Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Blog

  • "Effektiven Schutzschirm für Menschen, Kommunen und Unternehmen aufspannen"

    23.03.2020
    Angesichts der rasanten Ausbreitung der Corona-Pandemie steigt neben den existenziellen gesundheitlichen Sorgen der soziale und ökonomische Druck auf die gesamte Gesellschaft. Dazu erklärt der Erste Parlamentarische Geschäftsführer und LINKE- Bundestagsabgeordnete Jan Korte: "Wir danken allen Menschen, die mit ihrem Einsatz, ob im Krankenhaus, in Apotheken, an der Supermarktkasse und vielen Orten mehr unser tägliches Leben am Laufen halten ...
  • „Zuhause bleiben ist ein Akt der Solidarität mit denen, die es nicht können"

    20.03.2020
    Zuhause bleiben ist ein Akt der Solidarität mit denen, die es nicht können. Nicht nur unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger, für die das Virus eine große Gefahr darstellt, sind darauf angewiesen. Sondern wir können damit auch diejenigen schützen und unterstützen, die nicht zuhause bleiben können, weil sie arbeiten gehen müssen, Kranke pflegen oder im Supermarkt die Versorgung sicherstellen. Meine Pressemitteilung im Wahlkreis.
  • Zum Tod von Burkhard Hirsch

    12.03.2020
    Die Republik verliert mit Burkhard Hirsch einen aufrechten und streitbaren Demokraten, dem Bürgerrechte und die Verteidigung des Grundgesetzes nicht nur ein Lippenbekenntnis waren. Die FDP verliert einen der letzten Vertreter ihres sozialliberalen Flügels. Solange ich denken kann war er für mich ein Beispiel eines integren Politikers. Und das ging nicht nur mir so. Nicht umsonst wurde regelmäßig bei Skandalen und Staatskrisen nach ihm gerufen und er musste als Sonderermittler die Kartoffeln aus dem Feuer holen.
  • KommunalpolitikerInnen nicht alleine lassen!

    10.03.2020
    Eine Umfrage im Auftrag des ARD-Magazins ›Report‹ ergab, dass fast zwei Drittel der Bürgermeister in Deutschland bereits beleidigt, bedroht oder tätlich angegriffen wurden. Ich finde, da läuft etwas verdammt falsch in unserer Gesellschaft. Es reicht nicht, bei Sonntagsreden nun ein Klima der Enthemmung, der Herabsetzung und Hetze zu beklagen, es muss auch endlich konkret etwas dagegen getan werden.
  • "Besser dabei werden, den Menschen eine Stimme zu geben"

    28.02.2020
    Wie ist das eigentlich, wenn ich den Schulausflug nicht bezahlen kann, wie ist das, wenn ich nicht mit meinem Kind in den Tierpark gehen kann, weil ich einfach nicht das Geld habe? Und wie ist das, wenn ich in Leiharbeit bin, und nicht im Februar den Urlaub buchen kann für den Juni, weil ich überhaupt nicht weiß, ob ich dann noch einen Job habe? Als Linke müssen wir wieder besser darin werden, ihr Schicksal thematisieren und ihre Fürsprecher zu sein.
  • Große Bestürzung und Anteilnahme nach dem Anschlag in Hanau

    20.02.2020
    Im Namen meiner Fraktion DIE LINKE habe ich den Opfern in Hanau und ihren Angehörigen meine Anteilnahme ausgesprochen und vor einer Relativierung rechtsextremistischen Terrors gewarnt.  
  • "Mieten, Nahverkehr, Internet Politiker denkt über Verlust von Vertrauen nach"

    14.02.2020
    In der MZ Bernburg ist eine Rezension über mein Buch "Die Verantwortung der Linken" erschienen. Das freut mich sehr, weil das Buch natürlich viel mit Begegnungen und Gesprächen in meinem Wahlkreis Anhalt zu tun hat, die mir zu denken gegeben haben.
  • "Neustart mit Makel"

    06.02.2020
    Jan Korte begrüßt den angekündigten Rücktritt des thüringischen Ministerpräsidenten Thomas Kemmerich (FDP) und den Antrag auf Auflösung des Landtages. Der Makel, den demokratischen Konsens in diesem Land gebrochen und die rechtsextreme AfD hoffähig gemacht zu haben, wird indes immer an den Liberalen haften bleiben. Dass die CDU in Thüringen bisher, trotz klaren Aufforderungen der Bundespartei, Neuwahlen strikt ablehnt, zeigt eines: Die CDU hat ein krasses Problem im eigenen Laden.
  • LINKE beantragt nach Tabubruch in Thüringen Aktuelle Stunde im Bundestag

    05.02.2020
    Durch die Wahl eines Ministerpräsidenten mit den Stimmen einer rechtsextremen Partei kündigten CDU und FDP den „Konsens der Demokraten“. Dies ist eine Zäsur in der deutschen Nachkriegsgeschichte. DIE LINKE hat deshalb eine Aktuelle Stunde zum Thema „Tabubruch bei der Wahl des Thüringer Ministerpräsidenten Thomas Kemmerich – Auswirkungen auf Demokratie und internationale Beziehungen“ beantragt.
  • »Volle Dröhnung LINKE«: Zum Start in die Sitzungswoche

    14.01.2020
    Nach erfolgreicher Fraktionsklausur und traditionellem Jahresauftakt starten wir bestens gelaunt und kämpferisch in die erste Sitzungswoche im neuen Jahr. Erster Streich der Fraktion DIE LINKE wird sein, den Hohenzollern auf die Finger zu klopfen. Und nachdem Ursula von der Leyen ihr komplettes Diensthandy gelöscht hat und jetzt der Untersuchungsausschuss in die Röhre guckt, habe ich einen heißen Tipp, wessen mobiles Kommunikationsgerät jetzt wohl am besten sofort gesichert werden sollte...
  • Rede zum Politischen Jahresauftakt der Linksfraktion

    13.01.2020
    Wer sollte im Fokus der Politik der LINKEN stehen? Was ist der grundlegende Unterschied der LINKEN zu den Grünen? Warum sollte die Union uns keine Geschichtslektionen erteilen und – apropos Geschichte – warum sollten die Hohenzollern keinen einzigen Cent von der Republik bekommen? Dazu habe ich beim politischen Jahresauftakt meiner Fraktion DIE LINKE. im Bundestag Position bezogen.
  • "Die Verantwortung der Linken"

    02.01.2020
    Seit einigen Jahren gibt es in der Linken – ob es nun Mitglieder der SPD, der Grünen, der Linken oder parteilose Bewegungslinke sind – immer wieder Debatten darum, was der richtige Weg sei. In diesen Konflikt greift Jan Korte ein und stellt harte Forderungen auf.
  • Fröhliche Weihnachten!

    24.12.2019
      
  • "Wir wollen radikal etwas verändern"

    23.12.2019
    "Zunächst müssten sich die Grünen mal entscheiden, mit wem sie ihre Forderungen eigentlich umsetzen wollen. Und die SPD hat schon oft links geblinkt und ist rechts abgebogen. Ich hoffe aber, dass die SPD wieder stark wird und eine klare Mitte-Links-Option unterstützt. Es kann nicht im demokratischen Interesse sein, dass die SPD verschwindet ...
  • Letzte Sitzungswoche 2019

    20.12.2019
    Erkältungsbedingt kommt mein Video zur Sitzungswoche dieses Mal erst zum Ende der Woche - unter anderem mit der Antwort auf die Frage aller Fragen!
  • Eine Kindertaufe darf nicht zur Abofalle werden

    13.12.2019
    Weil ihre Eltern sie vor 66 Jahren in Bitterfeld haben taufen lassen, bevor sie ein paar Jahre später aus der Kirche ausgetreten sind, muss eine Rentnerin nun Kirchensteuer nachzahlen. Das hat nun ein Gericht entschieden. Ich meine: Eine Kindertaufe darf nicht zur Abofalle werden.
  • Zurücktreten - und nie mehr CSU!

    11.12.2019
    In einer Pressekonferenz hat Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) erklärt, er "lasse nicht zu, dass jemand mein Haus angreift" und er sei "stolz auf und dankbar für die sehr gute Leistung meiner Mitarbeiter". Ich fürchte, Herr Scheuer hat da etwas grundsätzlich falsch verstanden.
  • Bildung statt Fahnen!

    20.11.2019
    Die CDU will auf ihrem Bundesparteitag beschließen, zukünftig bundesweit Schulgebäude zu beflaggen, berichtet heute das RND. Ich frage mich: Verhindert so eine Fahne Unterrichtsausfall? Hilft sie Kommunen dabei, das Schuldach zu sanieren? Kann sie den Lehrermangel kompensieren? Die Bevölkerung will Lösungen für die Probleme des Alltags, die CDU bietet ihnen eine Fahne. Wie fertig kann man sein? 
  • Ja zur Impfpflicht

    14.11.2019
    Ich habe heute der Einführung einer Masern-Impfpflicht zugestimmt. Laut Statistischem Bundesamt gibt es jedes Jahr durch Masern verursachte Todesfälle. Masern können zudem schwere körperliche Schäden verursachen, mit zum Teil Auswirkungen auf das ganze Leben. Kinder haben ein Recht darauf, dass ihnen der Schutz einer Impfung nicht vorenthalten wird. Kinder und Erwachsene, die aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden können oder bei denen die Impfung nicht wirkt, sind außerdem darauf angewiesen, dass ein möglichst großer Anteil der Bevölkerung geimpft ist.
  • Über zweierlei Maß deutscher Außenpolitik

    01.11.2019
    Seit Mitte Oktober gibt es in Chile, das nach dem faschistischen Militärputsch 1973 zum neoliberalen Laboratorium wurde, Massenproteste gegen die zunehmende soziale Ungerechtigkeit im Land. Ausgelöst durch die Erhöhung der U-Bahn-Preise in der Hauptstadt Santiago de Chile, haben sie längst das ganze Land ergriffen ...
Blättern:

Bund fördert Kulturpalast mit 4,37 Millionen

Der Erste Parlamentarische Geschäftsführer und anhaltische LINKE-Bundestagsabgeordnete Jan Korte freut sich über die heutige Entscheidung im Haushaltsausschuss des Bundestages die beantragten Fördermittel zur „Wiederaufnahme der Nutzung des Kulturpalastes Bitterfeld“ in Höhe von 4,37 Mio. Euro zu bewilligen:
Lesenswert
  • 29.10.2020, Presseecho

    "Das Parlament muckt auf"

    Schon in den letzten Wochen wurde über mehr Parlamentsbeteiligung bei den Beschlüssen zur Corona-Eindämmung diskutiert. Auch deshalb ist es unverständlich, dass trotzdem erneut Bund und Länder Maßnahmen ohne die Parlamente abgestimmt haben - der Diskussion darüber stellte sich Bundeskanzlerin Merkel erst danach. Lediglich das Land Thüringen will sich das Votum des Landtags einholen.
Presseecho
  • 15.11.2020, Presseecho

    "Kliniken müssen entprivatisiert werden"

    Meine Mutter war ihr ganzes Berufsleben Krankenschwester. Gegen Ende ihres Berufslebens musste sie die gleiche Arbeit mit nur noch der Hälfte der Belegschaft stemmen. Eine Lehre der Pandemie muss die Entprivatisierung der Krankenhäuser sein.
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.