Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Blog

  • Zum Todestag von Lothar Bisky

    13.08.2014
    Heute vor einem Jahr ist der wundervolle Mensch Lothar Bisky überraschend verstorben. Er war für mich ein ganz enger Begleiter, Mentor und ein wirkliches Vorbild. Besonders seine herzlichen, klugen und kulturvollen Beiträge und Ratschläge und seine humorvolle und besonnene Art vermisse ich schmerzlich. Er fehlt mir, aber auch meiner Partei und der Politik in diesem Land. Ich denke oft an ihn.. Vor einem Jahr bat mich die taz einige Zeilen über Lothar zu schreiben:
  • Deutsch-Israelische Parlamentariergruppe verurteilt Welle des Antisemitismus

    22.07.2014, Jan Korte
    Auf verschiedenen Demonstrationen in der Bundesrepublik und in anderen Ländern wurden antisemitische Parolen gerufen, der Hitlergruß gezeigt und vermeintlich pro-israelische Demonstranten tätlich angegriffen – auch im Rahmen einer Veranstaltung, zu der DIE LINKE in Essen aufgerufen hatte. Unser Bundesgeschäftsführer Matthias Höhn hat diese Ereignisse zutiefst beschämend genannt. Ich teile diese Auffassung. Für Antisemitismus ist in und bei der LINKEN kein Platz – das muss meine Partei auf allen Ebenen unmissverständlich klar machen und diese menschenverachtenden Ausbrüche deutlich verurteilen. Auch als deutsch-israelische Parlamentariergruppe im Bundestag haben wir uns heute zu der besorgniserregenden Entwicklung erklärt:
  • Spende für die tier- und naturpädagogische Arbeit von MORITZ e. V.

    21.07.2014, Jan Korte
    Im Rahmen meiner Sommertour habe ich vor kurzem den MORITZ e. V. besucht und eine Spende des Fraktionsvereins übergeben. Der Verein für Tier- und Naturpädagogik verbindet die Pflege alter, kranker und pflegebedürftiger Pferde und anderer Tiere mit einem pädagogischen Ansatz: Vorwiegend Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung lernen auf dem Pferdeschutzhof den artgerechten Umgang mit Tieren kennen und werden in physiologischer, psychischer und sozialer Hinsicht gefördert. Sie können auf spielerische Art und Weise das Reiten erlernen oder im Kontakt mit vielen anderen Tieren Ängste abbauen.
  • Abstecher der Sommertour nach Sachsen

    17.07.2014, Jan Korte
    Gestern führte mich ein Abstecher meiner Sommertour nach Sachsen. Am Mittag traf ich mich in Dresden mit unserem linken Landes- und Fraktionsvorsitzenden Rico Gebhart. Natürlich ging es dabei vor allem um die anstehenden Landtagswahlen in Sachsen? Die letzte Umfrage sah DIE LINKE bei 21%. Im Anschluss kam ich im Landtag zu einer Runde mit Datenschutzexperten zusammen. Dabei ging es um die Zusammenarbeit von Bund und Ländern beim Datenschutz und der Geheimdienstkontrolle.
  • Sondersitzung zur Überwachungsaffäre

    15.07.2014, Jan Korte
    Heute Vormittag ist der Innenausschuss des Bundestags zu einer Sondersitzung zusammengekommen. Wir hatten die Sitzung letzte Woche beantragt als bekannt wurde, dass Mitarbeiter des Bundesnachrichtendienstes und der Verteidigungsministeriums im Verdacht stehen, illegal Informationen an US-Geheimdienste weitergegeben zu haben.
  • Feiern in Bitterfeld-Wolfen

    14.07.2014, Jan Korte
    Am Freitag hatte ich die Ehre vor drei zehnten Klassen der Sekundarschule I aus Wolfen die Festrede bei der feierlichen Zeugnisübergabe zu halten. Dies war für mich eine Premiere, da ich zwar schon viele Festreden bei Jugendweihen halten durfte, aber bisher noch keine auf einer Abschlussfeier. Auch auf diesem Wege hier wünsche ich den gut 80 Absolventinnen und Absolventen nochmals einen erfolgreichen Start in ihr Leben nach der Schule.
  • An der Elbe in Dessau

