Jan Korte, MdB (DIE LINKE) (www.jan-korte.de)

Blog

  • Erste Sitzungswoche der neuen Legislaturperiode

    21.10.2013, Jan Korte
    Morgen kommt der neue Bundestag zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Zu Beginn der ersten Sitzungswoche des Bundestags hatte ich heute Morgen zunächst eine Bürorunde in meinem Berliner Büro und im Anschluss eine Beratung mit den Fraktionsmitarbeitern des neuen Arbeitskreises Demokratie, Recht und Gesellschaftsentwicklung, dem außer den Innen- und RechtspolitikerInnen auch die Mitglieder des Petitions- und des Sportausschusses angehören.
  • Klausur der neuen Bundestagsfraktion

    08.10.2013
    Heute nehme ich an der ersten Klausur der neuen Bundestagsfraktion teil. Bereits am Mittag hat sich der Fraktionsvorstand getroffen, um darüber zu beraten, wie auch zukünftig inhaltlich und personell eine erfolgreiche Arbeit der Linksfraktion aussehen könnte. Unter anderem wird ein 100-Tage-Programm beschlossen und die Fraktionsversammlung wird am Mittwoch einen neuen Fraktionsvorstand wählen.
  • Von der Fraktionsklausur zum Politikfestival

    02.10.2013, Jan Korte
    Nach einer Bürorunde heute Vormittag bin ich jetzt auf dem Weg in den Südosten von Berlin: Der Fraktionsvorstand kommt dort zur Klausur zusammen. Schließlich steht auch in der nächsten Woche eine Klausur an - die der neu zusammengesetzten Fraktion DIE LINKE im Bundestag - die gut vorbereitet werden muss ...
  • Sitzung der alten und neuen Bundestagsfraktion

    25.09.2013, Jan Korte
    Gestern sind wir das letzte Mal als alte Fraktion zusammengekommen: Thema war natürlich der Ausgang der Bundestagswahl und die Bewertung des Ergebnisses. Und wir haben uns nicht nur bei Mitstreitern wie Gregor Gysi und dem Wahlkampfleiter Matthias Höhn für ihren Einsatz bei der Wahl bedankt, sondern auch bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Unterstützern und Mitgliedern, die ehrenamtlich viel Zeit und Mühe in den Wahlkampf gesteckt haben.
  • Am Sonntag wählen gehen!

    21.09.2013, Jan Korte
    Mein Team und ich waren die letzten Wochen ununterbrochen im Wahlkreis unterwegs. Denn wir wollen das Direktmandat und das gute Zweitstimmenergebnis verteidigen. Die Chancen stehen gut: Wir haben einen tollen Wahlkampf hingelegt, Gregor Gysi war zur Unterstützung da und bekannte Menschen, vom Pfarrer bis zum Künstler, haben aufgerufen, mich zu wählen ...
  • Enspurt

    16.09.2013, Jan Korte
    Heute geht's in den Endspurt des Wahlkampfes. Erster Termin heute war ein Besuch bei der Bürgerinitiative in Raguhn. Dort wurden mir die Befürchtungen über die geplante Verlängerung der B6n vorgetragen. Von Raguhn ging es dann nach Weißandt-Gölzau. Dort hatte mich die Volkssolidarität zu einer Lesung aus meinem aktuellen Buch eingeladen ...
  • Auf dem Markt in Bitterfeld

    13.09.2013, Jan Korte
    Heute morgen war ich zur Bürgersprechstunde auf dem Bitterfelder Wochenmarkt. Bei herrlichem Spätsommerwetter bin ich mit vielen Menschen ins Gespräch gekommen. Viele haben versichert, bereits per Briefwahl mich und DIE LINKE gewählt zu haben. So macht Wahlkampf Spaß!
  • Unterwegs in Zerbst

    12.09.2013, Jan Korte
    Heute ging es weiter mit der Wahlkampftour durch meinen Wahlkreis. Erste Station war heute morgen eine Bürgersprechstunde am Dicken Turm in der Innenstadt von Zerbst. Viele Leute kamen, diskutierten und machten Mut für den Wahlkampfendspurt. Mit dabei heute auch meine "Jan wählen"- Zeitung für die heiße Phase des Wahlkampfes ...
  • Kaffeeklatsch in Köthen, Spende in Reppichau

