Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Schlagwort: Jugendweihe

  • Jugendweihefeiern in Bernburg

    08.05.2017
    An der liebgewonnenen Tradition der Festreden bei Jugendweihefeiern im Wahlkreis Anhalt halte ich auch in diesem Jahr fest. Deshalb war ich am Sonnabend gerne in Bernburg zu Gast, um den Jugendweihe e.V. Sachsen-Anhalt bei drei Veranstaltungen im Carl-Maria-von-Weber-Theater zu unterstützen.
  • Jugendweihesaison 2016 beendet

    23.05.2016
    Am Wochenende ist für mich die Jugendweihesaison 2016 zu Ende gegangen. In Köthen hatte ich am Samstag gleich bei drei Feiern die Gelegenheit in meiner Festansprache die besten Wünsche für die Jungerwachsenen zu formulieren: Dabei ging ich auf die Wichtigkeit der Solidarität in der Gesellschaft und dem Wert der Freundschaft ein ...
  • Jugendweihe 2015

    03.06.2015, Jan Korte
    Die diesjährige Jugendweihesaison ist zu Ende: Acht Reden in drei Städten – Wolfen, Bernburg und Köthen – habe ich gehalten. Es macht jedes Jahr wieder Spaß, Jugendliche auf ihrem Weg zum Erwachsensein zu begleiten und ihnen einige Gedanken mitzugeben.
  • Jugendkunstschule und Jugendweihe

    04.05.2015, Jan Korte
    Am Donnerstag war ich in Bitterfeld-Wolfen unterwegs: Unter anderem habe ich die Euroschulen in Bitterfeld besucht, bei denen auch viele Geflüchtete Sprach- und Orientierungskurse machen. Danach war ich beim Kreativ e. V. und habe eine Spende des Fraktionsvereins der LINKEN für ein Projekt der Jugendkunstschule übergeben. Nach dem Maifeiertag habe ich am Samstag bei den Jugendweihefeiern in Bernburg geredet.

Themen von A – Z

SWIFT, Vorratsdatenspeicherung, Videoüberwachung, Staatstrojaner. Diese und viele andere Themen beschäftigen Jan Korte. Hier haben wir zu verschiedenen Themen umfangreiche Zusammenfassungen für Sie zusammengestellt.

Hilfe beim Homeschooling

Wer wie ich schulpflichtige Kinder hat, weiß dass man zum Homeschooling mehr braucht, als eine bloße Internetleitung. Um das Beste aus der jetzigen Situation zu machen, helfen auch mein Team und ich gerne mit – unbürokratisch und kostenlos.
Lesenswert
  • 07.12.2020, Geschichtspolitik

    Eine wichtige symbolische Geste

    Vor 50 Jahren, am 7. Dezember 1970, kniete der damalige Bundeskanzler Willy Brandt vor dem Mahnmal für die Opfer des Aufstandes im Warschauer Getto. Für mich war und ist dies die größte Geste der deutschen Politik in der Nachkriegsgeschichte überhaupt. Ein entschiedener Gegner der Nazis, der selber verfolgt wurde und sich persönlich für nichts entschuldigen musste, bat um Vergebung für die deutschen Verbrechen des Zweiten Weltkriegs.
Presseecho
  • 05.01.2021, Presseecho

    Kritik an Corona-Beschlüssen: »Pauschal leider unverhältnismäßig«

    Das gehandelt werden muss, ist völlig unbestritten. Aber wer ohne Vermittlung und vorherige breite Debatte den Bewegungsradius der Menschen auf 15 Kilometer um den Wohnort begrenzt und die Kontaktbeschränkungen massiv verschärft, hat offensichtlich immer noch nicht begriffen, dass Akzeptanz auf nachvollziehbaren, logischen und verhältnismäßigen Regeln erwächst ...
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.