Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Rede zum Holocaust Gedenktag in Hecklingen

28.01.2013

Zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus, kurz Holocaust Gedenktag, gab es auch überall im Wahlkreis Anhalt zahlreiche Veranstaltungen. Bei der traditionellen Kranzniederlegung auf dem Friedhof in Hecklingen hielt MdB Jan Korte am Sonnabend eine kurze Rede.

Neben der Befreiung des KZ Ausschwitz vor 68 Jahren, thematisierte er auch die Machtergreifung Hitlers, die sich in diesem Jahr zum 80. Mal jährt. Er erinnerte an die Opfer der Nazi-Diktatur und mahnte zur Wachsamkeit: »Alltagsrassismus darf nicht einfach hingenommen werden! Hier haben wie alle die Pflicht einzuschreiten!» so der Abgeordnete.

Auf die aktuellen Auseinandersetzungen im Bundestag Bezug nehmend, forderte er die Freigabe aller Akten zu NS-Kriegsverbrechern wie Klaus Barbie und Adolf Eichmann.

Lesenswert
  • 06.09.2019, Publikationen

    Strategie und Diskussionspapiere zur LINKEN

    Wie soll die Partei DIE LINKE auf den Rechtsruck reagieren, welche Klientel soll sie auf welche Art und Weise ansprechen und um welche Wählerinnen und Wähler soll sie kämpfen? Mit diesen Fragen habe ich mich in verschiedenen Diskussionspapieren auseinandergesetzt - hier eine Zusammenstellung:
Presseecho
  • 04.12.2019, Presseecho

    "Proteste gegen Ameos gehen weiter"

    DIE LINKE ist solidarisch mit den Streikenden am Ameos-Klinikum in meinem Wahlkreis. Die Volksstimme berichtete heute über die Aktionen der Belegschaft und die Erklärung von Kreisverband, Kreistagsfraktion und mir. 
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.