Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Schlagwort: Krankenhaus

  • MdB Jan Korte kritisiert Schließung der Notaufnahme in Staßfurt

    19.07.2019
    Die Schließung der Notaufnahme des AMEOS-Klinikum in Staßfurt trifft auf scharfe Kritik und Ablehnung des LINKE-Bundestagsabgeordneten Jan Korte. „Nach der Schließung der Entbindungsstation am Zerbster HELIOS-Klinikum vor genau einem Jahr, ist die Schließung der Notaufnahme in Staßfurt ein weiterer Schlag gegen die wohnortnahe medizinische Versorgung der Einwohnerinnen und Einwohner in meinem anhaltischen Wahlkreis.
  • „Bertelsmann-Vorschlag führt zu Kliniken-Kahlschlag im ländlichen Raum“

    15.07.2019
    Für großes Aufsehen sorgt momentan eine von der Bertelsmann Stiftung vorgestellte Studie, wonach dem Personalmangel in den Krankenhäusern durch die Schließung jeder zweiten Klinik begegnet werden könnte. Von den derzeit bundesweit rund 1400 Krankenhäusern sollten nur deutlich weniger als 600 größere Kliniken erhalten bleiben, heißt es in einer Untersuchung der Stiftung.
  • LINKE-Bundestagsabgeordneter Jan Korte fordert Erhalt der Entbindungsstation in Zerbst

    19.06.2018
    Jan Korte ist entsetzt über die Pläne des HELIOS-Konzerns, die Entbindungsstation in Zerbst schließen zu wollen und fordert den dauerhaften Erhalt der Abteilung. Der bundesweite Klinik-Kahlschlag muss gestoppt werden. DIE LINKE verlangt einen grundlegenden Kurswechsel in der Gesundheitspolitik hin zu einer öffentlich organisierten, angemessen finanzierten und bedarfsgerechten Krankenhausfinanzierung.

Themen von A – Z

SWIFT, Vorratsdatenspeicherung, Videoüberwachung, Staatstrojaner. Diese und viele andere Themen beschäftigen Jan Korte. Hier haben wir zu verschiedenen Themen umfangreiche Zusammenfassungen für Sie zusammengestellt.

Lesenswert
  • 06.09.2019, Publikationen

    Strategie und Diskussionspapiere zur LINKEN

    Wie soll die Partei DIE LINKE auf den Rechtsruck reagieren, welche Klientel soll sie auf welche Art und Weise ansprechen und um welche Wählerinnen und Wähler soll sie kämpfen? Mit diesen Fragen habe ich mich in verschiedenen Diskussionspapieren auseinandergesetzt - hier eine Zusammenstellung:
Presseecho
  • 27.09.2019, Presseecho

    Leiter der Kohlekommission wechselt in Kohlekonzern

    Noch im Januar hat der ehemalige sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) im Auftrag der Bundesregierung die Kohlekommission geleitet, jetzt wechselt er zu einem Konzern, der von Tillichs Handeln und seinen Entscheidungen vor wenigen Monaten noch unmittelbar betroffen war.
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.