Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Großes Fest zum Finale der Sommertour

03.09.2012

Zum Abschluss der Sommertour hatte ich am Freitag zusammen mit MdL Birke Bull und dem Kreisverband der LINKEN im Salzlandkreis zum großen Sommerfest vor dem Bernburger Büro geladen.

Das schöne Wetter, das abwechslungsreiche Programm und vielleicht auch die Erinnerung an gelungene Feste in den vergangenen Jahren, lockten so viele Besucher und Besucherinnen wie noch nie zuvor auf den Platz rund um den Eulenspiegelbrunnen. Über 150 Gäste durften wir an diesem Nachmittag begrüßen, unter Ihnen viele Vertreter und Vertreterinnen von Vereinen, Initiativen und Parteien der Region. Auch Bernburgs stellvertretender Oberbürgermeister Paul Koller war erneut vor Ort und outete sich als großer Fan von Hartmut Schultz.

Der Bernburger Künstler eröffnete am Freitag die bereits 6. Ausstellung in meinem Bernburger Büro. Unter dem Motto »Gestern-Heute»  zeigt er Graphiken und Aquarelle aus den 80er und 90er Jahren, die sich u.a. mit der Wendezeit auseinandersetzen. Der streitbare Künstler nutzte die Eröffnung zur Kritik an den herrschenden Verhältnissen und plädierte für eine bessere Förderung der Kunstszene.

Neben der Ausstellungseröffnung gab auch wieder ein Politquiz mit attraktiven Preisen, eine Spielecke für die kleinen Gäste, reichlich kulinarische Versorgung und eine sehr gelungene musikalische Umrahmung durch die Staßfurter Heinrich und Eddy.

Nach vier anstrengenden, aber erneut hochinteressanten Wochen im Wahlkreis gilt mein Dank allen Mistreitern und Mitstreiterinnen, die sowohl meine diesjährige Sommertour, als auch dieses tolle Fest zu einem großen Erfolg gemacht haben. Ohne den enormen ehrenamtlichen Einsatz wäre das Gelingen der zahlreichen Termine und Veranstaltungen kaum denkbar.

Schlagwörter

"Die Verantwortung der Linken"

Seit einigen Jahren gibt es in der Linken – ob es nun Mitglieder der SPD, der Grünen, der Linken oder parteilose Bewegungslinke sind – immer wieder Debatten darum, was der richtige Weg sei. In diesen Konflikt greift Jan Korte ein und stellt harte Forderungen auf.
Lesenswert
Presseecho
  • 21.02.2020, Bürgerrechte und Demokratie

    "Verfassungsschutz darf verschlüsselte Kommunikation überwachen"

    Nach Plänen aus dem Bundesinnenministerium will die Bundesregierung dem Verfassungsschutz in Zukunft erlauben, verschlüsselte Kommunikation zu überwachen und Computer von möglichen Extremisten zu durchforsten. Insbesondere Armin Schuster (CDU), der als Vorsitzender des Parlamentarischen Kontrollgremiums eigentlich für die Kontrolle der Geheimdienste zuständig ist, setzt sich besonders für die massive Ausweitung der Überwachungsbefugnisse ein ...
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.