Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Jan Korte gratuliert Sprach-Kitas im Wahlkreis zur Bundesförderung

12.02.2021
Besuch bei den "Güstener Spatzen" im Jahr 2016

Die Kindertagesstätten „Güstener Spatzen“ in Güsten, "Löwenzahn" in Bernburg, "Könneraner Märchenland" in Könnern, "Benjamin Blümchen" in Zerbst und "Bussi Bär" in Bitterfeld-Wolfen erhalten eine Förderung aus dem Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“. Die Einrichtungen bekommen für den Förderzeitraum vom Januar 2021 bis Dezember 2022 jeweils eine Unterstützung zwische 45.000 und 50.000 Euro.

Der LINKE-Bundestagsabgeordnete Jan Korte gratuliert den Kitas in seinem Wahlkreis Anhalt zu dieser Anerkennung ihrer vorbildlichen Arbeit in der frühkindlichen Bildung. „Mit der bewilligten Förderung wird deutlich, dass sich die Kindertagesstätten genau diesen Herausforderungen anehmen und im Alltag für die Kinder erlebbar macht“, erklärt Korte.

Ab 2021 legt das Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ einen Fokus auf den Einsatz digitaler Medien und die Integration medienpädagogischer Fragestellungen in der frühkindlichen Spracherziehung. Mit dem Bundesprogramm fördert das Bundesfamilienministerium seit 2016 die alltagsintegrierte sprachliche Bildung als festen Bestandteil in der Kindertagesbetreuung. Sprache als Kompetenz stärken soll ein wichtiger Schritt hin zu mehr Chancengleichheit sein.

Schlagwörter

Solidarität junger Menschen in der Pandemie anerkennen!

"Viele junge Menschen wären in den letzten zwei Jahren gereist, hätten Freunde besucht, hätten ihren Abschluss gefeiert, wären auf Konzerten und Festivals gewesen. Sie hätten die Zeit ihres Lebens gehabt. Wir könnten dafür sorgen, dass diese Zeit nicht der Pandemie zum Opfer fällt, sondern dass sie jetzt erst kommt", habe ich in einem Brief an Bundeskanzlerin Merkel geschrieben.
Lesenswert
  • 30.04.2021, Presseerklärungen

    "Anwältin der Ostdeutschen"

    Mit einem provokanten Plakat hat DIE LINKE Sachsen-Anhalt eine lange überfällige Debatte angestoßen: 30 Jahre nach der Wende muss die Benachteiligung von Ostdeutschland ein Ende haben! Über die Debatte berichten einige Medien:
Presseecho
  • 10.06.2021, Presseecho

    Streiten, aber fair!

    Die Union entdeckt ihr Herz für soziale Fragen erst dann, wenn es um Klimaschutz geht – das war eine richtige Feststellung von Ricarda Lang. Als Linker stört mich allerdings, dass die Grünen trotzdem eine Koalition mit der Union nach der Bundestagswahl in Erwägung ziehen. Darüber muss man streiten, aber man muss es fair tun. Wegen der unterirdischen Angriffe auf meine Kollegin habe ich mich mit ihr solidarisiert.
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.