Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Erfolgreicher Auftakt von Kortes Sommertour 2012

03.08.2012

Gestern startete Jan Korte seine Sommertour. Wie schon in den vergangenen sechs Jahren bereist der Bundestagsabgeordnete der LINKEN auch in diesem Sommer wieder einen Monat lang seinen Wahlkreis Anhalt. Dort wird er mit Vereinen, Initiativen und den Bürgern direkt ins Gespräch kommen.

Die Tour begann mit einem Besuch des Mehrgenerationenhauses in Görzig im Landkreis Anhalt-Bitterfeld. Zusammen mit der Bitterfelder Landtagsabgeordneten Dagmar Zoschke (DIE LINKE) ging es bei dem Informationsgespräch um die Zukunft des Projektes. »Ich habe mich bereits im Frühjahr erfolgreich für den Erhalt des Hauses in Bitterfeld-Wolfen eingesetzt und werde es auch weitertun. Wie es mit dem Mehrgenerationenhaus weitergeht, ist immer noch offen», erklärte Jan Korte.

Anschließend ging es weiter nach Piethen. Auf Einladung der Bürgerinnen und Bürgern informierte sich Korte vor Ort über die Abwasserproblematik. »Am Montag werde ich darüber auch mit dem Piethener Bürgermeister reden», versprach Jan Korte.

Dann machte der Abgeordnete im wunderschönen Volkspark von Gröbzig Station. Dort traf er sich mit den Betreibern der Parkklause. Themen der Zusammenkunft waren die Abwanderung junger Menschen und die Entwicklung des ländlichen Raumes.

Der KITA »Am Stadion» in Köthen überbrachte Korte am Nachmittag eine Spende von 150,00 Euro. Eine weitere Spende übergab Christina Buchheim von der Stadtratsfraktion der LINKEN Köthen. Die finanzielle Unterstützung wird für die neue Sportraum-Ausstattung der Kita benötigt. Mit vor Ort war auch Ronald Maaß, der Vorsitzende der linken Kreistagsfraktion.

Der intensive wie informative Tag endete mit einer Bürgersprechstunde im Zentrum von Köthen.

Schlagwörter

Massiv in Bildung investieren und alle Kinder gemeinsam fördern

„Alle Kinder müssen von Anfang an top gefördert werden. Dafür brauchen wir endlich massive Investitionen in kostenlose Ganztagskitas und Schulen, aber kein rechtes Dummgeschwätz aus einer Partei, die für den elenden Zustand unseres Bildungssystems maßgeblich verantwortlich ist“, erklärt Jan Korte, 1. Parlamentarischer Geschäftsführer der Fraktion DIE LINKE, zu den Äußerungen des stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der Union, Carsten Linnemann, der vorschlägt, Grundschulkinder mit unzureichenden Deutschkenntnissen erst später einzuschulen. Korte weiter: 
Lesenswert
  • 15.07.2019, Geschichtspolitik

    Aller NS-Opfer gedenken

    Ein aktueller Artikel von Jan Korte und Ulla Jelpke zum Thema "Gedenkort für die Opfer des NS-Vernichtungskrieges in Osteuropa".
Presseecho
  • 12.08.2019, Geschichtspolitik

    "Würdiger Umgang mit Spee-Kapitän Langsdorff gefordert"

    Während Menschen wie Spee-Kapitän Langsdorff, die sich schon früh dem Irrsinn des NS-Vernichtungskrieges verweigerten und durch ihr Handeln viele Menschen retteten, bislang für die Bundeswehr als rotes Tuch gelten, werden andere, die für die mörderische Tradition der Marine stehen, immer noch geehrt. Die Traditionspflege der Bundeswehr muss dringend reformiert und endlich Antimilitaristen, Deserteure und Kriegsverräter, die sich dem NS-Vernichtungskrieg verweigerten, beispielgebend für die Bundeswehr werden.
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.