    10.07.2014, Jan Korte
    Auf Einladung der Bürgerinitiative Pro Elbe war ich im Rahmen meiner Sommertour heute in Dessau-Roßlau zu Gast. Direkt an der Elbe traf ich mich mit mehreren Vertreten der Bürgerinitiative, die sich für den natürlichen Erhalt der Elbelandschaft einsetzt. Die BI berichtete, dass weitere Schotterungen und Baggerungen die Fließgeschwindigkeit der Elbe weiter erhöhen würde. Dies wiederum führt dazu, dass sich der Fluss immer tiefer in sein Bett graben wird.
  • Bürgersprechstunde, Hochwasserschutz und Spionage-Affäre

    10.07.2014, Jan Korte
    Gestern war ich weiter auf Sommertour im Wahlkreis unterwegs. Nach Terminen am Dienstag im Salzlandkreis, ging es am Mittwoch zu Terminen in Anhalt-Bitterfeld. Los ging es mit einer ausführlichen Bürgersprechstunde auf dem Bitterfelder Wochenmarkt. Wie immer gab es viele gute Gespräche, Hinweise und die neuesten Infos aus der Region.
  • Sommerfest und Ausstellungseröffnung im Bitterfelder Bürgerbüro

    08.07.2014, Jan Korte
    Am Freitag fand wieder das jährliche Sommerfest in meinem Bitterfelder Büro in der Kirchstraße statt. Dazu lade ich seit Jahren zusammen mit der Landtagsabgeordneten Dagmar Zoschke sowie mit der Bitterfeld-Wolfener Stadtratsfraktion Bürgerinnen und Bürger aus der Region ein. Bei bestem Wetter und trotz des zeitgleich stattfinden Viertelfinalspieles mit deutscher Beteiligung fanden sich ungefähr 60 Menschen ein, um mit uns zu Bratwurst, zu Bier und zu Bowle zu feiern. Darunter waren viele bekannte Menschen aus Politik, Sport und Gesellschaft.
  • 10 Jahre Denkfabrik der SPD-Fraktion

    26.06.2014
    Am Mittwoch war ich zu Gast beim Jubiläumsfest der sogenannten Denkfabrik in der SPD-Bundestagsfraktion. In der Denkfabrik habe sich viele jüngere und linke SPD-Abgeordnete organisiert. Bekannt wurde die Denkfabrik aber durch die Organisation von Rot-Rot-Grünen Gesprächskreisen.
  • Spende an das Industrie- und Filmmuseum für die „Wolfener Filmtage 2014“

    24.06.2014, Jan Korte
    Am Freitag übergab ich eine Spende in Höhe von 600 Euro an das Wolfener Industrie- und Filmmuseum. Mit diesem Geld unterstützen der Fraktionsverein der Bundestagsfraktion der LINKEN und ich die diesjährigen dritten Wolfener Filmtage und ich hoffe, dass die Filmtage auch zukünftig weiter ein Highlight in Bitterfeld-Wolfen sein werden.
  • Dritte und erweiterte Auflage von "Geh doch rüber!"

    16.06.2014, Jan Korte
    Am Sonntag hatte ich die Freude auf dem Pressefest des Neuen Deutschland die dritte und erweiterte Auflage meines Buches "Geh doch rüber! Feinste Beobachtungen aus Ost und West" vorzustellen. Die Geschichten wurden überarbeitet und aktualisiert, das Buch komplett neu gestaltet und es gibt einige neue Geschichten. Als das ND und ich vor einem Jahr das Buch herausgegeben haben, hat wohl keiner von uns damit gerechnet, dass es so gut laufen würde.
  • Kinderfest in Bitterfeld

    02.06.2014, Jan Korte
    Am Sonntag war ich zu Gast beim Kinderfest in Bitterfeld. Bei herrlichem Wetter waren viele Kinder und Familien aus Anlass des internationalen Kindertages gekommen. Viele Vereine und Verbände wie die Feuerwehr oder mein eigener Anglerverein boten Spiele, Schminken und andere Dinge an.
  • Bundesfreiwilligendienst Bernburg zu Besuch im Bundestag

    28.05.2014
    Heute hatte ich im Bundestag den Bundesfreiwilligendienst Bernburg zu Gast. Nach einem Vortrag zu den Abläufen im Parlamentsbetrieb, traf ich mich mit der Gruppe, die mit gut 50 Personen angereist war, zu einem Gespräch. Nach einer kurzen Einführung in die Arbeit eines Bundestagsabgeordneten, sprachen wir über Themen, wie den NSA-Skandal, das Freihandelsabkommen TTIP und die Situation in der Ukraine. Außerdem waren die Besucher an einer Einschätzung der Europa- und Kommunalwahlen interessiert.
  • Gespräch über den Bundesfreiwilligendienst

    27.05.2014, Jan Korte
    ...
  • Jugendweihe in Köthen

    26.05.2014, Jan Korte
    Nach der Jugendweihefeier im Kulturhaus Wolfen Anfang Mai war ich am Samstag bei der Feier in Köthen: Im Bachsaal des Köthener Schlosses hielt ich die Festrede, gab hoffentlich viele brauchbare und wenige unbrauchbare Tipps für die Zukunft und überreichte die Urkunden an die Jungerwachsenen.
  • Am Sonntag DIE LINKE wählen!

