Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Korte spendet im Wahlkreis

30.07.2012

Schon 2050,00 Euro hat Jan Korte (DIE LINKE) in diesem Jahr an Vereine und Initiativen in seinem Wahlkreis Anhalt gespendet.

Der Bundestagsabgeordnete unterstützte damit unter anderem verschiedene Kindertagesstätten oder diverse Nachwuchsabteilungen von Sport- und Musikvereinen. Die Anglerjugend Plötzkau konnte mit Kortes Zuwendung zum Beispiel ein Jugendcamp finanzieren und der Nachwuchs des SG Reppichau kann jetzt endlich auf neue Kleinfeldtore kicken. »Ich weiß, wie nötig gerade kleine Vereine das Geld haben. Ihre gute und gesellschaftlich wichtige Arbeit fördere ich immer gerne», erklärte Korte.

Die Linksfraktion im Deutschen Bundestag hatte bereits 2008 die Erhöhung der Abgeordnetendiäten abgelehnt, leider erfolglos. Die linken Abgeordneten beschlossen daraufhin, die Erhöhung für Projekte in den jeweiligen Wahlkreisen zu spenden.

Auch in den nächsten Monaten wird Korte wieder zahlreiche Projekte in Anhalt unterstützen. Den Auftakt macht im August die Erneuerung der Tierpatenschaft für den chilenischen Flamingo im Tiergarten Bernburg .

Schlagwörter

Lesenswert
  • 25.06.2021, Blog

    Zur letzten Sitzungswoche der Wahlperiode

    Die letzte reguläre Sitzungswoche geht heute zu Ende, nur am 7. September wird der Bundestag noch einmal zu einer Debatte zusammenkommen. Wir haben die Woche genutzt, um eines der wichtigsten Themen der letzten Monate noch einmal auf die Tagesordnung zu setzen: Die Situation der Krankenhäuser im Land. Nur durch Milliardenzuschüsse der öffentlichen Hand konnten sie in der Pandemie funktionieren. Die Krise hat gezeigt, dass die Profitlogik und der Markt im Gesundheitswesen keinen Platz haben: Krankenhäuser sollen Menschen gesund machen, statt Profite abzuwerfen. Wir wollen öffentliche Krankenhäuser, die Menschen gesund machen, in denen das Personal gut verdient und die auch in ländlichen Regionen gut erreichbar sind.
Presseecho
  • 20.08.2021, Wahlkreis

    Kleine Anfrage: Zahl der Kleingärten nimmt ab

    Wie auch die Eckkneipe sind Kleingärten ein Ort des gesellschaftlichen Miteinanders, der Begegnung und auch des Streits. Und das ist wichtig, denn an solchen Orten gibt es dann auch ein Korrektiv, die Leute, die dir sagen, wenn du zu weit gegangen bist. Ich habe deshalb eine Kleine Anfrage an das Bundesinnenministerium gestellt, in der ich mich nach der Situation der Kleingärten in Deutschland erkundige ...
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.