Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Bundestags-LINKE unterstützt Bürgerpark Egeln mit 1000 Euro

17.09.2021

Seit vielen Jahren gehören die LINKE-Bundestagsfraktion und ihr anhaltischer Bundestagsabgeordneter Jan Korte zu den Unterstützern des bürgerschaftlichen Engagements im Salzlandkreis. Aus Anlass seines jüngsten Besuches in Egeln überreichte der Linkspolitiker einen Scheck des „Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE e.V.“ in Höhe von 1.000 Euro an Bürgermeister Reinhard Luckner.

Mit der Finanzspritze unterstützt die Bundestags-LINKE das Projekt des neuen Bürgerparks in Egeln. Auf dem rund 3.500 Quadratmeter großen Gelände im Zentrum der Bodestadt sollen unter anderem Spielgeräte aufgestellt, Ruhezonen für Erwachsene sowie ein Bolzplatz geschaffen werden, informiert Luckner während eines gemeinsamen Rundganges mit Korte durch Egeln.

Zum Hintergrund der Spende von Jan Korte: Der "Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE e.V." finanziert sich und seine Aktivitäten aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden der LINKEN-Bundestagsabgeordneten. Er wurde gegründet, um vor allem Projekte der Kinder- und Jugendarbeit, der Selbsthilfe, der Freien Wohlfahrtspflege, Kultur und Sport zu fördern. Auch Jan Korte spendet monatlich einen Teil seines Einkommens, um Vereine und das Ehrenamt zu unterstützen. In dieser Wahlperiode 2017-2021 sind so durch Kortes Spenden über 40.000 Euro für den guten Zweck im Salzlandkreis und in Anhalt-Bitterfeld ausgereicht worden.

Schlagwörter

Lesenswert
  • 01.08.2022, Wahlkreis

    Neue Wahlkreiszeitung "Korte konkret" erschienen

    Ab sofort ist die neue Wahlkreiszeitung „Korte konkret“ erhältlich. Wieder vier Seiten voll mit Infos zur Arbeit von Jan Korte im Wahlkreis und im Bundestag. Im Mittelpunkt der aktuellen Ausgabe stehen diesmal die massiv steigenden Lebenshaltungskosten und die Forderung der LINKEN nach einer umfangreichen und wirksamen Entlastung, insbesondere für Senioren und Familien mit kleinen und mittleren Einkommen.
Presseecho
  • 29.09.2022, Presseecho

    Kleine und unabhängige Verlage in Gefahr – Förderung ist jetzt bitter nötig!

    Kleine Verlage haben keine Verhandlungsmacht. Sie können nicht direkt mit Vertrieb, Barsortiment und Handel verhandeln. Amazon diktiert weitgehend das Geschehen und das hat aktuell katastrophale Auswirkungen für die Buchbranche: Denn die während der Coronakrise an Amazon gelieferten Bücher gehen jetzt palettenweise als Remittenden an die kleinen Verlage zurück ...
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen.