Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Bundeswehrtraditionspflege bleibt ein Problem

18.07.2017

Nach Bekanntwerden des Falls des terrorverdächtigen Soldaten Franco A. hatte die Bundesministerin der Verteidigung, Dr. Ursula von der Leyen, medienwirksam eine Modernisierung der Traditionspflege der Bundeswehr sowie verschiedene Maßnahmen, darunter eine bundesweite Kasernen-Fahndung nach NS-Devotionalien angekündigt, bzw. durchführen lassen. Da Kasernen weiter nach Wehrmachtsgenerälen benannt sind und militaristische Traditionsverbände bei der Bundeswehr ein und ausgehen, stellten Jan Korte und die Fraktion DIE LINKE die Kleine Anfrage „NS- und Wehrmachtstradition und Symbolik bei der Bundeswehr“ (18/12864), um den aktuellen Stand bei der Reform der Traditionspflege in Erfahrung zu bringen.

Jetzt liegt die Antwort vor und sie zeigt, dass von einer tatsächlichen Kehrtwende nicht wirklich die Rede sein kann. Die bisherige Bilanz der letzten Bundesregierungen in punkto Kasernenumbenennungen war ohne Frage mehr als dürftig, aber auch die aktuellen Ankündigungen offenbaren eher eine anhaltende Halbherzigkeit, als eine tatsächliche Abkehr von der bisherigen unseligen Traditionspflege. Insbesondere die Entscheidung und Begründung von der Leyens, an Rommel als Namensgeber und Traditionsstifter festzuhalten, ist dafür ein Beleg. Rommel war einiges, aber ein Widerständler und Opfer des Nationalsozialismus, zu dem ihn nun die Bundesregierung machen will, war er bestimmt nicht. Anstatt so die Millionen von Opfern des deutschen Vernichtungskrieges nachträglich noch zu verhöhnen, sollte die Verteidigungsministerin endlich Tabula rasa und Schluss mit jeglichem positiven NS- und Wehrmachtsbezug machen.

Solange aber die Verteidigungsministerin eine tatsächliche Auseinandersetzung mit den fortwirkenden Traditionslinien des deutschen Militarismus scheut, solange bleiben sämtliche Ankündigungen nicht viel mehr als heiße Luft. Passend dazu hat Bundesverteidigungsministerin von der Leyen nun offenbar Weisung gegeben, ihre (durchaus kritischen) Reden zur Traditionspflege in der Bundeswehr von der Homepage des Ministeriums zu löschen.

Über die Antwort der Bundesregierung berichtet heute auch die taz:

"Problematische Traditionspflege" (taz vom 18.7.2017

Die Antwort selbst findet sich hier: Antwort auf Kleine Anfrage „NS- und Wehrmachtstradition und Symbolik bei der Bundeswehr“ (18/12864)

Was tun gegen Preissteigerungen?

Die Inflationsrate steigt weiter auf mittlerweile 4,5% – dem höchsten Stand seit 28 Jahren. Besonders Heizöl und Benzin, Gemüse, Strom und Gas sind von den Preissteigerungen zur Zeit betroffen. Das trifft Menschen mit geringem Einkommen wie immer zuerst. Doch auch diejenigen, die auf staatliche Leistungen wie Arbeitslosengeld oder BAFöG angewiesen sind, spüren das deutlich in ihrem Geldbeutel ...
Lesenswert
  • 25.06.2021, Blog

    Zur letzten Sitzungswoche der Wahlperiode

    Die letzte reguläre Sitzungswoche geht heute zu Ende, nur am 7. September wird der Bundestag noch einmal zu einer Debatte zusammenkommen. Wir haben die Woche genutzt, um eines der wichtigsten Themen der letzten Monate noch einmal auf die Tagesordnung zu setzen: Die Situation der Krankenhäuser im Land. Nur durch Milliardenzuschüsse der öffentlichen Hand konnten sie in der Pandemie funktionieren. Die Krise hat gezeigt, dass die Profitlogik und der Markt im Gesundheitswesen keinen Platz haben: Krankenhäuser sollen Menschen gesund machen, statt Profite abzuwerfen. Wir wollen öffentliche Krankenhäuser, die Menschen gesund machen, in denen das Personal gut verdient und die auch in ländlichen Regionen gut erreichbar sind.
Presseecho
  • 20.08.2021, Wahlkreis

    Kleine Anfrage: Zahl der Kleingärten nimmt ab

    Wie auch die Eckkneipe sind Kleingärten ein Ort des gesellschaftlichen Miteinanders, der Begegnung und auch des Streits. Und das ist wichtig, denn an solchen Orten gibt es dann auch ein Korrektiv, die Leute, die dir sagen, wenn du zu weit gegangen bist. Ich habe deshalb eine Kleine Anfrage an das Bundesinnenministerium gestellt, in der ich mich nach der Situation der Kleingärten in Deutschland erkundige ...
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.