Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Gothaer Vereinigungskongress vor 145 Jahren

26.05.2020

Vor 145 Jahren fand im thüringischen Gotha der Vereinigungsparteitag der marxistischen Sozialdemokratischen Arbeiterpartei (SDAP) mit den gemäßigteren „Lassalleanern“ des Allgemeinen Deutschen Arbeitervereins (ADAV) zur Sozialistische Arbeiterpartei Deutschlands (SAP) statt.

Zwischen dem 22. und 27. Mai 1875 diskutierten 56 Delegierte der SDAP um August Bebel und Wilhelm Liebknecht sowie 74 Delegierte des bereits 1863 von Ferdinand Lassalle gegründeten ADAV das gemeinsame „Gothaer Programm“. Als erste geeinte sozialistische Arbeiterpartei besaß die SAP einen Vorbildcharakter für die Arbeiterbewegung in ganz Europa. Neben Karl Marx und Friedrich Engels, die das Gothaer Programm stark kritisierten und mit ihren theoretischen Schriften vor allem in der Parteizeitung "Vorwärts" entscheidenden Einfluss auf die SAP ausübten, waren August Bebel und Wilhelm Liebknecht die bedeutendsten Köpfe und sorgten dafür, dass es trotz beschränkter finanzieller Mittel relativ rasch gelang, eine funktionierende Infrastruktur aufzubauen. Mit der Gründung der SAP stieg die Sozialdemokratie endgültig zur entscheidenden politischen Kraft auf, die sich im vier Jahre vorher gegründeten Deutschen Reich wie keine andere für die Rechte der Arbeiter und die Demokratisierung von Staat und Gesellschaft einsetzte.

Häufige Fragen zum Ukrainekrieg

Seit Beginn des schrecklichen Angriffskriegs Putins auf die Ukraine wird sowohl hier im Bundestag als auch überall sonst in Deutschland diskutiert, wie man damit umgehen sollte: Wie kann man die Menschen in der Ukraine unterstützen? Welche politischen Konsequenzen ziehen wir daraus? Und wie verhindern wir, dass sich dieser Krieg, den die größte Atommacht der Welt angezettelt hat, weiter ausweitet? Die schrecklichen Bilder und Nachrichten dieses Krieges bewegen uns alle ...
Lesenswert
  • 01.08.2022, Wahlkreis

    Neue Wahlkreiszeitung "Korte konkret" erschienen

    Ab sofort ist die neue Wahlkreiszeitung „Korte konkret“ erhältlich. Wieder vier Seiten voll mit Infos zur Arbeit von Jan Korte im Wahlkreis und im Bundestag. Im Mittelpunkt der aktuellen Ausgabe stehen diesmal die massiv steigenden Lebenshaltungskosten und die Forderung der LINKEN nach einer umfangreichen und wirksamen Entlastung, insbesondere für Senioren und Familien mit kleinen und mittleren Einkommen.
Presseecho
  • 29.09.2022, Presseecho

    Kleine und unabhängige Verlage in Gefahr – Förderung ist jetzt bitter nötig!

    Kleine Verlage haben keine Verhandlungsmacht. Sie können nicht direkt mit Vertrieb, Barsortiment und Handel verhandeln. Amazon diktiert weitgehend das Geschehen und das hat aktuell katastrophale Auswirkungen für die Buchbranche: Denn die während der Coronakrise an Amazon gelieferten Bücher gehen jetzt palettenweise als Remittenden an die kleinen Verlage zurück ...
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen.