Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Wahlkreistag in Sandersdorf-Brehna, in Köthen und Bitterfeld-Wolfen

10.04.2012
Jan Korte

Heute ging es erneut in meinen Wahlkreis. Den Anfang machte ich bei einem Gespräch mit dem Wirtschaftsförderer von Sandersdorf-Brehna, Ingo Gondro. Beim Gespräch ging es natürlich um Fragen der Förderpolitik und die Krise in der Solarbranche. Verabredet wurde auch, die gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit für die Region zu intensivieren. Vor Ort, aber eben auch in Berlin.

Weiter ging es dann nach Köthen in die Seniorenwohnanlage der Volkssolidarität. Ich hatte den Bewohnern Anfang des Jahres zugesagt, bald zu einem ausgiebigen, politischen Kaffeeklatsch zu kommen. Das habe ich heute eingelöst. Über eine Stunde diskutierte ich mit den interessierten Senioren über verschiedene Themen, von den Rentenunterschieden in Ost und West bis hin zu den Löchern im Marktplatz.

Am späten Nachmittag treffe ich mich nun mit Projektentwicklern, Unternehmern und Vertretern des Anglervereins Bitterfeld. Wir wollen gemeinsam die Entwicklung des Goitzsche-Sees besichtigen und darüber diskutieren, wie sowohl eine wirtschaftliche Entwicklung aussehen kann, als auch die Goitzsche der Allgemeinheit grundsätzlich zugänglich bleibt. Ich unterstütze alle Bemühungen, die den freien Zugang zum Ufer der Goitzsche garantieren. Über Ergebnisse informiere ich hier morgen.

Schlagwörter

Hilfe beim Homeschooling

Wer wie ich schulpflichtige Kinder hat, weiß dass man zum Homeschooling mehr braucht, als eine bloße Internetleitung. Um das Beste aus der jetzigen Situation zu machen, helfen auch mein Team und ich gerne mit – unbürokratisch und kostenlos.
Lesenswert
  • 18.02.2021, Publikationen

    Handeln statt Reagieren!

    Auch ein Jahr nach Ausbruch der Pandemie schleppt sich die Bundesregierung Woche für Woche durch und zieht dabei das ganze Land hinter sich her. Dabei brauchen wir jetzt eine positive Perspektive für die Gesellschaft nach Corona.
Presseecho
  • 23.02.2021, Presseecho

    „LINKE will Corona-Experten im Bundestag auftreten lassen“

    Die Corona-Diskussion ist nicht nur ein Thema für Virologen. Ich habe dem Bundestagspräsidenten vorgeschlagen, im Plenum eine Anhörung von WissenschaftlerInnen verschiedenster Fachrichtungen durchzuführen – ob Infektiologie, aus der Pädagogik, den Sozialwissenschaften oder der Wirtschaftswissenschaft, und live übertragen im Fernsehen und im Livestream ...
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.