Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Wer grün wählt, kann alles bekommen

09.05.2017

„Dass Union und FDP in Schleswig-Holstein gerade einen Überbietungswettkampf darum führen, wer die meisten Gemeinsamkeiten mit den Grünen aufweist, spricht für den Machtwillen der Landtagsopposition. Dass aber die Grünen dabei sind, aus der Küstenkoalition heraus die Segel nach Jamaika zu setzen, offenbart die politische Beliebigkeit der Partei“, erklärt Jan Korte, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE. Korte weiter:

„Die Botschaft aus Schleswig-Holstein ist: Wer grün wählt, kann alles bekommen. Ob die Spitzenkandidaten Cem Özdemir, Katrin Göring-Eckardt oder Robert Habeck heißen, ist dabei egal. Natürlich gibt es noch überzeugte Grüne, die dagegenzuhalten versuchen. Man kann ihnen nur das Beste wünschen bei dem Versuch, die Wandlung der Grünen von einer fortschrittlichen Partei zu einer verlässlichen Stimmenbeschafferin von Seehofer, Lindner und Merkel zu verhindern. Wer mit der eigenen Stimme auf keinen Fall CDU, CSU oder FDP in Regierungen verhelfen will, dem bleibt nur DIE LINKE.“

Schlagwörter

Lesenswert
  • 06.09.2019, Publikationen

    Strategie und Diskussionspapiere zur LINKEN

    Wie soll die Partei DIE LINKE auf den Rechtsruck reagieren, welche Klientel soll sie auf welche Art und Weise ansprechen und um welche Wählerinnen und Wähler soll sie kämpfen? Mit diesen Fragen habe ich mich in verschiedenen Diskussionspapieren auseinandergesetzt - hier eine Zusammenstellung:
Presseecho
  • 04.12.2019, Presseecho

    "Proteste gegen Ameos gehen weiter"

    DIE LINKE ist solidarisch mit den Streikenden am Ameos-Klinikum in meinem Wahlkreis. Die Volksstimme berichtete heute über die Aktionen der Belegschaft und die Erklärung von Kreisverband, Kreistagsfraktion und mir. 
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.