    11.09.2013, Jan Korte
    Nach der erfolgreichen Bürgersprechstunde in Köthen am gestrigen Dienstag ging es danach weiter zum Jugendclub Enno Sander. Dort kam ich mit Mitarbeitern zum Gespräch zusammen. Auch dieser Jugendclub ist von geplanten Kürzungen der Landesregierung bedroht. Zusammen mit Kommunalpolitikern der LINKEN sicherte ich meine Solidarität mit dem Jugendclub zu ...
  • Wahlkampf auf der Zielgeraden

    10.09.2013, Jan Korte
    Langsam aber sicher wird auch in meinem Wahlkreis der Endspurt eingeleitet. Los ging es mit einer Bürgersprechstunde in der Innenstadt von Köthen. Die Reaktionen der Bürgerinnen und Bürger waren durchweg positiv - viele Leute haben offenbar verfolgt, wie aktiv wir in den letzten Jahren im Wahlkreis waren ...
  • Kutterrudern in Bernburg

    09.09.2013, Jan Korte
    Am Samstag war ich zu Gast beim traditionellen Kutterrudern des Maritimen Club in Bernburg. In diesem Jahr konnte ich erneut den Pokal für den Saale-Cup stiften. Wieder waren hunderte von Gästen gekommen, um die Teams anzufeuern und bei herrlichem Wetter zu feiern. Auch meine Genossinnen und Genossen waren als Team Korte mit dabei und legten sich kräftig ins Zeug.
  • Bernburg, Köthen, Zehmitz und Zerbst

    07.09.2013, Jan Korte
    Auch am Freitag ging der Wahlkampf munter weiter: Am Morgen unterstützte ich die Angestellten von Kaufland bei ihrem Warnstreik für höhere Löhne. Rund 120 kämpferische Bedienstete von Einkaufszentren der Region hatten sich vor Kaufland in Bernburg gesammelt. In einer kurzen Ansprache konnte ich meine Unterstützung ausdrücken.Von Bernburg ging es nach Köthen, wo wir erneut eine Bürgersprechstunde mit Kaffee und Kuchen anboten. Wieder kamen zahlreiche Bürgerinnen und Bürger zum Gespräch vorbei. Verteilt wurde meine Bilanzbroschüre.
  • Unterwegs in Bernburg

    06.09.2013, Jan Korte
    Auch gestern hatte ich wieder ein dichtes Programm. Schwerpunkt des Wahlkreistages am Donnerstag war Bernburg. Los ging es mit einer Bürgersprechstunde auf dem Karlsplatz. Dort wurde wieder viel Infomaterial verteilt und gute Gespräche geführt. Gleichzeitig werben mein Team und ich jetzt für den Besuch von Gregor Gysi am 18.9. auf dem Karlsplatz. Die Leute freuen sich schon. Ein wirklich tolles Projekt konnte ich danach besuchen: Den Bernburger Erlebnisgarten, der von Dr. Larisch und seinen Beschäftigungsprojekten gestaltet wurden. Im Erlebnisgarten können Kinder alles über Pflanzen, regionales Gemüse und besonders über die Tiere der Region lernen. Mit tollen Ideen lernen die Kinder in einer herrlichen Umgebung wie sich Fauna und Flora durch die Jahreszeiten entwickeln.
  • Mit Unternehmern bei ORWO

    30.08.2013, Jan Korte
    Auf Einladung des Bundesverbandes der mittelständischen Wirtschaft nahm ich gestern am Unternehmertreffen in den Räumen von ORWO Pixelnet in Bitterfeld-Wolfen teil. Rund zwei Dutzend Unternehmer der Region ließen sich die Produktion von Fotobüchern erklären und konnten die neuen High-Tech-Maschinen in Augenschein nehmen.
  • Bei der Volkssolidarität und im MGH

    28.08.2013, Jan Korte
    Gestern war ich wieder im Wahlkreis unterwegs. Der sonnige Tag begann damit, dass ich rund 10 HelferInnen aus Berlin in meinem Bitterfelder Wahlkreisbüro begrüßen konnte. Diese aktiven Parteimitglieder waren gekommen, um die Wahlzeitung und meinen Personenflyer in die Briefkästen zu stecken. Weiter ging es danach nach Wolfen-Nord ...
  • Heute vor 35 Jahren...

