Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

"Kliniken im Krankenstand"

08.10.2020

Max Zeisig beschreibt in 'neues deutschland', wie Bürger*innen und Parteien in Havelberg und Bitterfeld um ihre Krankenhäuser kämpfen.

Neben der LINKEN, die von Anfang an die Proteste unterstützte und organisierte, wandte sich auch die rechtsextreme AfD gegen die Schließung der Frauenklinik in Bitterfeld-Wolfen. Beide Parteien riefen getrennt voneinander zu Kundgebungen auf und sammelten Unterschriften. "Dass die Rechtsradikalen in Bitterfeld versuchen, die Stimmung in der Bevölkerung für ihre Zwecke zu nutzen, sei natürlich »eine Gefahr«, so die Linke-Abgeordnete Dagmar Zoschke. Der Bundestagsabgeordnete Jan Korte, der sein Mandat für die Sozialisten im Landkreis Anhalt-Bitterfeld erhalten hat, macht auf einen Widerspruch aufmerksam, dem er im Bundestag immer wieder begegnet. Die AfD »erzählt den Leuten hier viel«, sagt er. Im Bundestag aber unterstütze sie immer wieder neoliberale Politik." 

"Kliniken im Krankenstand" (neues deutschland vom 7.10.2020)

Lesenswert
  • 10.10.2020, Presseecho

    "Das Notstromaggregat des Parlamentarismus"

    So unterschiedlich die demokratischen Oppositionsfraktionen auch sind, ist es manchmal wichtig, zum Beispiel in Fragen der Parlamentsrechte zusammenzuarbeiten. Darüber ist auf Zeit-Online ein Artikel erschienen:
Presseecho
  • 21.10.2020, Presseecho

    SPD in Berlin will zurück in die Vergangenheit

    Die designierten SPD-Vorsitzenden in Berlin wollen zurück in die Vergangenheit. Schlau ist das nicht, auf CDU light zu machen und sich aus heiterem Himmel von der populären Koalition zu distanzieren, die man selbst anführt, habe ich dem Spiegel gesagt:
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.