Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Bürgerbüros

In Bernburg, Bitterfeld, Staßfurt und Köthen sind Jan Korte und sein Team mit Bürgerbüros für Sie da. Dort erhalten Sie Beratung, können sich über linke Politik informieren, den Abgeordneten treffen oder Veranstaltungen besuchen.

Bürgerbüro Bernburg

Kleine Wilhelmstraße 2b
06406 Bernburg
Tel.: 03471-622947
Fax: 03471-622947
E-Mail: bernburg@jankorte.de

Sprechzeiten:
Mo 9.00 - 15.00 Uhr
Di 13.00 - 18.00 Uhr
Mi 9.00 - 15.00 Uhr
Do 9.00 - 12.00 Uhr
Fr 9.00 - 12.00 Uhr

Bürgerbüro Bitterfeld-Wolfen

Kirchstr. 2
06749 Bitterfeld-Wolfen
Tel.: 03493-401594
Fax: 03493-824957
E-Mail: bitterfeld@jankorte.de

Sprechzeiten:
Di 10.00 - 11:30 Uhr und 13:30 - 15:00 Uhr
Do 10.00 - 11:30 Uhr und 13:30 - 15:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Bürgerbüro Staßfurt

Löderburger Str. 94
39418 Staßfurt
Tel.: 03925/322381
Fax: 03925/322381
E-Mail: stassfurt@jankorte.de

Sprechzeiten:
Mo 12.00 - 17:00 Uhr
Di  10.00 - 15.00 Uhr                                                                                                                   
Do 15.00 - 18.00 Uhr
Fr 9.00 - 12.00 Uhr

Bürgerbüro Köthen

Friedrich-Ebert-Str. 22
06366 Köthen
Tel.: 03496/303391
Fax.: 03496/303390
E-Mail: koethen@jankorte.de

Sprechzeiten:
Mo 09.00 - 14.00 Uhr
Di 09.00 - 17.00 Uhr
Mi 09.00 - 17.00 Uhr
Do 09.00 - 14.00 Uhr
Fr 09.00 - 12.00 Uhr

Lesenswert
  • 11.09.2020, Presseecho

    "Pläne für neues Lobbyregister"

    Für Misstrauen gegenüber der Politik gibt es ja durchaus reale Anknüpfungspunkte, die meisten bei der CDU. Ich finde, dafür muss man sorgen, dass die ausgeräumt werden. Das geht nur durch absolute Transparenz und ein umfassendes Lobbyregister. Darüber habe ich mit dem Deutschlandfunk gesprochen.
Presseecho
  • 16.09.2020, Blog

    „Hohe Nachfrage nach Bundesfreiwilligendienst trotz Corona“

    Durch die Corona-Pandemie wurde auch der Bundesfreiwilligendienst auf vielfältige Art und Weise betroffen. Einsatzstellen mussten geschlossen werden, Seminare fielen aus. Jan Korte hatte deshalb kürzlich eine Kleine Anfrage „Entwicklung des Bundesfreiwilligendienstes und Auswirkungen der Corona-Pandemie“ an die Bundesregierung gerichtet. Nun liegt die Antwort vor, über die die Augsburger Allgemeine berichtet.
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.