Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Jan Korte unterwegs in Köthen und Bitterfeld

02.06.2010

Die sitzungsfreie Woche im Deutschen Bundestag nutzte MdB Jan Korte (DIE LINKE) am Dienstag erneut für einen Wahlkreistag in Köthen. Trotz widriger Wetterbedingungen bot er am Vormittag eine öffentliche Bürgersprechstunde auf dem Marktplatz an. Unterstützt von einigen Genossinnen und Genossen aus der Bachstadt verteilte Korte die neueste Ausgabe der Wahlkreiszeitung »Korte konkret«. Diese ist seit kurzem auch wieder im Köthener Bürgerbüro in der Friedrich-Ebert-Straße 22 verfügbar.

Am Infostand ergaben sich viele interessante Gespräche. Vor allem der Rücktritt des Bundespräsidenten Köhler sorgte für eine Menge Diskussionsstoff. Kurz vor Ende der Bürgersprechstunde konnte Korte noch eine Gruppe von Kindern, die auf dem Weg zu einer der zahlreichen Veranstaltungen zum Internationalen Kindertag waren, mit Süßigkeiten beglücken.

»Es hat sich wieder gezeigt, wie wichtig es ist, den direkten Kontakt zu den Leuten zu suchen. Die Köthnerinnen und Köthner haben mir heute viele wichtige Anregungen für meine Arbeit gegeben.«, zog Korte eine positive Bilanz nach der Sprechstunde.

Im Anschluss ging es in den Köthener Heimattierpark. Zum 125. Jubiläum des Parks im vergangenen Jahr hatte Korte eine Patenschaft für die Rothirschkuh »Aurora« übernommen. Sein Versprechen, die Patenschaft nach erfolgreicher Wiederwahl in den Deutschen Bundestag zu verlängern, konnte er jetzt einlösen. Für 125 € ist der Abgeordnete jetzt ein weiteres Jahr Pate für das Tier. Das Geld stammt aus der Erhöhung der Diäten für die Bundestagsabgeordneten. Die Parlamentarier der Linksfraktion hatten diese abgelehnt und spenden stattdessen das Geld an diverse Einrichtungen in ihren Wahlkreisen. Bei der Übergabe der Spende an Angela Andreae vom Förderverein des Tierparks meinte Korte: »Das Geld ist hier sinnvoll angelegt. Ohne die Patenschaften könnten die notwendigen Umgestaltungen in diesem sehr schönen Park nicht durchgeführt werden. Ich hoffe, dass noch viele Firmen und Einzelpersonen meinem Beispiel folgen werden.«

Am Nachmittag setzte Korte den Wahlkreistag in Bitterfeld fort. Hier fungierte er als Schirmherr für das bereits zum 15. Mal stattfindende Kindertagsfest von Kinderland e.V.

Koalition verhindert Abstimmung über Lobby-Verbot von Abgeordneten

Wer sich in den Bundestag wählen lässt, ist der Bevölkerung verpflichtet. Für integre Abgeordnete ist klar, dass ihr Mandat die bezahlte Nebentätigkeit als Lobbyist ausschließt. Für die Abgeordneten der CDU/CSU müssen wir das aber ganz offensichtlich gesetzlich regeln. Den Gesetzentwurf, den meine Fraktion eingebracht hat, um Abgeordneten die Nebentätigkeit als bezahlte Lobbyisten gesetzlich zu verbieten, wurde heute durch die Koalition von CDU/CSU und SPD vertagt. Damit haben sie eine Abstimmung im Plenum in der nächsten Sitzungswoche verhindert. Wen wollen sie damit schützen?
Lesenswert
  • 18.02.2021, Publikationen

    Handeln statt Reagieren!

    Auch ein Jahr nach Ausbruch der Pandemie schleppt sich die Bundesregierung Woche für Woche durch und zieht dabei das ganze Land hinter sich her. Dabei brauchen wir jetzt eine positive Perspektive für die Gesellschaft nach Corona.
Presseecho
  • 23.02.2021, Presseecho

    „LINKE will Corona-Experten im Bundestag auftreten lassen“

    Die Corona-Diskussion ist nicht nur ein Thema für Virologen. Ich habe dem Bundestagspräsidenten vorgeschlagen, im Plenum eine Anhörung von WissenschaftlerInnen verschiedenster Fachrichtungen durchzuführen – ob Infektiologie, aus der Pädagogik, den Sozialwissenschaften oder der Wirtschaftswissenschaft, und live übertragen im Fernsehen und im Livestream ...
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.