Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Schlagwort: Anhalt

  • Bundesweiter Aktionstag „FairWandel“: Jan Korte unterstützt Forderung nach zukunftsfähigen Arbeitsplätzen in der Industrie

    29.10.2021
    Mit einer Kundgebung am 29. Oktober vor der Firma Novelis in Nachterstedt im Salzlandkreis beteiligt sich die IG Metall Magdeburg-Schönebeck am bundesweiten Aktionstag „FairWandel – sozial, ökologisch, demokratisch“, mit dem die Metallerinnen und Metaller die Politik auffordern, einen fairen Wandel der Industrie mit massiven öffentlichen Investitionen zu unterstützen. Dazu erklärt der sachsen-anhaltische LINKE-Bundestagsabgeordnete JanKorte: „Die LINKE-Bundestagsfraktion und ich als sachsen-anhaltischer Abgeordneter unterstützen die Forderung der Industrie-Beschäftigten nach sicherer und gut bezahlter Arbeit in einer klimafreundlichen Industrie.
  • Jan Korte als Erster Parlamentarischer Geschäftsführer wiedergewählt

    26.10.2021
    Sachsen-Anhalt ist auch im neuen Deutschen Bundestag an prominenter Stelle vertreten. Am Vortag der Bundestagskonstituierung vom 26. Oktober wurde der anhaltische LINKE-Bundestagsabgeordnete Jan Korte durch die Mitglieder seiner Fraktion erneut zum Ersten Parlamentarischen Geschäftsführer der Linksfraktion gewählt. Korte, der dem Parlament seit 2005 angehört und seit 2017 Geschäftsführer ist, erhielt in geheimer Wahl 81 Prozent (31 Ja-Stimmen, vier Nein-Stimmen, 3 Enthaltungen).
  • Jan Korte fordert sofortiges Verbot von Strom -und Gassperren

    18.10.2021
    IIn die Diskussion um steigende Energiepreise hat sich der Erste Parlamentarische Geschäftsführer und sachsen-anhaltische LINKE-Bundestagsabgeordnete Jan Korte eingeschaltet. Er fordert ein sofortiges Verbot von Strom- und Gassperren. Korte: „Es kann nicht sein, dass sich die geschäftsführende Bundesregierung völlig aus der Energiedebatte in Europa ausklinkt und die Menschen mit den explodierenden Energiekosten allein lässt. Neben der Deckelung der Energiepreise, direkten Energiekosten-Zuschüssen für Geringverdiener und einer Entlastung der Haushalte durch die Senkung von Energie-, Strom- und Mehrwertsteuer brauchen wir ein sofortiges Verbot von Strom- und Gassperren“, fordert Korte mit Nachdruck.
  • 2.000 Euro für Vereine in Rathmannsdorf, Osmarsleben und Staßfurt

    21.09.2021
    Seit vielen Jahren gehören die LINKE-Bundestagsfraktion und ihr anhaltischer Bundestagsabgeordneter Jan Korte zu den Unterstützern des bürgerschaftlichen Engagements und des Vereinslebens im Salzlandkreis. Gleich drei Vereine unterstütze Korte in diesen Tagen mit einer Gesamtsumme in Höhe von 2.000 Euro.
  • Gregor Gysi in Bernburg: Anwalt des Ostens wirbt für Silvia Ristow und Jan Korte

    20.09.2021
    Der LINKEN-Bundespolitiker Gregor Gysi machte Montag im Salzlandkreis Station und lockte hunderte Menschen auf den Bernburger Karlsplatz. Gysi kam in die Kreisstadt, um für seine Parteifreunde, die Oberbürgermeister-Kandidatin Dr. Silvia Ristow und den Bundestagsabgeordneten Jan Korte zu werben.
  • Stimmungsvolles Sommerfest am Bernburger Eulenspiegelbrunnen

