Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Mitte-Links und Folketing

11.10.2012
Jan Korte

Seit Montag bin ich zusammen mit meinem Fraktionskollegen Stefan Liebich in Kopenhagen zu Gast. Auf Einladung der Fraktion der Socialistisk Folkeparti (SF) - der Sozialistischen Volkspartei - im dänischen Parlament werden wir viele Gespräche führen und am Samstag am Parteitag der SF teilnehmen.

Am Mittwoch besichtigten Stefan und ich das dänische Parlament, den Folketing. Am frühen Abend wir vom Minister für Steuern, Thor Möger Pedersen, empfangen. Beim Gespräch waren außerdem die Folketing-Abgeordnete Lisbeth Poulsen, der Geschäftsführer Jesper Petersen und der stellv. Parteivorsitzende der SF, Mattias Tesfaye, dabei. Gesprächsthemen waren Erfolge und Probleme von Mitte-Links-Regierungen, die Bankenkrise und die internationale Kooperation von linken Abgeordneten.

Am Donnerstag werden wir uns unter anderem mit dem deutschen Botschafter und Vertretern der deutschen Minderheit in Dänemark treffen.

Schlagwörter

"Die Verantwortung der Linken"

Seit einigen Jahren gibt es in der Linken – ob es nun Mitglieder der SPD, der Grünen, der Linken oder parteilose Bewegungslinke sind – immer wieder Debatten darum, was der richtige Weg sei. In diesen Konflikt greift Jan Korte ein und stellt harte Forderungen auf.
Lesenswert
Presseecho
  • 21.02.2020, Bürgerrechte und Demokratie

    "Verfassungsschutz darf verschlüsselte Kommunikation überwachen"

    Nach Plänen aus dem Bundesinnenministerium will die Bundesregierung dem Verfassungsschutz in Zukunft erlauben, verschlüsselte Kommunikation zu überwachen und Computer von möglichen Extremisten zu durchforsten. Insbesondere Armin Schuster (CDU), der als Vorsitzender des Parlamentarischen Kontrollgremiums eigentlich für die Kontrolle der Geheimdienste zuständig ist, setzt sich besonders für die massive Ausweitung der Überwachungsbefugnisse ein ...
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.