf mittlerweile 4,5% – dem höchsten Stand seit 28 Jahren. Besonders Heizöl und Benzin, Gemüse, Strom und Gas sind von den Preissteigerungen zur Zeit betroffen. Das trifft Menschen mit geringem Einkommen wie immer zuerst. Doch auch diejenigen, die auf staatliche Leistungen wie Arbeitslosengeld oder BAFöG angewiesen sind, spüren das deutlich in ihrem Geldbeutel ...
Lesenswert
  • 25.06.2021, Blog

    Zur letzten Sitzungswoche der Wahlperiode

    Die letzte reguläre Sitzungswoche geht heute zu Ende, nur am 7. September wird der Bundestag noch einmal zu einer Debatte zusammenkommen. Wir haben die Woche genutzt, um eines der wichtigsten Themen der letzten Monate noch einmal auf die Tagesordnung zu setzen: Die Situation der Krankenhäuser im Land. Nur durch Milliardenzuschüsse der öffentlichen Hand konnten sie in der Pandemie funktionieren. Die Krise hat gezeigt, dass die Profitlogik und der Markt im Gesundheitswesen keinen Platz haben: Krankenhäuser sollen Menschen gesund machen, statt Profite abzuwerfen. Wir wollen öffentliche Krankenhäuser, die Menschen gesund machen, in denen das Personal gut verdient und die auch in ländlichen Regionen gut erreichbar sind.
Presseecho
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.