Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

In Zerbst, Dessau und Bernburg

11.04.2013
Jan Korte
Besuch bei der Essenzenfabrik

Am Donnerstag war ich wieder in meinem Wahlkreis unterwegs. Los ging es mit einem ausführlichen Gespräch mit dem Zerbster Anglerverein. Mein Zerbster Landtagskollegen der LINKEN Gerald Grünert und ich besuchten den Verein, um über die Probleme der Verschlammung von wichtigen Gewässern nahe der Elbe zu sprechen. Gerald und ich werden versuchen, die notwendigen Maßnahmen weiter anzuschieben.

Scheckübergabe an Wir mit Euch

Danach ging es zur Kulturinitiative in der alten Essenzenfabrik. Dort konnten wir uns ein Bild von der wichtigen Jugendarbeit des Projekts machen, welches beispielsweise Theaterworkshops und viele andere Projekte anbietet. Bereits in der Vergangenheit habe ich die Aktivitäten auch finanziell unterstützt.

Bei den Anglern in Zerbst

Im Anschluss ging es kurz über die Grenze meines Wahlkreises nach Dessau. Im Namen des Fraktionsvereins konnte ich dort zusammen mit unserem Landtagsabgeordneten Frank Hoffmann 450€ an den Verein "Wir mit euch" e.V. übergeben. Der Verein bietet seit vielen Jahren Erwerbslosenberatungen und andere Hilfestellungen an. Die Aktiven stellten uns ihre Arbeit vor. Im Gegenzug warben wir um Unterstützung für die Idee eines Öffentlichen Beschäftigungssektors (ÖBS) für diese Bereiche.

Mit Gerald Grünert beim Anglerverein Zerbst

Am Abend war ich schließlich auf Einladung der Bernburger Stadtbibliothek zu einer Lesung aus meinem neuen Buch.

Schlagwörter

Massiv in Bildung investieren und alle Kinder gemeinsam fördern

„Alle Kinder müssen von Anfang an top gefördert werden. Dafür brauchen wir endlich massive Investitionen in kostenlose Ganztagskitas und Schulen, aber kein rechtes Dummgeschwätz aus einer Partei, die für den elenden Zustand unseres Bildungssystems maßgeblich verantwortlich ist“, erklärt Jan Korte, 1. Parlamentarischer Geschäftsführer der Fraktion DIE LINKE, zu den Äußerungen des stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der Union, Carsten Linnemann, der vorschlägt, Grundschulkinder mit unzureichenden Deutschkenntnissen erst später einzuschulen. Korte weiter: 
Lesenswert
  • 15.07.2019, Geschichtspolitik

    Aller NS-Opfer gedenken

    Ein aktueller Artikel von Jan Korte und Ulla Jelpke zum Thema "Gedenkort für die Opfer des NS-Vernichtungskrieges in Osteuropa".
Presseecho
  • 12.08.2019, Geschichtspolitik

    "Würdiger Umgang mit Spee-Kapitän Langsdorff gefordert"

    Während Menschen wie Spee-Kapitän Langsdorff, die sich schon früh dem Irrsinn des NS-Vernichtungskrieges verweigerten und durch ihr Handeln viele Menschen retteten, bislang für die Bundeswehr als rotes Tuch gelten, werden andere, die für die mörderische Tradition der Marine stehen, immer noch geehrt. Die Traditionspflege der Bundeswehr muss dringend reformiert und endlich Antimilitaristen, Deserteure und Kriegsverräter, die sich dem NS-Vernichtungskrieg verweigerten, beispielgebend für die Bundeswehr werden.
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.