Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Jan Korte fordert Erhöhung des Kurzarbeitergeldes auf 90 Prozent und 500 Euro Zuschlag für systemrelevante Berufsgruppen

Pressemitteilung im Wahlkreis Anhalt

27.03.2020

Der Bundestag hat mit breiter Mehrheit einen Nachtragshaushalt über 156 Milliarden Euro beschlossen, der zudem weitere Garantien in Höhe von 600 Milliarden vorsieht. Dazu erklärt der Erste Parlamentarische Geschäftsführer und anhaltische LINKE-Bundestagsabgeordnete Jan Korte:

"DIE LINKE hat sich als Opposition mit eigenen sozialpolitischen Vorschlägen und Forderungen an der Erstellung des Hilfspakets beteiligt und im Bundestag dem Paket zugestimmt."
Darüber hinaus stellt Jan Korte zum Schutz der von finanziellen Härten betroffenen Bevölkerung weitergehende Forderungen, da das Hilfspaket der Bundesregierung nach Ansicht der LINKEN in einigen Bereichen unzureichend ist.
"Das Kurzarbeitergeld muss auf 90 Prozent aufgestockt werden. Gerade bei kleinen und mittleren Einkommen sind 60 Prozent des Nettolohnes zum finanziellen Überleben zu wenig", mahnt Korte, der für systemrelevante Berufsgruppen im Gesundheitswesen, Handel und Transport zudem eine monatliche Gefahrenzulage von 500 Euro fordert.

Mit Blick auf die schwierige Situation vieler kleiner Gewerbetreibenden appelliert Korte an die Vermieter von Gewerbeflächen, nach Möglichkeiten zu suchen, Einzelhändlern, Friseurgeschäften und gastronomischen Einrichtungen bei der Frage der Mieten und Pachten entgegenzukommen und gemeinsam nach Lösungen zur Bewältigung der aktuellen finanziellen Notlage vieler Gewerbetreibenden zu suchen.

Zudem dürften die Hilfsangebote der Tafeln vor Ort nicht dauerhaft zum Erliegen kommen. Unternehmen aus der Hotellerie und Gastronomie, die nun ihre Waren nicht mehr verarbeiten können, sollten diese nach Möglichkeit den Tafeln spenden. Dafür gäbe es vielerorts bereits positiv Beispiele. Auch die Supermärkte, die aktuell von deutlich gestiegenen Umsätzen profitieren, sollten ihre zum Teil langjährige Zusammenarbeit und Unterstützung der Tafeln mit ausreichend Lebensmittelspenden aufrechterhalten, so Jan Korte. Trotz der verschärften Hygiene- und Abstandsregelungen arbeitet der Landesverband der Tafeln in Sachsen-Anhalt mit Hochdruck daran, die Versorgung der Menschen mit Lebensmitteln der Tafeln wieder abzusichern.

Was tun gegen Preissteigerungen?

Die Inflationsrate steigt weiter auf mittlerweile 4,5% – dem höchsten Stand seit 28 Jahren. Besonders Heizöl und Benzin, Gemüse, Strom und Gas sind von den Preissteigerungen zur Zeit betroffen. Das trifft Menschen mit geringem Einkommen wie immer zuerst. Doch auch diejenigen, die auf staatliche Leistungen wie Arbeitslosengeld oder BAFöG angewiesen sind, spüren das deutlich in ihrem Geldbeutel ...
Lesenswert
  • 25.06.2021, Blog

    Zur letzten Sitzungswoche der Wahlperiode

    Die letzte reguläre Sitzungswoche geht heute zu Ende, nur am 7. September wird der Bundestag noch einmal zu einer Debatte zusammenkommen. Wir haben die Woche genutzt, um eines der wichtigsten Themen der letzten Monate noch einmal auf die Tagesordnung zu setzen: Die Situation der Krankenhäuser im Land. Nur durch Milliardenzuschüsse der öffentlichen Hand konnten sie in der Pandemie funktionieren. Die Krise hat gezeigt, dass die Profitlogik und der Markt im Gesundheitswesen keinen Platz haben: Krankenhäuser sollen Menschen gesund machen, statt Profite abzuwerfen. Wir wollen öffentliche Krankenhäuser, die Menschen gesund machen, in denen das Personal gut verdient und die auch in ländlichen Regionen gut erreichbar sind.
Presseecho
  • 20.08.2021, Wahlkreis

    Kleine Anfrage: Zahl der Kleingärten nimmt ab

    Wie auch die Eckkneipe sind Kleingärten ein Ort des gesellschaftlichen Miteinanders, der Begegnung und auch des Streits. Und das ist wichtig, denn an solchen Orten gibt es dann auch ein Korrektiv, die Leute, die dir sagen, wenn du zu weit gegangen bist. Ich habe deshalb eine Kleine Anfrage an das Bundesinnenministerium gestellt, in der ich mich nach der Situation der Kleingärten in Deutschland erkundige ...
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.