    17.09.2021
    Bei angenehmem Spätsommerwetter konnten der anhaltische LINKE-Bundestagsabgeordnete Jan Korte und die LINKE-Landtagsfraktionsvorsitzende Eva von Angern rund 100 Gäste vor ihrem gemeinsamen Bürgerbüro in der Kleinen Wilhelmstraße willkommen heißen. Zusammen mit dem Kreisverband der Salzlandkreis-LINKEN und der Bernburger Oberbürgermeister-Kandidatin Dr. Silvia Ristow hatten die beiden Abgeordneten auf den Platz am Eulenspiegelbrunnen eingeladen, um bei Kaffee, Kuchen und Gegrilltem, sowie einem abwechslungsreichen Programm mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern aus der Saalestadt und dem Salzlandkreis ins Gespräch zu kommen.
  • Bundestags-LINKE unterstützt Bürgerpark Egeln mit 1000 Euro

    17.09.2021
    Seit vielen Jahren gehören die LINKE-Bundestagsfraktion und ihr anhaltischer Bundestagsabgeordneter Jan Korte zu den Unterstützern des bürgerschaftlichen Engagements im Salzlandkreis. Aus Anlass seines jüngsten Besuches in Egeln überreichte der Linkspolitiker einen Scheck des „Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE e.V.“ in Höhe von 1.000 Euro an Bürgermeister Reinhard Luckner. Mit der Finanzspritze unterstützt die Bundestags-LINKE das Projekt des neuen Bürgerparks in Egeln. Auf dem rund 3.500 Quadratmeter großen Gelände im Zentrum der Bodestadt sollen unter anderem Spielgeräte aufgestellt, Ruhezonen für Erwachsene sowie ein Bolzplatz geschaffen werden, informiert Luckner während eines gemeinsamen Rundganges mit Korte durch Egeln.
  • Weltfriedenstag: Gedenken an 82. Jahrestag des Beginns des 2. Weltkrieges

    02.09.2021
    Auch im Salzlandkreis wurde am 1. September an den Ausbruch des 2. Weltkrieges erinnert und der Opfer gedacht. In Staßfurt kamen Einwohnerinnen und Einwohner zum gemeinsamen Gedenken und einer Kranzniederlegung am Benneckschen Hof zusammen. Die Gedenkrede hielt der LINKE-Bundestagsabgeordnete Jan Korte.
  • Interviews, Tierpatenschaft und Dankeschön

    12.08.2021
    Neben den beiden Scheckübergaben standen bei meinen beiden Wahlkreistagen Mitte August im Salzlandkreis u.a. auch noch Interviewtermine an. Bei dem Gespräch mit der Lokalredaktion der Mitteldeutschen Zeitung in Bernburg und dem Videointerview mit dem sehr aktiven Jugendbeirat der Saalestadt ging es natürlich vor allem um die bevorstehenden Wahlen.
  • Jan Korte informiert: KfW-Förderung im 1. Halbjahr 2021 für Anhalt-Bitterfeld (74,3 Mio.), Salzlandkreis (33 Mio.) und Harz (48 Mio.)

    11.08.2021
    Die Förderbank des Bundes und der Länder (KFW) informierte den LINKE-Bundestagsabgeordneten Jan Korte über die Förderung im ersten Halbjahr 2021 in seinem Wahlkreis Anhalt und im Betreuungswahlkreis Harz:
  • Abgeordnetenwatch vergibt Bestnote an Bundestagsabgeordneten Jan Korte

    23.07.2021
    Von den 23 sachsen-anhaltischen Bundestagsabgeordneten der sechs im Bundestag vertretenen Fraktionen hat Jan Korte, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der Linksfraktion und Abgeordneter im Wahlkreis Anhalt, von der Politik- und Transparenzplattform Abgeordnetenwatch die Bestnote „Sehr gut" erhalten ...
  • Jan Korte: Auch künftig ein waches Auge auf eine verlässliche Förderung der Mehrgenerationenhäuser

    09.07.2021
    Die Zahl der vom Bund geförderten Mehrgenerationenhäuser in Sachsen-Anhalt ist seit mehreren Jahren konstant. Zwischen 2017 und 2020 haben 21 Einrichtungen vom „Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus. Miteinander – Füreinander“ profitiert, ebenso viele sind es seit dem Jahresbeginn 2021. Das geht aus einer Antwort des Bundesfamilienministeriums auf eine Kleine Anfrage mehrerer LINKEN-Bundestagsabgeordneten hervor.
  • Corona-Krise führt zum Anstieg von befristeten Arbeitsverhältnissen im Landkreis Anhalt-Bitterfeld

