Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Schlagwort: Rock

  • "Der rockpolitische Sprecher Jan Korte"

    16.10.2016
    "Haben Sie eigentlich eine Vorstellung davon, wie viel dröges und ödes Politikerkauderwelsch jeden Tag in einer Redaktion aufläuft? Wüssten Sie das, dann würden Sie vermutlich sofort verstehen, warum wir heute einfach nicht umhin kommen, als Pressemitteilung der Woche jene von Jan Korte zu würdigen, mit der er Bob Dylan zur Verleihung des Literaturnobelpreises gratulierte", schreibt die Tageszeitung neues deutschland am 15.10.2016
  • Van "The Man" zum Siebzigsten!

    31.08.2015
    Der großartige Van Morrison wird siebzig. Da sage ich: Herzlichen Glückwunsch! In Sachen Musik bin ich überzeugter Dogmatiker und umfänglich in der Vergangenheit hängen geblieben. Ich höre ausschließlich Musik von Menschen die heute zwischen 65 und 85 und Rock'N'Roller sind. Van Morrison ist der beste weiße Blues-, Jazz- und Soulsänger überhaupt ...

Themen von A – Z

SWIFT, Vorratsdatenspeicherung, Videoüberwachung, Staatstrojaner. Diese und viele andere Themen beschäftigen Jan Korte. Hier haben wir zu verschiedenen Themen umfangreiche Zusammenfassungen für Sie zusammengestellt.

FFP2-Masken kostenlos in meinen Bürgerbüros

Der Kauf von FFP2-Masken stellt für viele Menschen in meinem Wahlkreis, die ohnehin schon jeden Euro zweimal umdrehen müssen, eine erhebliche finanzielle Belastung dar. Um an dieser Stelle ganz konkret zu helfen, habe ich nun 500 FFP2-Masken besorgt, die sich alle Einwohnerinnen und Einwohner in meinem Wahlkreis kostenlos zuschicken lassen oder zu den üblichen Sprechzeiten in meinen Bürgerbüros in Bernburg, Bitterfeld-Wolfen, Staßfurt oder Köthen abholen können...
Lesenswert
  • 18.02.2021, Publikationen

    Handeln statt Reagieren!

    Auch ein Jahr nach Ausbruch der Pandemie schleppt sich die Bundesregierung Woche für Woche durch und zieht dabei das ganze Land hinter sich her. Dabei brauchen wir jetzt eine positive Perspektive für die Gesellschaft nach Corona.
Presseecho
  • 23.03.2021, Presseecho

    Aus der Corona-Krise ist eine Demokratie-Krise geworden.

    Entscheidungschaos, dubiose Spenden und CDU-Korruption: Aus der Corona-Krise ist eine Demokratie-Krise geworden. Wenn Kanzlerin Merkel eine Regierungskrise abwenden will, muss sie sofort handeln. Niedriger als die Zustimmung zu ihrer Corona-Politik ist nur noch das Vertrauen in die Integrität ihrer Parteikollegen. Jetzt muss absolute Transparenz her: Expertenanhörungen, Debatten und Entscheidungen über die Corona-Politik gehören in die Öffentlichkeit.
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.