Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Union braucht geistig-moralische Wende

12.11.2015

„Die Union ist politisch und moralisch zerrüttet. Innenminister de Maizière und Finanzminister Schäuble tun gerade alles, um Merkels ‚wir schaffen das‘ ein jammerndes ‚nicht‘ anzufügen. Der Innenminister versagt in jeder Hinsicht, der Finanzminister gibt den rechtsextremen Hetzern die Stichworte. Eines muss Kanzlerin Merkel klar sein: De Maizière, Schäuble und Seehofer nachzugeben, bedeutet der AfD nachzugeben“, erklärt Jan Korte, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE. Korte weiter:

„Kanzlerin Merkel sollte dringend für Klarheit sorgen und sich entscheiden: Entweder für die Grenzanlagenbauer in ihrer Fraktion und damit für ihre eigene politische Kapitulation. Oder sie sorgt endlich für eine geistig-moralische Wende bei der Union hin zu Humanismus und Rechtstaatlichkeit. Wenn die Bundeskanzlerin noch die Richtlinienkompetenz in ihrer Regierung besitzt, dann muss sie das Chaos der Alleingänge, des Verwaltungsversagens, der Desinformation und der verbalen Ausfälle beenden und zwar mit allen Konsequenzen. Denn die Leidtragenden dieses von der Union veranstalteten Theaters sind vor allem die Flüchtlinge und deren ehrenamtliche Helfer sowie die Länder und die Kommunen.“

Lesenswert
  • 01.08.2022, Wahlkreis

    Neue Wahlkreiszeitung "Korte konkret" erschienen

    Ab sofort ist die neue Wahlkreiszeitung „Korte konkret“ erhältlich. Wieder vier Seiten voll mit Infos zur Arbeit von Jan Korte im Wahlkreis und im Bundestag. Im Mittelpunkt der aktuellen Ausgabe stehen diesmal die massiv steigenden Lebenshaltungskosten und die Forderung der LINKEN nach einer umfangreichen und wirksamen Entlastung, insbesondere für Senioren und Familien mit kleinen und mittleren Einkommen.
Presseecho
  • 29.09.2022, Presseecho

    Kleine und unabhängige Verlage in Gefahr – Förderung ist jetzt bitter nötig!

    Kleine Verlage haben keine Verhandlungsmacht. Sie können nicht direkt mit Vertrieb, Barsortiment und Handel verhandeln. Amazon diktiert weitgehend das Geschehen und das hat aktuell katastrophale Auswirkungen für die Buchbranche: Denn die während der Coronakrise an Amazon gelieferten Bücher gehen jetzt palettenweise als Remittenden an die kleinen Verlage zurück ...
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen.