Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Besuch aus Kenia im Bundestag

13.02.2013

Am Dienstag haben Jan Korte und der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Dietmar Bartsch die Kenianischen Marathonläufer Paul Thuo und Isaak Sang in Berlin empfangen. Der Fraktionsvorstand hatte die Läufer zu Beginn ihrer Tour mit dem Dokumentarfilm »Sportsfreunde» zum Gespräch in das Reichstagsgebäude eingeladen, in dem es sowohl um die politische Lage in Kenia, als auch um das Filmprojekt ging. Anschließend zeigte Jan Korte den Sportlern bei einer persönlichen Führung den Bundestag.

Ebenfalls zu Gast waren Peter Junge und Dieter Rasym vom Bitterfelder Sportverein 2000 e.V., die mit dem Projekt »Laufen und Lernen - Training und Ausbildung - Strom für Afrika» afrikanischen Langstreckenläufern die Möglichkeit geben wollen, sich während eines Lauftrainingslagers in Bitterfeld-Wolfen im Betrieb und Wartung von Solaranlagen ausbilden zu lassen. Paul Thuo und Issak Sang sind die ersten Teilnehmer des Projekts, in Jan Kortes Wahlkreis bekannt durch einige Siege beim Goitzsche-Marathon.

Der Film über die Läufer, ihre Situation in Kenia und ihre Freundschaft mit Sportlern aus Bitterfeld-Wolfen wird am kommenden Freitag, 19:00 im Historischen Rathaus am Bitterfelder Markt gezeigt. Weitere Termine der mit Spenden finanzierten und auch weiterhin zu finanzierenden Filmtour gibt es hier.

Die Mitteldeutsche Zeitung berichtet unter anderem über den Besuch:
"Wer hat die älteste Bibel" Mitteldeutsche Zeitung vom 12.2.2013

Schlagwörter

Lesenswert
  • 05.04.2019, Geschichtspolitik

    Deutsche Kriegsschuld und Verpflichtungen gegenüber Griechenland

    Während der deutschen Besatzung von April 1941 bis September 1944 starben rund 300.000 Griechinnen und Griechen. Mehr als 1000 Dörfer wurden ganz oder teilweise zerstört. Wehrmacht und SS verübten zahlreiche bis heute ungesühnte Kriegsverbrechen und Massaker. Zusammen mit vielen anderen namhaften Unterstützer*innen habe ich das vom Verein „Respekt für Griechenland“ initiierte Positionspapier „Deutsche Kriegsschuld und Verpflichtungen gegenüber Griechenland“ unterschrieben.
Presseecho
  • 01.04.2019, Presseecho

    Grüner Kurs in die inhaltliche Beliebigkeit

    Vor dem Grünen-Parteitag am Wochenende hatte Jan Korte die Grünen-Spitze aufgefordert, zu benennen, welche konkreten Grundwerte und Ziele die Grünen mit CDU/CSU und FDP teilen: "Die von der Grünen-Spitze forcierte Öffnung der Grünen nach rechts ist eben keine Erweiterung von Gestaltungsoptionen, sondern eine Absage an ihr eigenes Programm und ein strammer Kurs in die inhaltliche Beliebigkeit. Wer behauptet, progressive Politik mit Leuten von gestern durchsetzen zu können, beschwindelt nicht nur die eigenen Leute, sondern auch die Bevölkerung".
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.