Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

"Fehlender Lärmschutz"

Bundestagsabgeordneter Jan Korte unterstützt Bürgerinitiative

09.06.2017

B6n – never ending story. Seit 2014 ist die Bundesstraße in meinem Wahlkreis für den Verkehr freigegeben. Schon seit viel längerer Zeit kämpfen Bürger*innen, die in Köthen direkt an der Bundesstraße wohnen, für Lärmschutzmaßnahmen. Bisher leider erfolglos. Bitter ist für die Anwohner*innen dabei vor allem, dass ganz in der Nähe Amphibienschutztunnel für 10 Millionen Euro gebaut werden. Die Schlussfolgerung, dass für Kröten Geld da sei, für Menschen allerdings nicht, ist an dieser Stelle verständlich. Nun habe ich mich an Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) gewandt. Die Mitteldeutsche Zeitung berichtet über mein Schreiben:

"Fehlender Lärmschutz" (MZ vom 8.6.2017)

einen weiteren Artikel dazu gibt es hier:

"Lärmschutz an der B6n" (MZ vom 30.03.2017)

Lesenswert
  • 06.09.2019, Publikationen

    Strategie und Diskussionspapiere zur LINKEN

    Wie soll die Partei DIE LINKE auf den Rechtsruck reagieren, welche Klientel soll sie auf welche Art und Weise ansprechen und um welche Wählerinnen und Wähler soll sie kämpfen? Mit diesen Fragen habe ich mich in verschiedenen Diskussionspapieren auseinandergesetzt - hier eine Zusammenstellung:
Presseecho
  • 08.11.2019, Presseecho

    "Altmaiers Reformvorstoß stößt auf Kritik und Zustimmung"

    Es ist positiv, dass zur Parlamentsreform auch in der Union Bewegung in die Sache kommt. Wenn allerdings nicht einmal die Ausschüsse des Bundestags regulär öffentlich tagen, kann man mit Tools zur Bürgerbeteiligung nicht viel erreichen. Da müssen grundsätzlichere Reformen her: Mehr Öffentlichkeit im Parlamentsalltag und mehr Transparenz im Gesetzgebungsprozess, bei Nebentätigkeiten und beim Lobbyeinfluss. Wenn die Union hier gesprächsbereit ist, wäre das ein deutlicher Fortschritt.
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.