Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Bundesförderung für Beratungsangebot im MehrGenerationenHaus Bitterfeld-Wolfen

24.06.2013

Pressemitteilung vom 24.6.2013

Vor wenigen Tagen erreichte den Wahlkreisabgeordneten Jan Korte ein Brief aus dem Familienministerium. Darin teilte Ministerin Kristina Schröder dem Bundestagsabgeordneten mit, dass das Projekt »Von Mensch zu Mensch – Beratung im Quartier» des Vereins biworegio e. V., der im MehrGenerationenHaus Bitterfeld-Wolfen vernetzend agiert, mit Bundesmitteln gefördert wird.

Aus 500 Bewerbern habe man die Projekte ausgewählt, die »sich durch eine besonders hohe fachliche Qualität, einen vorbildlichen Praxisbezug sowie gelungene innovative Ideen auszeichnen», so die Ministerin in dem Schreiben.

»Das ist eine erfreuliche Nachricht», kommentiert Jan Korte das Schreiben, »zum einen natürlich, weil das gute Beratungsangebot ausgeweitet werden kann. Zum anderen ist es eine Auszeichnung für alle, die hier arbeiten und sich engagieren.»

Der Vereinsvorsitzende Harald Rupprecht wusste noch gar nichts von seinem Glück – die Nachricht aus Jan Kortes Büro in Berlin war eine schöne Überraschung: »Wir freuen uns natürlich sehr, dass wir mit unserer Idee, die zum einen bürgerschaftliches Engagement stärkt und zum anderen die ältere Generation im längeren selbstbestimmten Leben unterstützt, überzeugen konnten.»

Ein im Offenen Treff des MehrGenerationenHauses Bitterfeld-Wolfen eingerichtetes Beratungs- und Vernetzungsangebot, das durch freiwillig Engagierte etabliert und betreut werden wird, soll das Miteinander im Quartier stärken – sozusagen von Mensch zu Mensch. Mit der niedrigschwelligen Beratungsstruktur, die der fachlichen von Sozialverbänden, Institutionen und Verwaltung vorgeschaltet wird, entsteht eine vertrauensvolle Konstante, die den älteren Menschen das Leben im Quartier vereinfacht.

Bürgernah und ansprechbar zu sein gehört zu Jan Kortes Grundsätzen und so übernahm er spontan die Patenschaft für das Projekt. Als Pate wird er nicht nur dann und wann als Ansprechpartner im MehrGenerationenHaus Bitterfeld-Wolfen zur Verfügung stehen, sondern auch die Anerkennungskultur für bürgerschaftliches Engagement unterstützen.

Schlagwörter

Hilfe beim Homeschooling

Wer wie ich schulpflichtige Kinder hat, weiß dass man zum Homeschooling mehr braucht, als eine bloße Internetleitung. Um das Beste aus der jetzigen Situation zu machen, helfen auch mein Team und ich gerne mit – unbürokratisch und kostenlos.
Lesenswert
  • 07.12.2020, Geschichtspolitik

    Eine wichtige symbolische Geste

    Vor 50 Jahren, am 7. Dezember 1970, kniete der damalige Bundeskanzler Willy Brandt vor dem Mahnmal für die Opfer des Aufstandes im Warschauer Getto. Für mich war und ist dies die größte Geste der deutschen Politik in der Nachkriegsgeschichte überhaupt. Ein entschiedener Gegner der Nazis, der selber verfolgt wurde und sich persönlich für nichts entschuldigen musste, bat um Vergebung für die deutschen Verbrechen des Zweiten Weltkriegs.
Presseecho
  • 05.01.2021, Presseecho

    Kritik an Corona-Beschlüssen: »Pauschal leider unverhältnismäßig«

    Das gehandelt werden muss, ist völlig unbestritten. Aber wer ohne Vermittlung und vorherige breite Debatte den Bewegungsradius der Menschen auf 15 Kilometer um den Wohnort begrenzt und die Kontaktbeschränkungen massiv verschärft, hat offensichtlich immer noch nicht begriffen, dass Akzeptanz auf nachvollziehbaren, logischen und verhältnismäßigen Regeln erwächst ...
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.