Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Kommunen brauchen mehr zuverlässige Einnahmen

08.09.2017
Jan Korte

Wer im Bundestag verantwortungsvoll entscheiden will, muss wissen, wie es in den Kommunen aussieht. Deshalb tausche ich mich regelmäßig mit Kommunalpolitiker*innen und Bürgermeister*innen aus. Gestern habe ich Egelns Bürgermeister Reinhard Luckner getroffen, der auch Mitglied der LINKEN Kreistagsfraktion im Salzlandkreis ist.

Die Vorzüge und Probleme seiner Stadt zeigte er mir bei einem Spaziergang: Der Start war am Busbahnhof, dessen Sanierung zu den dringendsten Aufgaben im Ort gehört. Ich konnte mal wieder aus erster Hand erfahren, was es bedeutet, wenn die Kommunalfinanzen vorne und hinten nicht reichen. Natürlich sind Fördergelder vom Bund oder aus der EU, über die wir auch gesprochen haben, wichtig. Viel sinnvoller und nachhaltiger wäre es aber, die Bund-Länder-Finanzen so zu reformieren, dass die Kommunen endlich wieder auf einem soliden, dauerhaften und zuverlässigen Fundament stehen können.

Unser Rundgang führte auch an Wasserburg und an der Klosterkirche vorbei. Einen schönen Abstecher machten wir in die prachtvolle Barockkirche, die uns von Petra Duballa, ehrenamtliche Gästeführerin der Kirchengemeinde, vorgestellt wurde. Die Ausstattung ist für die Region überraschend aufwendig und es gibt sogar einen kleinen Kirchenschatz mit bedeutenden Gewändern und Bildern.

Lesenswert
  • 22.02.2019, Blog

    Vor 76 Jahren wurden die Geschwister Scholl und Christoph Probst hingerichtet

    Heute vor 76 Jahren, am 22. Februar 1943, wurden die Geschwister Sophie und Hans Scholl gemeinsam mit ihrem Studienkollegen Christoph Probst, aufgrund ihres Engagements in der Widerstandsgruppe Weiße Rose, hingerichtet. Hans und Sophie waren am 18. Februar 1943 während einer Flugblattaktion in der Münchner Universität, bei der sie hunderte Flugblätter verteilten, die zum Sturz des NS-Regime und zur Errichtung eines „neuen geistigen Europas“ aufriefen, entdeckt und von der Gestapo verhaftet worden. Ihr Freund Christoph Probst wurde zwei Tage später festgenommen.
Presseecho
  • 21.03.2019, Presseecho

    Einfluss von Lobbyisten transparent machen!

    Wer beeinflusst den Gesetzgebungsprozess? Mit wem stimmt die Bundesregierung Entwürfe ab? Welche Inhalte von Interessenvertretern und Lobbyisten fließen in Gesetzentwürfe ein? Meine Fraktion DIE LINKE. im Bundestag und ich meinen: Das muss das Parlament wissen, um bei der Abstimmung eine fundierte Entscheidung treffen zu können und das muss die Bevölkerung wissen, damit Politik nachvollziehbar und vertrauenswürdig ist. Deshalb haben wir eine ganze Reihe von Anträgen zu den in dieser Wahlperiode verabschiedeten Gesetzentwürfen der Bundesregierung gestellt. Die Süddeutsche Zeitung berichtete darüber: 
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.