    26.08.2013, Jan Korte
    startete Sigmund Jähn in den Weltraum. Der erste deutsche Kosmonaut umrundete acht Tage lang die Erde - und blieb in der Zeit danach dennoch auf dem Boden: "Zum Volkshelden wollte ich mich nie machen lassen, das war mir peinlich. Es war auch nicht meine Sache, große Reden zu schwingen", sagte er in einem Interview mit dem Spiegel 2001 ...
  • Ein Samstag im Wahlkreis

    26.08.2013, Jan Korte
    Auch am vergangenen Samstag war wieder viel los in meinem Wahlkreis: Zuerst besuchte ich die Eröffnung des Drachenbootrennens am Muldestausee in Friedersdorf. Zahlreiche, äußerst kreative Mannschaften waren gekommen um bei herrlichem Wetter am Wettkampf teilzunehmen. Danach ging es weiter zum Fest im Bitterfelder Tiergehege, dem ich besonders verbunden hin: Seit einem Jahr habe ich dort nämlich die Patenschaft über einen Esel namens Flocke ...
  • Zerbst, Walternienburg und Ronney

    21.08.2013, Jan Korte
    Heute war ich wieder in meinem Wahlkreis unterwegs. Los ging es mit einer Bürgersprechstunde in der Zerbster Innenstadt. Wieder kamen zahlreiche Bürgerinnen und Bürger und wir diskutierten über die anstehenden Bundestagswahlen. Erfreulich ist in diesen Tagen immer wieder, dass die Leute anerkennen, dass ich nicht nur vor Wahlen Sprechstunden anbiete, sondern die ganzen vergangenen Jahre ...
  • Lesung in Bitterfeld-Wolfen

    12.08.2013, Jan Korte
    Am Freitag hatte ich einen außerordentlich spannenden Abendtermin: Auf Einladung der Galerie am Ratswall und der Buchhandlung Krommer stellte ich mein Buch „Geh doch rüber! Feinste Beobachtungen aus Ost und West“ in Bitterfeld vor. Dieser Termin war insofern etwas besonderes, da viele Geschichte in Bitterfeld-Wolfen entstanden sind ...
  • "Geh doch rüber!" in Plößnitz

    09.08.2013, Jan Korte
    Am Donnerstagabend war ich seit einiger Zeit mal wieder in Plößnitz im Saalekreis bei Halle. Als ich 2005 das erste mal in den Bundestag gewählt wurde, gehörte Plößnitz noch zu meinem Wahlkreis. Mit der Wahlkreisreform 2007 gehört die Gegend nun zum Wahlkreis meiner Kollegin Petra Sitte. Daher freute ich mich Donnerstag in der Gaststätte Moorkecker aus meinem Buch lesen zu können ...
Blättern:

"Wenn Politik nicht mitnimmt"

Wenn eine Regierung sich nicht traut, den Konzernen auf die Füße zu treten, kommt genau das dabei heraus: Ein Schulterklopfer von der hardcore-neoliberalen Bertelsmann-Stiftung, mehr nicht. Die Große Koalition hat viele kleine Baustellen notdürftig geflickt, sich aber vor der Lösung der großen Probleme gedrückt.
Lesenswert
  • 15.07.2019, Geschichtspolitik

    Aller NS-Opfer gedenken

    Ein aktueller Artikel von Jan Korte und Ulla Jelpke zum Thema "Gedenkort für die Opfer des NS-Vernichtungskrieges in Osteuropa".
Presseecho
  • 12.08.2019, Geschichtspolitik

    "Würdiger Umgang mit Spee-Kapitän Langsdorff gefordert"

    Während Menschen wie Spee-Kapitän Langsdorff, die sich schon früh dem Irrsinn des NS-Vernichtungskrieges verweigerten und durch ihr Handeln viele Menschen retteten, bislang für die Bundeswehr als rotes Tuch gelten, werden andere, die für die mörderische Tradition der Marine stehen, immer noch geehrt. Die Traditionspflege der Bundeswehr muss dringend reformiert und endlich Antimilitaristen, Deserteure und Kriegsverräter, die sich dem NS-Vernichtungskrieg verweigerten, beispielgebend für die Bundeswehr werden.
Vernetzt
Zum Seitenanfang springen, Zur Navigation springen, Zum Inhalt springen, Suche.