    09.06.2021
    Die Corona-Krise hat zu einem Anstieg von Befristungen bei Neueinstellungen auf dem Arbeitsmarkt im Landkreis Anhalt-Bitterfeld geführt. Das ergeben die nun veröffentlichten Zahlen der Hans-Böckler-Stiftung für das Jahr 2020, die der anhaltische LINKE-Bundestagsabgeordnete Jan Korte ausgewertet hat.
  • Spende und Bürgersprechstunde in Saale-Wipper

    26.05.2021
    Der Wahlkreistag am 26. Mai führte zusammen mit Henriette Krebs, LINKE Kreisvorsitzende im Salzlandkreis und Direktkandidatin für die Landtagswahl, in die Verbandsgemeinde Saale-Wipper. In Osmarsleben freute sich Lars Lehmann, Vorsitzender des dortigen Dorfklubs, über 650 € vom Fraktionsverein der LINKEN, die in den sanierungsbedürftigen Spielplatz des Ortes fließen. Für diesen wurde kürzlich ein neues Spielgerät bestellt. Anschließend ging es weiter zu einer öffentlichen Bürgersprechstunde nach Güsten.
  • Vier Spendenübergaben und 2300 € für Vereine in Anhalt-Bitterfeld

    25.05.2021
    Gleich vier Schecks vom Verein der Bundestagsfraktion hatte ich am 25. Mai bei meinen Wahlkreisterminen in Anhalt-Bitterfeld dabei. Zusammen mit meiner Landtagskollegin Christina Buchheim ging es beim ersten Termin zum Kultur- und Freibadverein Glauzig. Dort überreichten wir dem Vereinsvorsitzenden Christian Meyer eine Spende in Höhe von 700 Euro, die für notwendige Instandsetzungen und Reparaturen eingeplant ist. Hut ab vor dem Verein, bei dem ich bereits mehrfach zu Gast war. Ihm ist es zu verdanken, dass der kleine Ort noch heute ein Freibad hat.
  • Jan Korte unterstützt Heimatstube in Kleinpaschleben

    05.05.2021
    Seit vielen Jahren gehören die LINKE-Bundestagsfraktion und ihr anhaltischer Bundestagsabgeordneter Jan Korte zu den Unterstützern regionaler Projekte in Anhalt-Bitterfeld. Aus Anlass seines jüngsten Wahlkreistages machte der Linkspolitiker zusammen mit der Kommunalpolitikerin Anke Nielebock bei der Heimatstube in Kleinpaschleben halt und überreichte im Beisein der Vereinsmitglieder Edelgard Liedkte und Christine Marschall einen Scheck des „Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE e.V.“ in Höhe von 300 Euro.
  • Jan Korte fordert Maßnahmen für Rückkehr zur Normalität und zur Beschleunigung der Impfkampagne

    29.04.2021
    „Nach einem viel zu späten und schleppenden Beginn hat die Impfkampagne mittlerweile Fahrt aufgenommen. Bisher wurden allerdings erst 25 Prozent der Bevölkerung einmal geimpft, nur gut 7 Prozent haben beide Impfungen bekommen. Der Schwerpunkt der Pandemiebekämpfung muss daher immer noch beim Impfen liegen, ...
  • Lebensverhältnisse endlich angleichen - Abwanderung in den Westen hält weiter an

    22.04.2021
    Im Zeitraum von 1991 bis 2019 sind insgesamt 776.122 Menschen von Sachsen-Anhalt in das frühere Bundesgebiet (ohne Berlin) gezogen. Unter den Abgewanderten waren 394.203 Männer und 381.919 Frauen. Die größte Altersgruppe bildeten mit 354.480 die 18 bis unter 30-Jährigen. Umgekehrt sind von 1991 bis 2019 insgesamt 484.797 Menschen aus den alten Bundesländern nach Sachsen-Anhalt gewandert. Unter dem Strich zogen somit 291.325 Menschen mehr von Ost- nach West. Und auch wenn sich die Zahlen über die Jahrzehnte langsam annähern, so verlassen auch heute noch mehr Menschen Sachsen-Anhalt Richtung Westen (17.442), als umgekehrt von dort ins Bundesland ziehen (15.764). Diese Zahlen gehen aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage von Jan Korte, sachsen-anhaltischer Abgeordneter und Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der Fraktion DIE LINKE im Bundestag, hervor.
  • Arbeitslosengeld in Sachsen-Anhalt bundesweit am niedrigsten

