Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Einen Coffee to stay, bitte!

22.09.2017

Vom letzten Infostand in Bernburg ging es heute Nachmittag direkt zur Eröffnung vom "Coffee to stay". Gegenüber von meinem Büro gibt es jetzt einen Treffpunkt für Flüchtlinge und Bernburger*innen. Ein tolles Zeichen genau zur richtigen Zeit! Hut ab vor dem Bernburger Kulturmarkt e.V., der zusammen mit Integrationslotsen aus dem Salzlandkreis und einer Bundesförderung von über 6.000 Euro dieses Projekt ermöglichte.

Danach stand ein Termin mit dem Schwimmbadverein Nienburg an: Engagierte Bürgerinnen und Bürger unterstützen hier die Kommune beim Betrieb des kommunalen Bades. Wir haben wiederum bei der Erneuerung der Sanitäranlagen geholfen und 400 Euro gespendet. Und weil im Wahlkampfendspurt alles zählt, habe ich danach noch Info-Postkarten in die Briefkästen am Nienburger Tor in Bernburg gesteckt.

Lesenswert
  • 29.11.2017, Presseecho

    "Die Stunde der Parlamentarier"

    "Bis die neue Große Koalition arbeitet, kann es April werden. Was macht eigentlich das Parlament derweil?", fragt die Berliner tageszeitung. - „Das kann die große Stunde des Parlaments werden, fern der starren Zuordnung von Regierung und Opposition“, habe ich geantwortet. Meine Fraktion DIE LINKE hat bereits in der letzten Sitzungswoche beantragt, alle Bundestagsausschüsse einzusetzen. Der ganze Artikel:
Presseecho
  • 13.12.2017, Presseecho

    Anträge zu Regierungsbefragungen

    Jetzt, da nach dem Jamaika-Aus klar ist, dass die Grünen nicht in der Regierung sein werden, fällt auch ihnen ein, dass sie die Regierung kontrollieren wollen. Zur Erinnerung: In der ersten Sitzung des Bundestags hatten sie unserem Antrag zur Regierungsbefragung nicht zugestimmt, sondern ihn zusammen mit Union und FDP in den Ältestenrat überwiesen.
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.