Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Korte unterstützt Bürgerinitiative

02.06.2010

Der Bundestagsabgeordnete Jan Korte (DIE LINKE) hat während seines Wahlkreistages am Montag auch die Bürgerinitiative (BI) »Für Lebensqualität und nachhaltige Landwirtschaft - gegen Deutschlands größte Massentierhaltung« besucht.

Beim Treffen im Kommunikationszentrum in Giersleben beriet die BI über aktuelle Entwicklungen zum Thema der geplanten Ställe für Schweinemast und Legehennenhaltung in der Verbandsgemeinde Saale - Wipper. Korte erschien zusammen mit der Landtagsabgeordneten und stellvertretenden Landesvorsitzenden der LINKEN Sachsen-Anhalt, Birke Bull. Er löste somit sein Versprechen vom Bürgerforum vor zwei Wochen in Güsten ein. Hier hatte Korte bereits Unterstützung zugesagt.

Der Bundestagsabgeordnete nutzte das Treffen, um sich über den aktuellen Stand zu informieren und um Erfahrungen aus der Mitarbeit in anderen Bürgerinitiativen auszutauschen. Ganz konkret bot Korte den Sachverstand der Fachpolitiker der Bundestagsfraktion DIE LINKE bei rechtlichen Fragen an. »Das Bürgerforum in Güsten hat gezeigt, dass die BI die Menschen der Region hinter sich hat. Wenn der politische Druck weiter aufrecht gehalten werden kann, habe ich Hoffnung, dass die geplanten Anlagen noch zu verhindern sind, « erklärte der Abgeordnete. Am Ende der Veranstaltung unterzeichneten Jan Korte und Birke Bull die offizielle Unterschriftenliste der Massentierhaltungsgegner.

Schlagwörter

Lesenswert
  • 25.06.2021, Blog

    Zur letzten Sitzungswoche der Wahlperiode

    Die letzte reguläre Sitzungswoche geht heute zu Ende, nur am 7. September wird der Bundestag noch einmal zu einer Debatte zusammenkommen. Wir haben die Woche genutzt, um eines der wichtigsten Themen der letzten Monate noch einmal auf die Tagesordnung zu setzen: Die Situation der Krankenhäuser im Land. Nur durch Milliardenzuschüsse der öffentlichen Hand konnten sie in der Pandemie funktionieren. Die Krise hat gezeigt, dass die Profitlogik und der Markt im Gesundheitswesen keinen Platz haben: Krankenhäuser sollen Menschen gesund machen, statt Profite abzuwerfen. Wir wollen öffentliche Krankenhäuser, die Menschen gesund machen, in denen das Personal gut verdient und die auch in ländlichen Regionen gut erreichbar sind.
Presseecho
  • 20.08.2021, Wahlkreis

    Kleine Anfrage: Zahl der Kleingärten nimmt ab

    Wie auch die Eckkneipe sind Kleingärten ein Ort des gesellschaftlichen Miteinanders, der Begegnung und auch des Streits. Und das ist wichtig, denn an solchen Orten gibt es dann auch ein Korrektiv, die Leute, die dir sagen, wenn du zu weit gegangen bist. Ich habe deshalb eine Kleine Anfrage an das Bundesinnenministerium gestellt, in der ich mich nach der Situation der Kleingärten in Deutschland erkundige ...
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.