    01.04.2021
    Die niedrigste durchschnittliche Anspruchshöhe beim Arbeitslosengeld nach Bundesländern gab es im Jahr 2020 mit 883 Euro in Sachsen-Anhalt. Von den 27.548 Arbeitslosengeldbeziehenden im Jahresdurchschnitt 2020 in Sachsen-Anhalt bezogen 70,2 Prozent (19.336 Personen) ein Arbeitslosengeld von unter 1.000 Euro.
  • Jan Korte zum Spitzenkandidaten bei der Bundestagswahl in Sachsen-Anhalt gewählt

    22.03.2021
    Der Landesverband Sachsen-Anhalt der Partei DIE LINKE hat in Leuna Jan Korte zum Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl gewählt. Mit einem Ergebnis von 88,9 Prozent wurde der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der Bundestagsfraktion auf Listenplatz 1 gewählt. »Ich freue mich über das gute Ergebnis. Jetzt geht es darum für eine starke Linke bei der Bundestagswahl zu kämpfen, damit das Leben der Menschen auch in Sachsen-Anhalt endlich besser wird. Es gibt viel zu tun: Der Kampf gegen Armut und für bessere Lebensverhältnisse ist in der Pandemie nur dringender geworden«, so der Politiker mit dem Direktwahlkreis Anhalt.
Blättern:
  • 1
  • 2

Themen von A – Z

SWIFT, Vorratsdatenspeicherung, Videoüberwachung, Staatstrojaner. Diese und viele andere Themen beschäftigen Jan Korte. Hier haben wir zu verschiedenen Themen umfangreiche Zusammenfassungen für Sie zusammengestellt.

Was tun gegen Preissteigerungen?

Die Inflationsrate steigt weiter auf mittlerweile 4,5% – dem höchsten Stand seit 28 Jahren. Besonders Heizöl und Benzin, Gemüse, Strom und Gas sind von den Preissteigerungen zur Zeit betroffen. Das trifft Menschen mit geringem Einkommen wie immer zuerst. Doch auch diejenigen, die auf staatliche Leistungen wie Arbeitslosengeld oder BAFöG angewiesen sind, spüren das deutlich in ihrem Geldbeutel ...
Lesenswert
  • 25.06.2021, Blog

    Zur letzten Sitzungswoche der Wahlperiode

    Die letzte reguläre Sitzungswoche geht heute zu Ende, nur am 7. September wird der Bundestag noch einmal zu einer Debatte zusammenkommen. Wir haben die Woche genutzt, um eines der wichtigsten Themen der letzten Monate noch einmal auf die Tagesordnung zu setzen: Die Situation der Krankenhäuser im Land. Nur durch Milliardenzuschüsse der öffentlichen Hand konnten sie in der Pandemie funktionieren. Die Krise hat gezeigt, dass die Profitlogik und der Markt im Gesundheitswesen keinen Platz haben: Krankenhäuser sollen Menschen gesund machen, statt Profite abzuwerfen. Wir wollen öffentliche Krankenhäuser, die Menschen gesund machen, in denen das Personal gut verdient und die auch in ländlichen Regionen gut erreichbar sind.
Presseecho
  • 03.01.2022, Presseecho

    »Versorgungsposten der Parlamentarischen Staatssekretäre abschaffen!«

    In der Opposition dagegen, als Regierung voll dafür: Schon bevor sie wirklich angefangen haben zu regieren, zeigen FDP und Grüne, dass sie überhaupt keinen frischen Wind in die Bundesregierung bringen, sondern genauso handeln, wie etliche Regierungsparteien vor ihnen. Ein gutes Zeichen wäre gewesen, die Versorgungsposten der Parlamentarischen Staatssekretäre einfach abzuschaffen ...
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.