Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Jan Korte unterstützt Kinderstadt Bärenhausen und Bernburger Ruderclub

23.05.2019
Spende für den Ruderclub

Bei seinem letzten Wahlkreistag im Salzlandkreis war der Erste Parlamentarische Geschäftsführer und LINKE-Bundestagsabgeordnete Jan Korte auch in Bernburg unterwegs. Im Gepäck hatte er zwei Schecks vom Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE e.V..

Unterstützung für die Kinderstadt

Der erste Scheck in Höhe von 750 € ging an die Kinderstadt Bärenhausen. Das Projekt der Stiftung Evangelische Jugendhilfe, bei dem Kinder während der Ferien Einblicke in die Welt der Erwachsenen bekommen, wird bereits seit vielen Jahren vom Abgeordneten unterstützt. Zur Scheckübergabe auf dem Gelände der Kinderstadt kamen u.a. Dietmar Linde vom Vorstand der Stiftung, Projektkoordinator Karsten Noack und freiwillige Helferinnen und Helfer des Projektes. Linde und Noack betonten bei dem Besuch, dass noch weitere Spenderinnen und Spender für die diesjährige 12. Kinderstadt, die am 11. Juli unter dem Motto „Bärenhausen verbindet“ startet, gesucht werden.

Der zweite Scheck beim Besuch in der Saalestadt ging an den Bernburger Ruderclub. Der Vorsitzende Gerhard Hartkopf begrüßte den Abgeordneten beim Training des Rudernachwuchses am Bootshaus des Vereins und führte kurz in die Geschichte der Bernburger Ruderer ein, die bereits Ende des 19. Jahrhunderts beginnt. Außerdem berichtete über die zahlreichen Aktivitäten der ca. 200 Vereinsmitglieder. Einige der jüngsten Mitglieder durften dann den Scheck in Höhe von 500 € entgegennehmen, mit dem die Anschaffung sogenannter Skulls, also Paddel, finanziert wird.

Schlagwörter

Massiv in Bildung investieren und alle Kinder gemeinsam fördern

„Alle Kinder müssen von Anfang an top gefördert werden. Dafür brauchen wir endlich massive Investitionen in kostenlose Ganztagskitas und Schulen, aber kein rechtes Dummgeschwätz aus einer Partei, die für den elenden Zustand unseres Bildungssystems maßgeblich verantwortlich ist“, erklärt Jan Korte, 1. Parlamentarischer Geschäftsführer der Fraktion DIE LINKE, zu den Äußerungen des stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der Union, Carsten Linnemann, der vorschlägt, Grundschulkinder mit unzureichenden Deutschkenntnissen erst später einzuschulen. Korte weiter: 
Lesenswert
  • 15.07.2019, Geschichtspolitik

    Aller NS-Opfer gedenken

    Ein aktueller Artikel von Jan Korte und Ulla Jelpke zum Thema "Gedenkort für die Opfer des NS-Vernichtungskrieges in Osteuropa".
Presseecho
  • 12.08.2019, Geschichtspolitik

    "Würdiger Umgang mit Spee-Kapitän Langsdorff gefordert"

    Während Menschen wie Spee-Kapitän Langsdorff, die sich schon früh dem Irrsinn des NS-Vernichtungskrieges verweigerten und durch ihr Handeln viele Menschen retteten, bislang für die Bundeswehr als rotes Tuch gelten, werden andere, die für die mörderische Tradition der Marine stehen, immer noch geehrt. Die Traditionspflege der Bundeswehr muss dringend reformiert und endlich Antimilitaristen, Deserteure und Kriegsverräter, die sich dem NS-Vernichtungskrieg verweigerten, beispielgebend für die Bundeswehr werden.
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.