Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Vorweihnachtliche Infostände im Wahlkreis

21.12.2018
Vorweihnachtlicher Infostand in Staßfurt

In den Tagen vor Weihnachten war mein Team mit der Unterstützung von vielen Genoss*innen vor Ort wieder auf den Märkten und in den Fußgängerzonen meines Wahlkreises Anhalt unterwegs, um mit Bürger*innen ins Gespräch zu kommen und vorweihnachtliche Überraschungen zu verteilen.

Kurz vor Weihnachten zeigte z.B. die Staßfurter LINKE vor Ort Präsenz und lud zu einem vorweihnachtlichen Infostand mit Bürgersprechstunde unter freiem Himmel am Benneckschen Hof ein. Neben einer süßen Überraschung für Passanten standen Vertreter meines Teams sowie Staßfurter LINKE aus Stadtrat und Kreistag den Bürgern zu persönlichen Gesprächen zur Verfügung und informierten über Aktuelles aus der Kommunal- und Bundespolitik.

Ähnliche Aktionen gab es in meinem Wahlkreis Anhalt auch in Güsten, Köthen, Bitterfeld und Bernburg und in meinem Betreuungswahlkreis Harz in Wernigerode.

Ein Gesprächsschwerpunkt an allen Infoständen war die bundesweite Pflegekampagne „Menschen vor Profite. Pflegenotstand stoppen“. Kaum ein Thema bewegt die Menschen mehr als die Frage nach guter und bezahlbarer Pflege der eigenen Angehörigen und die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten. DIE LINKE unterstützt die bundesweiten Proteste von Beschäftigten, Gewerkschaften, Sozialverbänden und Initiativen für gute Pflege mit der Kampagne.

Schlagwörter

Lesenswert
  • 05.04.2019, Geschichtspolitik

    Deutsche Kriegsschuld und Verpflichtungen gegenüber Griechenland

    Während der deutschen Besatzung von April 1941 bis September 1944 starben rund 300.000 Griechinnen und Griechen. Mehr als 1000 Dörfer wurden ganz oder teilweise zerstört. Wehrmacht und SS verübten zahlreiche bis heute ungesühnte Kriegsverbrechen und Massaker. Zusammen mit vielen anderen namhaften Unterstützer*innen habe ich das vom Verein „Respekt für Griechenland“ initiierte Positionspapier „Deutsche Kriegsschuld und Verpflichtungen gegenüber Griechenland“ unterschrieben.
Presseecho
  • 09.05.2019, Geschichtspolitik

    "Endlich ein Gedenkort für Opfer des Nazi-Vernichtungskriegs?"

    In neues deutschland ist ein lesenswerter Beitrag von Jana Frielinghaus erschienen, der sich mit dem kürzlich erschienenen Positionspapier „Eckpunkte für die Erinnerung an die Opfer des deutschen Vernichtungskriegs 1939-1945“ von Markus Meckel, Martin Aust und Peter Jahn beschäftigt. Jan Korte begrüßt den Vorstoß und hofft, dass er zu einer breiteren Debatte in der Gesellschaft beiträgt ...
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.