Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Erfolge bei Auseinandersetzungen mit Klinik-Konzern

21.02.2020
Bereits seit November wird bei Ameos im Salzlandkreis gestreikt, mittlerweile gibt es erste Erfolge.

Gute Nachrichten gab es diese Woche bei den Auseinandersetzungen mit dem Krankenhausbetreiber Ameos. Zahlreiche Beschäftigte im Ameos-Klinikum Halberstadt in meinem Betreuungswahlkreis Harz haben vor dem Bundesarbeitsgericht Recht bekommen. Das Gericht hat am Mittwoch in mehreren seit Jahren währenden Rechtsstreiten abschließende Urteile gefällt. Die Forderungen der klagenden Beschäftigten nach Entlohnung gemäß dem bestehenden Haustarifvertrag seien berechtigt.

Auch in meinem Wahlkreis Anhalt tut sich etwas: Ameos hat hier endlich eingesehen, dass die Kündigungen an den Kliniken im Salzlandkreis nicht rechtmäßig sind und diese zurückgenommen. Außerdem gibt es nach der Sondierung am Donnerstag einen Zeitplan für die Tarifverhandlungen. Bei diesen ist das Ziel klar: Deutliche Verbesserungen beim Lohn und bei den Arbeitsbedingungen der Beschäftigten!

Über die Entwicklungen in beiden Auseinandersetzungen haben diese Woche u.a. Volksstimme und Mitteldeutsche Zeitung berichtet.

 

Lesenswert
  • 01.08.2022, Wahlkreis

    Neue Wahlkreiszeitung "Korte konkret" erschienen

    Ab sofort ist die neue Wahlkreiszeitung „Korte konkret“ erhältlich. Wieder vier Seiten voll mit Infos zur Arbeit von Jan Korte im Wahlkreis und im Bundestag. Im Mittelpunkt der aktuellen Ausgabe stehen diesmal die massiv steigenden Lebenshaltungskosten und die Forderung der LINKEN nach einer umfangreichen und wirksamen Entlastung, insbesondere für Senioren und Familien mit kleinen und mittleren Einkommen.
Presseecho
  • 29.09.2022, Presseecho

    Kleine und unabhängige Verlage in Gefahr – Förderung ist jetzt bitter nötig!

    Kleine Verlage haben keine Verhandlungsmacht. Sie können nicht direkt mit Vertrieb, Barsortiment und Handel verhandeln. Amazon diktiert weitgehend das Geschehen und das hat aktuell katastrophale Auswirkungen für die Buchbranche: Denn die während der Coronakrise an Amazon gelieferten Bücher gehen jetzt palettenweise als Remittenden an die kleinen Verlage zurück ...
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen.