Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Jan Korte informiert: KfW-Förderung im Jahr 2020 für Anhalt-Bitterfeld (60,8 Mio.), Salzlandkreis (89,4 Mio.) und Harz (94,2 Mio.)

04.02.2021

Die Förderbank des Bundes und der Länder (KFW) informierte den LINKE-Bundestagsabgeordneten Jan Korte über die Förderung im vergangenen Jahr in seinem Wahlkreis Anhalt und im Betreuungswahlkreis Harz:

Anhalt-Bitterfeld

Über 1.000 Projekte förderte die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) im Landkreis Anhalt-Bitterfeld im vergangenen Jahr. Das Gesamtvolumen für die Kredite und Zuschüsse belief sich dabei laut aktuellem KfW-Förderreport auf 60,8 Mio. Euro.

Diese verteilten sich mit 37,3 Mio. Euro auf Kredite für Unternehmen, mit 21,4 Mio. Euro auf private Kreditnehmer und mit 2 Mio. Euro auf die Förderung der Öffentlichen Infrastruktur. Unter die Förderung Privater fallen u.a. das Baukindergeld (304 Anträge mit 5,5 Mio. Euro), Studienkredite (118 Anträge mit 2,9 Mio. Euro) sowie energieeffizientes Bauen und Sanieren (276 Anträge mit 6,5 Mio. Euro).

Salzlandkreis

Über 1.000 Projekte förderte die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) im Salzlandkreis im vergangenen Jahr. Das Gesamtvolumen für die Kredite und Zuschüsse belief sich dabei laut aktuellem KfW-Förderreport auf 89,4 Mio. Euro.

Diese verteilten sich mit 56,9 Mio. Euro auf Kredite für Unternehmen, mit 30,8 Mio. Euro auf private Kreditnehmer und mit 1,8 Mio. Euro auf die Förderung der Öffentlichen Infrastruktur. Unter die Förderung Privater fallen u.a. das Baukindergeld (369 Anträge mit 6,9 Mio. Euro) und Investitionen in energieeffizientes Bauen und Sanieren (269 Anträge mit 17,9 Mio. Euro).

Harzkreis

Über 1.300 Projekte förderte die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) im Harzkreis im vergangenen Jahr. Das Gesamtvolumen für die Kredite und Zuschüsse belief sich dabei laut aktuellem KfW-Förderreport auf 94,2 Mio. Euro.

Diese verteilten sich mit 52,7 Mio. Euro auf Kredite für Unternehmen, mit 36,8 Mio. Euro auf private Kreditnehmer und mit 4,8 Mio. Euro auf die Förderung der Öffentlichen Infrastruktur. Unter die Förderung Privater fallen u.a. das Baukindergeld (345 Anträge mit 6,6 Mio. Euro), in Investitionen in energieeffizientes Bauen und Sanieren (424 Anträge mit 19,5 Mio. Euro) sowie Studienkredite (14 Anträge mit 1,3 Mio. Euro).

„Angesichts der verheerenden Auswirkungen der Coronakrise auf die finanzielle Situation von Kommunen, Wirtschaft und Privatbürgerinnen und -bürger, sind die KfW-Sonderprogramme eine wichtige und dringend notwendige Hilfe zur finanziellen Liquiditätssicherung der klein- und mittelständischen Wirtschaft in den Regionen Anhalt-Bitterfeld, Salzlandkreis und Harz“, fasst Bundestagsmitglied Jan Korte das Zahlenwerk der KfW zusammen.

Schlagwörter

FFP2-Masken kostenlos in meinen Bürgerbüros

Der Kauf von FFP2-Masken stellt für viele Menschen in meinem Wahlkreis, die ohnehin schon jeden Euro zweimal umdrehen müssen, eine erhebliche finanzielle Belastung dar. Um an dieser Stelle ganz konkret zu helfen, habe ich nun 500 FFP2-Masken besorgt, die sich alle Einwohnerinnen und Einwohner in meinem Wahlkreis kostenlos zuschicken lassen oder zu den üblichen Sprechzeiten in meinen Bürgerbüros in Bernburg, Bitterfeld-Wolfen, Staßfurt oder Köthen abholen können...
Lesenswert
  • 18.02.2021, Publikationen

    Handeln statt Reagieren!

    Auch ein Jahr nach Ausbruch der Pandemie schleppt sich die Bundesregierung Woche für Woche durch und zieht dabei das ganze Land hinter sich her. Dabei brauchen wir jetzt eine positive Perspektive für die Gesellschaft nach Corona.
Presseecho
  • 08.04.2021, Presseecho

    "Kinderreiche Familien sind häufiger arm"

    Es gibt immer mehr kinderreiche Familien in Sachsen-Anhalt, und diese sind besonders häufig von Armut betroffen. 2019 waren 43,2 Prozent der Haushalte mit zwei Elternteilen und drei oder mehr Kindern arm. Nur Alleinerziehende waren mit 49 Prozent noch häufiger betroffen. Das geht aus Daten hervor, die ich ausgewertet habe. Bundes- und Landesregierung gehen das Grundproblem aber seit Jahren nicht an und behalten das ungerechte System der Kinderleistungen bei. Dadurch werden Wohlhabende begünstigt und arme Familien benachteiligt. Um kinderreichen Familien zu helfen brauchen wir endlich eine Kindergrundsicherung!
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.