Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Schlagwort: Jugendweihe

  • Jugendweihefeiern in Bernburg

    08.05.2017
    An der liebgewonnenen Tradition der Festreden bei Jugendweihefeiern im Wahlkreis Anhalt halte ich auch in diesem Jahr fest. Deshalb war ich am Sonnabend gerne in Bernburg zu Gast, um den Jugendweihe e.V. Sachsen-Anhalt bei drei Veranstaltungen im Carl-Maria-von-Weber-Theater zu unterstützen.
  • Jugendweihesaison 2016 beendet

    23.05.2016
    Am Wochenende ist für mich die Jugendweihesaison 2016 zu Ende gegangen. In Köthen hatte ich am Samstag gleich bei drei Feiern die Gelegenheit in meiner Festansprache die besten Wünsche für die Jungerwachsenen zu formulieren: Dabei ging ich auf die Wichtigkeit der Solidarität in der Gesellschaft und dem Wert der Freundschaft ein ...
  • Jugendweihe 2015

    03.06.2015, Jan Korte
    Die diesjährige Jugendweihesaison ist zu Ende: Acht Reden in drei Städten – Wolfen, Bernburg und Köthen – habe ich gehalten. Es macht jedes Jahr wieder Spaß, Jugendliche auf ihrem Weg zum Erwachsensein zu begleiten und ihnen einige Gedanken mitzugeben.
  • Jugendkunstschule und Jugendweihe

    04.05.2015, Jan Korte
    Am Donnerstag war ich in Bitterfeld-Wolfen unterwegs: Unter anderem habe ich die Euroschulen in Bitterfeld besucht, bei denen auch viele Geflüchtete Sprach- und Orientierungskurse machen. Danach war ich beim Kreativ e. V. und habe eine Spende des Fraktionsvereins der LINKEN für ein Projekt der Jugendkunstschule übergeben. Nach dem Maifeiertag habe ich am Samstag bei den Jugendweihefeiern in Bernburg geredet.

Themen von A – Z

SWIFT, Vorratsdatenspeicherung, Videoüberwachung, Staatstrojaner. Diese und viele andere Themen beschäftigen Jan Korte. Hier haben wir zu verschiedenen Themen umfangreiche Zusammenfassungen für Sie zusammengestellt.

Lesenswert
  • 10.10.2020, Presseecho

    "Das Notstromaggregat des Parlamentarismus"

    So unterschiedlich die demokratischen Oppositionsfraktionen auch sind, ist es manchmal wichtig, zum Beispiel in Fragen der Parlamentsrechte zusammenzuarbeiten. Darüber ist auf Zeit-Online ein Artikel erschienen:
Presseecho
  • 14.10.2020, Presseecho

    „Je tiefer ein Grundrechtseingriff ist, desto stärker muss er begründet werden“

    „Die Linksfraktion, die im März die Ausrufung der Pandemie-Lage bis zum 30. September befristen wollte, fordert als ersten Schritt zur Transparenz, dass sich die Regierung regelmäßig erklären muss. ‚Zweiwöchentliche Regierungserklärungen zu den Pandemie-Maßnahmen der Regierung, abwechselnd von Kanzlerin und Gesundheitsminister, wären ein guter Anfang‘, sagte der Parlamentarische Fraktionsgeschäftsführer Jan Korte…
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.