    23.05.2014, Jan Korte
    Am Sonntag sind Kommunal- und Europawahlen: Bitte unterstützt die zahlreichen engagierten Bürgerinnen und Bürger, Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker mit und ohne Parteibuch, die auf den Listen der LINKEN kandidieren, mit Euren Stimmen!
  • Deutsch-israelischer Dialog im Bundestag

    21.05.2014, Jan Korte
    Am Mittwoch ist die deutsch israelische Parlamentariergruppe des Deutschen Bundestags zu ihrer ersten Mitgliederversammlung in der neuen Wahlperiode zusammengekommen. Wie in den letzten Jahren bin ich erneut stellvertretender Vorsitzender der Gruppe, die unter anderem dem bilateralen Kontakt zu den Abgeordneten des israelischen Parlaments, der Knesset, pflegt.
  • Podiumsdiskussion in Hannover

    19.05.2014
    Am vergangenen Sonntag war ich zu Gast bei einer Podiumsdiskussion in meiner alten Wirkungsstelle Hannover. Dort traf ich mich im Kulturzentrum Faust zu einer spannenden und kontroversen Podiumsdiskussion mit meinen Fraktionskollegen Wolfgang Gehrcke und Diether Dehm sowie meinem ehemaligen Professor für Politikwissenschaften, Joachim Perels. Auf der sehr gut besuchten Veranstaltung diskutierten wir über den Politik- und Rechtswissenschaftler Wolfgang Abendroth, das Grundgesetz, den Klassenkampf und den demokratischen Sozialismus.
  • Unterwegs in Bitterfeld-Wolfen

    16.05.2014, Jan Korte
    Heute überreichte ich in der Sonnenlandschule in Wolfen einen Scheck für das Netzwerk Inklusion, welches den Schülerinnen und Schülern dort zusätzlichen Musikunterricht anbietet. Ich durfte mich auch gleich von den musikalischen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schuler überzeugen lassen. Das Elefantenlied wird mir in freudiger Erinnerung bleiben ...
Blättern:

Hilfsmaßnahmen von Bund und Ländern in der Corona-Krise

Viele sind hart von Ausgangsbeschränkungen betroffen oder haben von der Corona-Krise ausgelöste wirtschaftliche Probleme. Eine von meinem niedersächsischen Bundestagskollegen Victor Perli erstellte Liste von verschiedenen Unterstützungs- und Hilfsmaßnahmen haben wir für Sachsen-Anhalt überarbeitet. Vielleicht findet der eine und die andere hier einen Tipp zum Umgang mit der schwierigen Situation.
Lesenswert
  • 17.04.2020, Themen

    Das Dogma der Privatisierungen ist vorbei

    Diese Krise wird irgendwann vorbeigehen, und man muss jetzt damit beginnen, sich einen Kopf darüber zu machen, wie wir am Beispiel des Gesundheitssystems eine neue Ära der Entprivatisierung einleiten können. Das Dogma der Privatisierung – ich denke, das haben jetzt alle begriffen – dieser Dreck ist vorbei. Wie können wir dann zum Beispiel den gesamten Gesundheitssektor wieder vollständig in staatliche Hand überführen? Ich finde, das ist die große Chance. Mein Interview in der ersten deutschsprachigen Jacobin Magazin-Ausgabe gibt es hier:
Presseecho
  • 23.04.2020, Presseecho

    "Opposition kritisiert Regierung scharf: 'Informationspolitik ist ein Affront'“

    Auch wenn die aktuellen Maßnahmen notwendig, und voraussichtlich auch weiter nötig sind, darf man die Diskussion darüber nicht verbieten, habe ich der Berliner Zeitung gesagt. Gerade die harten aktuellen Kontaktbeschränkungen und Grundrechtseingriffe dürfen niemals Normalität sein, sondern müssen immer wieder diskutiert und begründet werden.
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.