Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Seniorenresidenz, Brauerei und Sportverein – Wahlkreistag in Köthen

15.03.2012

Seit Montag ist Jan Korte im Wahlkreis unterwegs. Am Mittwoch machte der Abgeordnete auf seiner Wahlkreistour in Köthen halt. Nach einer Bürgersprechstunde in der Köthener Fußgängerzone, bei der Korte in vielen Gesprächen über die Berliner Politik sowie über Probleme und Ideen vor Ort diskutierte, standen Besuche in der Seniorenresidenz »Am Schloss», in der Köthener Brauerei und beim CFC Germania Köthen auf dem Programm.

Bei einem Rundgang durch die 2001 in der Köthener Altstadt eröffnete Seniorenresidenz der Volkssolidarität Köthen mit Leiterin Marina Henze konnte sich der Bundestagsabgeordnete von dem Konzept der Wohnanlage überzeugen. Die Einrichtung ermöglicht ihren Bewohnerinnen und Bewohnern durch unterstützende Angebote, wie Einkaufshilfen und medizinischer Betreuung, auch in fortgeschrittenem Alter möglichst selbstständig zu bleiben. Die Wohnanlage, die Jan Korte als »gelungene Antwort auf den demographischen Wandel» bezeichnete erfreut sich einer großen Beliebtheit, derzeit sind alle 80 Wohnungen belegt. Frau Henze und ihr Gast verabredeten einen erneuten Besuch in  einigen Wochen, dann wird der Bundestagsabgeordnete mit den Senioren einen politischen Kaffeeklatsch veranstalten.

Im Anschluss fand ein Gesprächstermin bei der Köthener Brauerei GmbH statt. Neben sozialen und kulturellen Einrichtungen besucht Jan Korte Unternehmen in seinem Wahlkreis, um sich über die wirtschaftliche Situation zu informieren. Bei der Führung berichtete Geschäftsführer Michael Schölzel von der Geschichte des Köthener Bieres, über die Herausforderungen, vor denen kleinere Brauereien stehen und über die stabile wirtschaftliche Situation des Unternehmens, welches 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt und steigende Absatzzahlen vorweisen kann.

Den Abschluss des Tages bildete der Besuch beim CFC Germania Köthen. Bereits im Sommer hatte Korte dem Verein die Spende von Trainingsfußbällen zugesagt, die von Vereinspräsident Ronald Maaß in Begleitung junger Sportsfreunde entgegengenommen wurden.

Über den Wahlkreistag ist ein Artikel im Wochenspiegel Köthen erschienen:

"Bundestagsmitglied informiert sich im Wahlkreis" Wochenspiegel Köthen vom 18.3.2012

Schlagwörter

»Dieser Krieg ist eine Zäsur, auch für uns als Linke.«

Der von Präsident Putin befohlene russische Angriffskrieg auf die Ukraine ist ein verbrecherischer Akt. Nichts rechtfertigt diesen Völkerrechtsbruch. Wir verurteilen das Handeln der russischen Regierung ohne wenn und aber aufs Schärfste. Dieser Krieg ist eine Zäsur, auch für uns als Linke…
Lesenswert
  • 25.06.2021, Blog

    Zur letzten Sitzungswoche der Wahlperiode

    Die letzte reguläre Sitzungswoche geht heute zu Ende, nur am 7. September wird der Bundestag noch einmal zu einer Debatte zusammenkommen. Wir haben die Woche genutzt, um eines der wichtigsten Themen der letzten Monate noch einmal auf die Tagesordnung zu setzen: Die Situation der Krankenhäuser im Land. Nur durch Milliardenzuschüsse der öffentlichen Hand konnten sie in der Pandemie funktionieren. Die Krise hat gezeigt, dass die Profitlogik und der Markt im Gesundheitswesen keinen Platz haben: Krankenhäuser sollen Menschen gesund machen, statt Profite abzuwerfen. Wir wollen öffentliche Krankenhäuser, die Menschen gesund machen, in denen das Personal gut verdient und die auch in ländlichen Regionen gut erreichbar sind.
Presseecho
  • 03.01.2022, Presseecho

    »Versorgungsposten der Parlamentarischen Staatssekretäre abschaffen!«

    In der Opposition dagegen, als Regierung voll dafür: Schon bevor sie wirklich angefangen haben zu regieren, zeigen FDP und Grüne, dass sie überhaupt keinen frischen Wind in die Bundesregierung bringen, sondern genauso handeln, wie etliche Regierungsparteien vor ihnen. Ein gutes Zeichen wäre gewesen, die Versorgungsposten der Parlamentarischen Staatssekretäre einfach abzuschaffen ...
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.